Anstellungsbedingungen

Die Anstellung an der BFH beruht auf einem öffentlich-rechtlichen Arbeitsvertrag gestützt auf die entsprechenden Regelungen in der Personal- und Fachhochschulgesetzgebung des Kantons Bern.

 

Gehalt

Jede Stelle wird entsprechend ihren Anforderungen und Belastungen einer von 30 Gehaltsklassen zugewiesen. Für jede Gehaltsklasse ist ein Grundgehalt festgelegt, ab welchem ein Aufstieg in 80 Gehaltsstufen erfolgt. Das Maximalgehalt beträgt 160 Prozent des Grundgehalts. Die Einreihung in eine bestimmte Gehaltsstufe wird beim Stellenantritt aufgrund der Berufs- und Lebenserfahrung ermittelt.


Weitere Informationen zum Thema Gehalt

 

Arbeitszeit
Die wöchentliche (Soll-)Arbeitszeit beträgt bei einem Vollzeitpensum 42 Stunden, bzw. 8 Stunden und 24 Minuten pro Tag.


Arbeitszeitmodelle

Für Dozierende, Assistierende und in der Lehre tätige Wissenschaftliche Mitarbeitende, die nicht nur für Einzellektionen angestellt sind, gilt das Reglement über die Arbeitszeitmodelle der BFH.

 

Für alle übrigen Mitarbeitenden wird in der Regel die Arbeitszeit nach dem Jahresarbeitszeitmodell (JAZ) geleistet. Dabei wird die Sollarbeitszeit nicht mehr pro Woche, sondern pro Jahr festgelegt.

Seite drucken

Kontakt

Human Resources

T +41 31 848 48 48

E-Mail

efqm
efqm