BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff

Die integrierte Sicht auf die Prozesskette Holz ist kennzeichnend für das BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff. Es vereint unter einem Dach interdisziplinäres Wissen und Kompetenzen über die gesamte Wertschöpfungskette Holz. Aus dem nachwachsenden Rohstoff entstehen hier Produkte und Verfahren mit wirtschaftlichem, sozialem und ökologischem Nutzen.

Profil

Download | Broschüre

Im BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff arbeiten Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen in einem integrierten Ansatz entlang der Prozesskette Holz. Sie entwickeln Technologien, Verfahren und Know-how für die Nutzung von Holz – und stellen diese den Anwendern zur Verfügung.


Das BFH-Zentrum bündelt Kompetenzen aus Wirtschaft und Wissenschaft für

 

  • die wissensbasierte Gewinnung und Verwertung des Rohstoffs
  • die intelligente Anwendung des Baustoffs
  • die erweiterte Nutzung des natürlichen Werkstoffs Holz


Beteiligt sind Expertinnen und Experten aus Forstwesen, Planung, Architektur, Konservierung und Restaurierung, Bauwesen, Holztechnik, Holzbau, Werkstoffen, Chemie, Automatisierung und Informatik. Ihre prozessübergreifende Zusammenarbeit und ihr komplementäres Know-how ermöglichen integrierte, bedürfnisgerechte Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette. 
Aus der interdisziplinären Vorgehensweise ergeben sich einmalige Kombinationen für die Produktion, den Betrieb und Gebrauch von Werken und Fertigprodukten bis zum Erhalt von Kunst- und Kulturgütern. Auch durch innovative Lösungen für holzbasierte Chemikalien, Werkstoffe, Bauwerke, Produkte und Prozesse schafft das BFH-Zentrum Mehrwert.

Partner

Das BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff kooperiert mit Forstwirtschaft, Veredlern und Anwendern und trägt damit zur bedürfnisgerechten Bereitstellung und Veredelung des Rohstoffs Holz bei. Die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft verknüpft Praxis mit neustem Wissen. Die Nähe zu den Anwendern und die starke praktische Verankerung in den Teilbranchen der Bau- und Holzwirtschaft sind die Erfolgsfaktoren des BFH-Zentrums.

 

Kooperationen
Das BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff ist in zahlreiche Projekte mit Partnern aus Wirtschaft und anderen Hochschulen im In- und Ausland involviert und jederzeit offen für neue Projekte und Kooperationen. 

E-Mail

 

 

Kompetenzen

Das BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff vereint Institute aus verschiedenen Bereichen der Berner Fachhochschule. Expertinnen und Experten aus Forstwesen, Planung, Architektur, Konservierung und Restaurierung, Bauwesen, Holztechnik, Holzbau, Werkstoffen, Chemie, Automatisierung und Informatik arbeiten prozessübergreifend zusammen.

Rohstoff – Know-how für Gewinnung und Verwertung
Vom Wald zum Holz – effektive Bewirtschaftungsprozesse
Das BFH-Zentrum erarbeitet Lösungen für eine effektivere Ernte und Bereitstellung von Holz zur Kaskadennutzung in geschlossenen Kreisläufen:

  • Kooperationsmodelle zur strategischen Positionierung von Forstbetrieben
  • Bewirtschaftungsprozesse und Strukturen für die effiziente und effektive Bereitstellung des Rohstoffs Holz
  • Technologien und Verfahren zur Datenübertragung unter den beteiligten Akteuren für eine intelligente und bedarfsgerechte Ernte und Verwertung von Holz

mehr Informationen

 

Von der Planung zum Produkt – die digitale Datenkette
Das BFH-Zentrum schafft Durchgängigkeit der Information zwischen den verschiedenen Planungs- und Produktionsprozessen der digitalen Fabrikation mittels Gebäudemodellierung (Building Information Modeling, BIM):

  • Lösungen für integrierte digitale Prozesssteuerung
  • Schnittstellenoptimierung für Datentransfer
  • Komplettanwendungen mit digital gesteuerten Produktionseinheiten

mehr Informationen

 

Baustoff – Intelligenz für die gebaute Umwelt
Vom einfachen Bau zum komplexen Werk – durchdachte Systeme
Das BFH-Zentrum entwickelt sichere und leistungsfähige Systeme für verdichtetes Bauen von der Planung bis zur Montage:

  • Modulare Holzbauten mit hohem Vorfertigungsgrad
  • Ressourceneffiziente und produktionsoptimierte Tragsysteme
  • Energieeffiziente und dauerhafte Gebäudehüllen
  • Verbindungstechniken und Materialkombinationen für Hybridbauten mit Holz
  • Bedarfsgerechte Entscheidungsgrundlagen durch kontinuierliches Baumonitoring

mehr Informationen

 

Von bestehenden Bauten zu neuen Nutzungen – Bauen im Bestand
Das BFH-Zentrum vereint Innovation mit Tradition im Spannungsfeld der Sanierung und Nachverdichtung  zum Schutz von Kulturgut und Stadtbildern:

  • Beurteilung und Ertüchtigung von bestehenden Gebäuden
  • Zerstörungsfreie Prüfung und Schutz kulturhistorisch wertvoller Bausubstanz
  • Statische und baukonstruktive Untersuchungen historischer Tragkonstruktionen
  • Architektonische Restaurierung, städtebauliche Aufwertung und Verdichtung im kulturhistorischen Kontext

mehr Informationen

 

Werkstoff – Innovation für Produkte und Kultur
Vom Holz zum Naturwerkstoff – intelligente Materialanwendungen
Das BFH-Zentrum nutzt die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Holz für umweltverträgliche Produkte wie Möbel, Geräte und Alltagsgegenstände:

  • Naturverträgliche multifunktionale Holz und Verbundwerkstoffe
  • Systeme zum Schutz von holzbasierten Werkstoffen
  • Innovative und umweltgerechte Klebstoffe und Lacksysteme
  • Holzextraktstoffe als Alternative zu erdölbasierten Grundstoffen und Materialien

mehr Informationen

 

Vom Kulturerbe zum Kulturgut– verstehen, erhalten und nutzen
Das BFH-Zentrum entwickelt auf Basis kulturhistorischen Wissens und technologischer Expertise in einem interdisziplinären Ansatz Methoden und Verfahren zur Erhaltung von Kulturgütern aus Holz:

  • Kulturhistorische und technologische Einordnung und Dokumentation historischer Holzobjekte
  • Entwicklung und Konzeption schadenspräventiver und kurativer Erhaltungsmassnahmen
  • Verfahren der De-Restaurierung

mehr Informationen 

Referenzprojekte

Das BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff bietet mit neustem Wissen und praxisnaher Erfahrung anwendungsreife Lösungen für eine Kundschaft aus der gesamten Wertschöpfungskette Holz und verwandten Sektoren. Folgende Projektbeispiele geben einen Einblick.

FOCUS: Advances in Forestry Control and Automation Systems in Europe
Die Forstwirtschaft und die mit ihr verbundenen Branchen gehören zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in den ländlichen Regionen Europas. Eine der grössten Schwierigkeiten bei der Verbesserung der forstbasierten Wertschöpfungsketten ist der Mangel an integrierten Kontroll- und Planungsmechanismen. Mit Fallstudien in mehreren europäischen Ländern zeigt das Projekt, wie innovative Sensortechnologien und Kontrollmethoden dieses Problem lösen können.

mehr Informationen

Extraktion von Tanninen aus Rinden heimischer Nadelhölzer
Ziel des Projekts ist es, einen Extraktionsprozess zur Gewinnung von Tanninen aus heimischen Nadelholzrinden für Sägewerke und die holzverarbeitende Industrie zu entwickeln. Die Forscherinnen und Forscher untersuchen den Einfluss einzelner Extraktionsparameter auf die chemische Struktur der extrahierten Tannine. Sie formulieren auf dieser Basis formaldehydfreie Klebstoffe und analysieren deren physikalischen und mechanischen Eigenschaften.

Additive Robotic Fabrication of Complex Timber Structures
Die robotergestützte Fabrikation komplexer Holztragwerke bietet einen Ansatz für effizientere Holznutzung. Im Projekt entstand ein robotergestützter Fabrikationsprozess und kostengünstige, schnelle Holzverbindungen wurden entwickelt und getestet. Diese drei Forschungsergebnisse – Fabrikationsprozess, Tragwerkssystem und Holzverbindung – wurden in einem 1:1-Demonstrationsobjekt erfolgreich zusammengeführt und umgesetzt.

Molecular Modeling der Sorption kleiner Moleküle an lignocellulotischen Holzzellwänden
Zur Optimierung von Behandlungs- und Dekontaminationsverfahren für Holzobjekte ist ein verbessertes Verständnis der chemisch-physikalischen Wechselwirkungen zwischen Wirkstoffmolekülen und lignocellulotischen Substraten notwendig. Im laufenden Projekt werden über Computersimulationen (Molecular Dynamics) Wechselwirkungsmodelle zwischen chlorhaltigen Agentien und Modellsystemen aus Cellulose, Hemicellulose sowie Lignin etabliert und getestet.

mehr Informationen

Angebot

Expertinnen und Experten des BFH-Zentrums Holz  Ressource und Werkstoff erarbeiten ganzheitliche Lösungen mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft. Die enge Zusammenarbeit mit den Anwendern verknüpft Praxis mit neustem Wissen. Dieses fliesst in die Studiengänge und Weiterbildungen ein, womit auch der Transfer in die Wirtschaft gewährleistet ist.

 

Das BFH-Zentrum bietet Leistungen in folgenden Bereichen: 

 

Forschung und Entwicklung

Die Forschungsprojekte des BFH-Zentrums Holz  Ressource und Werkstoff sind konsequent auf die Praxis ausgerichtet. In enger Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Gesellschaft entwickeln die Forscherinnen und Forscher innovative Lösungen für neue Waldbewirtschaftungssysteme, innovative Werkstoffe, zur Optimierung von Bauwerken, zum Erhalt von Kulturgütern sowie im Dienst der gebauten Umwelt.

Referenzprojekte

 

Dienstleistungen und Beratung

Die Mitarbeitenden des BFH-Zentrums erbringen eine breite Palette an Dienstleistungen zu Holz als Rohstoff, Baustoff und Werkstoff:

  • Konzepterarbeitungen, Planungen und Expertisen
  • Messungen, Auswertungen und Analysen
  • Anlässe zum Wissens- und Technologietransfer

Kompetenzen 

 

Lehre und Weiterbildungen

Die Forschungsergebnisse des BFH-Zentrums fliessen in die Bachelor- und Masterstudiengänge sowie in die Weiterbildungen der BFH ein. Damit ist sichergestellt, dass diese Lehrangebote stets dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. 

 

Bachelorstudiengänge

Architektur, Holz, Bau

Masterstudiengänge

Architecture

Wood Technology

Life Sciences – Agrar- und Waldwissenschaften

Conservation-Restoration

Weiterbildungen

CAS, MAS und Tagungen Bereich Holz

CAS und Tagungen Bereich Architektur

CAS Forstmanagement und Tagungen Bereich Waldwissenschaften

CAS Bereich Konservierung und Restaurierung

 

 

 

Seite drucken

Aktuell

Veranstaltung «Wald und Holz 4.0»

mehr Informationen

Kontakt

Berner Fachhochschule

BFH-Zentrum Holz – Ressource und Werkstoff 

Solothurnstrasse 102

Postfach 111

CH-2500 Biel/Bienne 6

T +41 32 344 02 14

E-Mail

 

Leitung

Prof. Dr. Ingo Mayer

 

Bereich Wald- und Forstwissenschaften

Prof. Dr. Bernhard Pauli

T +41 31 910 21 07

E-Mail

 

Bereich Holz in Kunst und Kultur

Karolina Soppa

T +41 31 848 38 97

E-Mail

efqm
efqm