Blog knoten & maschen

Am 11. Mai lancierte das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit den Wissenschaftsblog «knoten & maschen». Der an die breite Öffentlichkeit gerichtete Blog beleuchtet das Thema Soziale Sicherheit aus den unterschiedlichen Perspektiven von Wirtschaft, Gesundheit, Soziale Arbeit und Gerontologie. Dazu präsentiert er regelmässig Forschungsergebnisse, Thesen und Diskussionen - verständlich, interaktiv und multimedial!

 

Blog «knoten & maschen»

Twitter Soziale Sicherheit

 

 

Arztpraxen und Gesundheitszentren sind zurzeit begehrte Investitionsobjekte. Das Wachstum der ambulanten Medizin könnte sich positiv auf die Patientinnen und Patienten sowie auf die Kosten auswirken, doch deutet vieles darauf hin, dass die Praxisbetreiber vor allem an fitten und unkomplizierten Kundinnen und Kunden interessiert sind. Damit treiben sie die Prämien ohne einen Zusatznutzen in die Höhe. ... mehr
Der Fokus aktueller Sozialhilfereformen liegt in vielen Kantonen auf der Ausgestaltung von Anreizsystemen. Das Ziel solcher finanzieller Anreizsysteme ist es, Sozialhilfebeziehende möglichst rasch zu wirtschaftlicher Eigenständigkeit zu verhelfen. Wie Studien des BFH-Zentrums Soziale Sicherheit zeigen, greift dieser Fokus jedoch zu kurz. Vielmehr gilt es, die Wirksamkeit verschiedener Massnahmen in der Sozialhilfe umfassend zu betrachten und ... mehr
Mit dem «Barometer Gute Arbeit» messen das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit und Travail.Suisse zum zweiten Mal die Qualität der Arbeitsbedingungen in der Schweiz. Grundsätzlich bewerten Arbeitnehmende diese als gut, jedoch gibt es auch einzelne beunruhigende Tendenzen. Das «Barometer Gute Arbeit» misst die Qualität der Arbeitsbedingungen in der Schweiz anhand eines wissenschaftlichen Kriterienrasters, das sich über die ... mehr
Die Gesundheitsversorgung im Alter ist in Bewegung. Wir leben gesünder und werden älter, dennoch brauchen viele ältere Menschen Hilfe und Unterstützung. Der Pflege- und Betreuungsbedarf entsteht später im Leben, gestaltet sich dafür umso komplexer. Gerade Demenz und psychosoziale Problemlagen gewinnen an Bedeutung. Dies gilt aber nicht für alle, denn gesundheitliche Chancen und Risiken sind ungleich ... mehr
Vielen Führungskräften ist intuitiv klar, dass sie sich mehr auf Stärken und auf Positives konzentrieren sollten. Aber wie soll das praktisch gehen? Nachdem die Positive Psychologie hierzu viel beachtete Erkenntnisse geliefert hat, untersuchte die Berner Fachhochschule gemeinsam mit Praxispartnern, wie sich diese im betrieblichen Alltag umsetzen lassen. Welche Führungskraft würde sich nicht gerne öfter mit ... mehr
Seite drucken

Kontakt

Berner Fachhochschule

BFH-Zentrum Soziale Sicherheit

Hallerstrasse 10

CH-3012 Bern

T +41 31 848 36 80

E-Mail

Prof. Dr. Martin Wild-Näf

Leiter BFH-Zentrum

T +41 31 848 36 52

E-Mail

 

Prof. Tobias Fritschi

Stv. Leiter BFH-Zentrum

T +41 31 848 36 84

E-Mail

efqm
efqm