Architektur, Holz und Bau

Institut für Werkstoffe und Holztechnologie
Im Fokus – der Werkstoff: Das schweizweit einzigartige Institut widmet sich der Werkstoffentwicklung. Den Schwerpunkt legen die Forschenden dabei auf nachwachsende Rohstoffe, insbesondere auf den Roh-, Werk- und Baustoff Holz. Mit Fokus auf einen nachhaltigen Einsatz und ein gesundes Raumklima entwickeln und optimieren sie holzbasierte Produkte sowie neue multifunktionale Holz- und Holzverbundwerkstoffe.

Kompetenzbereiche:

  • Werkstoffe, Möbel und Design
  • Holz- und Oberflächenbehandlung
  • Holz- und Bauklebstoffe
  • Werkstoff- und Holzchemie
  • Materialemissionen und Extraktstoffe

mehr

Institut für Holzbau, Tragwerke und Architektur
Im Fokus – das Bauwerk: Die Forschenden des Instituts untersuchen Fragestellungen des Entwurfs und der Realisierung von Gebäuden, des Bauens im Bestand sowie der Optimierung und Weiterentwicklung der Holz- und Hybridbauweise. Mit Marktforschungen unterstützen sie Unternehmen der Branche, mit ihren Forschungsresultaten tragen sie zu einer qualitätssicheren, nachhaltigen und energieeffizienten Bauweise bei. Die Verbindung von Bau- und Holzingenieurwissenschaften mit der Architektur innerhalb eines Instituts ist schweizweit einzigartig.

Kompetenzbereiche:

  • Tragstrukturen
  • Bauphysik und Energie
  • Fenster-, Türen- und Fassadentechnik
  • Bauen im Bestand und Denkmalpflege
  • Integrierte Planung und Produktion
  • Marktforschung und Baumonitoring
  • Holzbau

mehr

Institut für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur
Im Fokus – die gebaute Umwelt: Mit dem Ziel Lösungen für zukünftige räumliche Entwicklungen zu finden, verbindet das Institut ingenieurwissenschaftliche Ansätze mit architektonischen, sozioökonomischen und planerischen Sichtweisen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist schweizweit einzigartig. Die Forschenden bearbeiten Fragestellungen aus den Bereichen Geotechnik, Spezialtiefbau, Naturgefahren, Strassenbau und Verkehr sowie Urbanität, Mobilität und Siedlungsentwicklung.

Kompetenzbereiche:

  • Geotechnik und Naturereignisse
  • Siedlungswasserwirtschaft und Verkehr
  • Urbane Entwicklung und Mobilität

mehr

Center for Development and Cooperation CDC

Das Fachwissen in den Bereichen Holz und Bau setzen die Mitarbeitenden des Centers for Development and Cooperation CDC für entwicklungsrelevantes Capacity Development in Schwellen- und Entwicklungsländern ein. Damit stärken sie Individuen, Institutionen und Systeme aus Bildung, Forschung und Wirtschaft und tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.
mehr

Seite drucken

Direkt zum Departement

Architektur, Holz und Bau

Kontakt

Sekretariat Weiterbildung, F+E und WTT

T +41 32 344 03 41
E-Mail

efqm
efqm