Statistischer Beratungsdienst

Der statistische Beratungsdienst der Berner Fachhochschule BFH, bestehend aus  Mathematik-, Statistik- und Wirtschaftsprofessorinnen und –professoren, unterstützt Studierende und Mitarbeitende der BFH sowie externe Personen und Firmen  beim Umgang mit statistischen Auswertungen.

 

Viele Projekte der angewandten Forschung und Entwicklung, aber auch Arbeiten von Studierenden im Bachelor- und Masterstudium beruhen auf der Interpretation von Messungen oder Beobachtungen. Sie enthalten statistische Auswertungen, die wissenschaftlich fundiert ausgeführt werden müssen.

 

Da der Erfolg einer statistischen Auswertung in vielen Fällen stark von der korrekten Planung der Experimente abhängt, ist es sinnvoll, den statistischen Beratungsdienst bereits bei der Versuchsplanung zu kontaktieren. In einer oder einigen wenigen Besprechungen werden, eine geeignete statistische Methode und ein statistisches Computer-Programm-Paket gewählt.

Beratungsgespräche

Beratungsgespräche zu Projekten und Arbeiten

Die Auswertung von statistischen Daten (z.B. für BFH-Institute, Forschungsgruppen, KTI-Projekte etc.) kann in Form von Projekten vom statistischen Beratungsdienst übernommen werden. Zu den  Kernkompetenzen zählen Statistik, Risikoanalyse und betriebswirtschaftliche Analysen wie beispielsweise Businesspläne. Für Vorabklärungen stehen die Kontaktpersonen telefonisch oder per Email zur Verfügung.

 

Eine Beratung wird kostenlos durchgeführt, sofern sie eine oder weniger als eine Stunde dauert. An einem Beratungsgespräch nehmen bis zu zwei Vertreterinnen oder Vertreter des statistischen Beratungsdienstes teil. Bei Beratungen zu Bachelor- oder Master-Thesis ist es wertvoll, dass  nebst den Studierenden  auch die jeweiligen Betreuerinnen oder Betreuer am Beratungsgespräch teilnehmen.

 

Die Beratungsgespräche finden in der Regel in Bern, Burgdorf oder Biel statt.

Daten- und Risikoanalysen

Daten- und Risikoanalysen im Auftragsverhältnis

Im Anschluss an ein Beratungsgespräch kann abgeklärt werden, ob das Team des statistischen Beratungsdienstes eine Zusammenarbeit in einem Projekt als sinnvoll erachtet. Die Zusammenarbeit wird nach Erteilung eines Auftrags mit einem Zeitplan und einem Kostenvoranschlag mit Kostendach geregelt.

 

Das Team des statistischen Beratungsdienstes  kann in der Regel keine „Schnell-Auswertungen“ durchführen. Der minimale Aufwand zur Bearbeitung eines Projekts beträgt im Normalfall ungefähr 50 Arbeitsstunden. Es muss damit gerechnet werden, dass Projekte mehr als zwei Wochen Bearbeitungszeit beanspruchen. Projekte, bei Versuchspläne aufgestellt werden müssen, haben erste Priorität (z.B. im Zusammenhang mit KTI-Projekten oder bei der Zusammenarbeit mit Firmen).

Publikationen

Berichte, Publikationen und Rechte

Sind aus den Projekten Publikationen, Vorträge oder Poster geplant, sollte bereits während des Beratungsgesprächs darüber gesprochen  und allfällige Co-Autorenschaften geregelt werden. Wird in Publikationen oder Vorträgen der statistische Beratungsdienst der BFH genannt, muss das Manuskript durch die Beraterin oder den Berater genehmigt werden. Der statistische Beratungsdienst  sichert damit auch die Qualität seiner Arbeiten.

 

Der statistische Beratungsdienst garantiert einen vertraulichen Umgang mit Daten aus Projekten oder aus Bachelor- und Master-Thesis. Er  ist daran  interessiert, Daten aus der Zusammenarbeit in der Lehre und für wissenschaftliche Publikationen zu verwenden. Dies geschieht jedoch nur nach der Einholung eines schriftlichen Einverständnisses der Auftraggeberin oder des Auftraggebers.

Kontakte

Ansprechpersonen des statistischen Beratungsdienstes

Dr. Daniel Bättig
Technik und Informatik; Burgdorf
Kompetenzen: Versuchsplanung, Simulation, Zeitreihenanalyse

T +41 34 426 43 26

E-Mail

Dr. Christoph Kopp
Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften; Zollikofen
Kompetenzen: Bio- und Medizinstatistik

T +41 31 910 21 20

E-Mail

Dr. Jasmin Wandel 
Technik und Informatik; Burgdorf

Kompetenzen: Extremwertanalyse, Bio- und Medizinstatistik

T +41 34 426 68 49

E-Mail

Dr. Olivier Mermoud    
Technik und Informatik; Biel/Bienne
Kompetenzen: Varianzanalyse, Zeitreihenanalyse, Simulationen.

T +41 32 321 62 49

E-Mail

Dr. Roger Filliger
Technik und Informatik; Biel/Bienne
Kompetenzen: Varianzanalyse, stochastische Modellierung, Simulationen

T +41 32 321 62 67

E-Mail

Seite drucken

Kontakt

Dr. Daniel Bättig

T +41 34 426 43 26

E-Mail

efqm
efqm