Automobiltechnik

Portrait

Automobilingenieurinnen und Automobilingenieure befassen sich mit den verschiedensten Facetten der Mobilität: Entwicklung, Konstruktion und Bau von Fahrzeugen sowie Optimierung von Motoren, mit Fragestellungen zu Sicherheit, Ökonomie und Ökologie. Das in der Schweiz einzigartige Studium führt die Studierenden in die ebenso spannende wie herausfordernde Thematik.

 

Grundlage der Ausbildung bildet die Fahrzeugtechnik, ergänzt mit Allgemeinbildung, Mathematik, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Mit den Arbeiten in den Labors werden die theoretischen Kenntnisse in praktische Erfahrung umgesetzt.

 

Zur Wahl stehen zwei Studienschwerpunkte. Technik und Dienstleistungen zielt auf eine breite automobiltechnische Ausbildung. Den Themen Betriebswirtschaft, Fahrzeugelektrik, Fahrzeugmechanik und Verbrennungsmotoren kommt eine Schlüsselrolle zu. Im Studienschwerpunkt Fahrzeugbau sind Konstruktion und Mechatronik wichtige Grundthemen, welche die Fächer Betriebswirtschaft und Fahrzeugelektrik ersetzen.

Steckbrief

Titel/AbschlussBachelor of Science in Automobiltechnik
Schwerpunkte /
Vertiefungsrichtungen
  • Technik und Dienstleistungen
  • Fahrzeugbau
Studienform/enVollzeit
Unterrichtssprache/ndeutsch / französisch
Studienort/eBiel und Vauffelin
Berufsbefähigungja
StudienbeginnKW 38
AnmeldeschlussAnmeldefrist Bachelor
Aufbauendes MasterstudiumMaster of Science in Engineering
Besonderheiten
  • Einzigartiges Angebot an einer Schweizer Fachhochschule.
  • ASIIN e.V. akkreditierter Studiengang.

Perspektiven

Die Beschäftigungsaussichten für Automobilingenieurinnen und Automobilingenieure sind ausgezeichnet. In der Schweiz entwickeln, bauen und warten zahlreiche Firmen Nutzfahrzeuge, Bau- und Landmaschinen sowie unterschiedliche Spezialfahrzeuge für Transporte zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Mögliche Tätigkeitsgebiete

  • Automobil-Zulieferindustrie (Entwicklung, Konstruktion, Produktion)
  • Fahrzeugimporteure (technischer Dienst, Schulung, Area-Manager)
  • Fahrzeugbau (Entwicklung, Konstruktion, technischer Verkauf)
  • Ingenieurdienstleister (Entwicklung, Konstruktion, Beratung)
  • Garagengewerbe (Betriebsleiter, technischer Leiter, selbständig Erwerbender)
  • Unfallanalyse (selbstständiger Unfallanalytiker, Unfallanalyseabteilung bei Versicherungen) öffentliche Hand (Bund, Strassenverkehrsämter, Gewerbeschule)
  • Fahrzeughersteller (in allen Bereichen der Entwicklung, Versuch, Konstruktion, Produktion)

Details zum Studium

BSc Automobiltechnik

Seite drucken

Abteilungsleitung

Bernhard Gerster

T +41 32 321 66 50

E-Mail

 

Jean-François Urwyler

T +41 32 321 66 52

E-Mail 

Veranstaltungen

Infotag Bachelor Automobiltechnik
12.01.17 | 15:00 | Biel
BFH-Technik und Informatik
mehr...
efqm
efqm