Dynamische Tests an einem Brettsperrholzgebäude in Echtgrösse

16.08.2021 Ab dem 16. August 2021 wird auf dem DTC/BFH-Gelände in Vauffelin (BE) etappenweise ein Testgebäude aus Holz errichtet. Die Berner Fachhochschule BFH wird daran Messungen zur Erdbebensicherheit durchführen. Dabei wird das vierstöckige Bauwerk mithilfe von Stahlseilen einer Reihe von statischen und dynamischen Tests unterzogen. Die Ergebnisse werden es den Ingenieurinnen und Ingenieuren ermöglichen, die dynamischen Eigenschaften von Brettsperrholzbauten zuverlässig zu bestimmen.

Die dynamischen Eigenschaften, insbesondere die Grundschwingzeit T1, sind im Erdbebeningenieurwesen von zentraler Bedeutung. Die bei einem Erdbeben auftretenden seismischen Kräfte hängen stark vom dynamischen Verhalten des Bauwerks ab. Bislang war es jedoch schwierig, die dynamischen Eigenschaften von Holzgebäuden zuverlässig zu bestimmen. Das Ziel des Forschungsprojekts ist es daher, den Ingenieurinnen und Ingenieuren klare Daten zu liefern, mit welchen diese anschliessend realistische Aussagen über die dynamischen Eigenschaften von Holzbauten machen können. So können zukünftig die Massnahmen zur Erdbebensicherheit beim Bau von Brettsperrholzgebäuden effizienter umgesetzt werden. 

Das Forschungsprojekt des Instituts für Holzbau, Tragwerke und Architektur IHTA der Berner Fachhochschule BFH wird vom Bundesamt für Umwelt BAFU und vielen weiteren Partnern unterstützt. Das vollständig aus Schweizer Holz gefertigte Testgebäude wird nach Abschluss der Testreihe rückgebaut.

Ähnliche Tests wurden bereits 2019 in Chamoson (Wallis) an einem Holzrahmenbau durchgeführt.

Erdbebensicherheit | Testgebäude Chamoson
Legende 1: Ähnliche dynamische Tests, ebenfalls an einem vierstöckigen Holzgebäude, wurden von der Berner Fachhochschule bereits 2019 in Chamoson (Wallis) durchgeführt.
Graphische Illustration des Testgebäudes
Legende 2: Graphische Illustration des Testgebäudes

Die Erdbebentests in den Medien

TeleBielingue, 31. August 2021

Mehr erfahren