Master Architektur und Dencity ab Herbst 2021 in Biel

16.06.2021 Der Studiengang Master Architektur und der Forschungskompetenzbereich Dencity werden für die Zeit bis zum Bezug des BFH-Campus Biel/Bienne ihren Standort von Burgdorf ins Volkshaus Biel verlegen. Lehre und Forschung treffen auf ein attraktives Umfeld mit spannenden Herausforderungen. Es ist geplant, ein Stadtlabor entstehen zu lassen.

Zum Semesterstart im September 2021 werden die beiden Einheiten Master Architektur und Dencity des Departements Architektur, Holz und Bau Räumlichkeiten im Bieler Volkshaus beziehen. Das zentral gelegene Gebäude ist nur 250 Meter vom Bahnhof entfernt und damit an bester Lage.

Mit dem Standortwechsel wird der Master-Studiengang Architektur zusätzlich an Attraktivität gewinnen. Gleichzeitig positioniert sich die Architekturforschung mit dem Kompetenzbereich Dencity des Instituts für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur ISI in einem Umfeld, das in den nächsten Jahren vor sehr spannenden Herausforderungen steht.

Atelier Master Architektur

Die zukünftigen Räumlichkeiten für den Master-Studiengang und für die Mitarbeiter*innen des Kompetenzbereichs Dencity befinden sich an der Aarbergstrasse 112. Auf insgesamt 280 Quadratmetern hat es Raum für Arbeits- und Werkplätze, Sitzungs- und Seminarbereiche sowie eine Bibliothek. Eine flexible Raumstruktur ermöglicht den engen Austausch zwischen Forschung und Lehre und bietet auch Platz für Veranstaltungen und Ausstellungen.

Ab dem Herbstsemester 2021/22 wird der gesamte Unterricht für die rund 30 Vollzeit- und Teilzeitstudent*innen des Master Architektur in Biel stattfinden. Der Studienort des Bachelor Architektur bleibt unverändert in Burgdorf. Durch die Standortverlegung erhält der Bachelor-Studiengang mehr Platz und Raum für Experimente.

Nähe zu Holz Biel

Der Schwerpunkt Architektur & Holz des Master Architektur wird am neuen Standort von der geografischen Nähe zu Forschung und Lehre des Fachbereichs Holz profitieren. Die Zusammenarbeit mit dem Master Wood Technology kann intensiviert werden. Das Wissen und die Kompetenzen zum nachhaltigen Bau- und Werkstoff Holz stehen künftig noch direkter und unmittelbarer zu Verfügung. Auch für die Realisierung von Prototypen und grösseren Modellen entstehen neue Möglichkeiten. 

Ein Stadtlabor entsteht

Der neue Standort des Kompetenzbereichs Dencity und des Master Architektur hat das Potenzial für ein Stadtlabor. Dieses kann und soll Teil des didaktischen Konzepts der Architekturausbildung werden und die Verbindung zum primären Forschungsfeld der Architektur und des Städtebaus schaffen. Es kann sich ganz direkt und analog vor Ort vernetzen und gleichsam die virtuelle und digitale Welt nutzen und mit einbeziehen. Ein Stadtlabor als Ort der Reflexion, für den Diskurs und die Debatte mit der Stadt, ihren Bewohner*innen und der lebhaften Bieler Architekturszene.

Dencity

Der Kompetenzbereich Dencity engagiert sich für eine lebenswerte Umwelt und entwickelt im Kontext der Innenentwicklung und Lebensqualität nachhaltige Lösungen für zukunftsfähige Raumentwicklungen. Der Kompetenzbereich ist Teil des Instituts für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur ISI, das sich auf die Erforschung von Lebensqualität, lebenswerten Siedlungen und leistungsfähigen Infrastrukturbauten fokussiert.

Mehr erfahren