Projekt «Hello Lenzburg» gewinnt NZZ «Trend Radar»

04.11.2019 Das Projekt «Hello Lenzburg» des Instituts für Holzbau, Tragwerke und Architektur IHTA gewinnt den «Trend-Radar» der NZZ Real Estate Days. Mit dem in Zusammenarbeit mit der AXA und Renggli AG entwickelten Modulbausystem lässt sich die Bauzeit für preisgünstigen Wohnraum signifikant verkürzen.

Wie sich die Bauzeit verkürzen lässt und Leerstände vermindert werden, zeigt das innovative Projekt «Hello Lenzburg» in der aargauischen Kleinstadt. Vorproduzierte Holzmodule werden in ein Stahlgerüst eingeschoben, die Module miteinander verbunden und die Fassade erstellt. In Lenzburg entstand dank Photovoltaik und Erdsonde ein Plusenergiehaus mit 20 Wohnungen, die preiswert vermietet werden und den heutigen Standard bieten. Die Bauweise erlaubt langfristig denkenden Investoren, Mietwohnungen, bei denen sich eine Sanierung nicht mehr lohnt, mit preiswertem und ökologischem Wohnraum zu ersetzen.

Das innovative Projekt setzte sich gegen die beiden weiteren Finalisten durch und wurde am 31. Oktober 2019 an den NZZ Real Estate Days mit dem «Investor's Choice» Award ausgezeichnet. 

hello lenzburg Bild vergrössern

Mehr erfahren