Architektursymposium 2022: Architektur & Aktivismus

Das diesjährige Symposium befasst sich mit der Bedeutung von Aktivismus für die Architektur. Architekt*innen können sich den gesellschaftlichen Fragen nicht entziehen. Im Rahmen von drei Podiumsveranstaltungen und einer Ausstellung diskutieren ausgewählte Protagonist*innen aktuelle Positionen aus Theorie und Praxis.

19.09.2022 bis 02.10.2022 – Bern Kornhausforum

Steckbrief

  • Startdatum 19.09.2022
  • Enddatum 02.10.2022
  • Ort Bern Kornhausforum

Architektur & Aktivismus

Das Architektursymposium versteht sich als Teil der Berner Baukultur, die sich auch mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Tendenzen auseinandersetzt. Das diesjährige Symposium wird in Kooperation mit dem Kornhausforum Bern durchgeführt.

Das Symposium und die Ausstellung beschäftigen sich mit der Bedeutung von Aktivismus für die Architektur. Tendenziell beobachten wir eine Zunahme von aktivistischen Bewegungen. Hinter der Themensetzung steht die These, dass sich Architekt*innen den gesellschaftlichen Fragen nicht entziehen können. Jede*r ist gefordert sich zu positionieren und eine Haltung zu entwickeln. Am Symposium werden Beiträge gezeigt und diskutiert, bei denen Architekt*innen oder andere Protagonist*innen mit Architekturbezug aktiv Positionen beziehen, sich für eine andere Lebenswelt einsetzen und somit auch die gesellschaftliche Relevanz des Berufsbildes mitverändern.

Ausstellung

Über einen Open Call entsteht eine Ausstellung zum Thema Architektur & Aktivismus. Im Fokus steht der Prozess, die Herangehensweise und die Art der Architekturbetrachtung. Das Nichtgebaute oder das Ephemere werden ebenso wie das Gedachte und das Geschriebene als Teil der Schweizer Baukultur verstanden. So sind auch temporäre Installationen, künstlerische Arbeiten oder Recherchebeiträge ausdrücklich erwünscht, genauso wie Eingaben, die eine theoretische Auseinandersetzung aufzeigen.

Ausgestellt werden angedachte, sich in Entwicklung befindende oder realisierte Aktionen, Ausstellungsbeiträge, Ideen, Engagements, Projekte oder Statements, die einen Beitrag zu dem Thema «Architektur & Aktivismus» leisten.

Kornhausforum

19.9. – 2.10.2022
Mo – Fr: 12 – 17 Uhr | Do: 12 – 20 Uhr
Sa/So: 11 – 16 Uhr

Programm

Montag, 19. September 2022, 19.00 Uhr

Architektursymposium + Vernissage

Erfahrungsaustausch und Diskussion verschiedener aktivistischer Gruppen aus unterschiedlichen Bereichen der Architektur
Moderation: Dr. Gabrielle Schaad, Architekturtheoretikerin und Kunsthistorikerin

Anschliessend Apéro + Semesterstartparty

Dienstag, 27. September, 19.00 Uhr

«Queerer Aktivismus in der Architektur»

Podiumsdiskussion mit der aktivistischen Gruppe Querformat der ETH Zürich und dem Architekturtheoretiker Dr. Torsten Lange.
Begleitveranstaltung zur Ausstellung und zum Architektursymposium

Freitag, 30. September, 19.00 Uhr

Finissage

Podiumsdiskussion mit der aktivistischen Gruppe Architects for Future, Ortsgruppe Bern, moderiert von KITTIK, dem aktivistischen Mittelbaukollektiv der BFH.
Begleitveranstaltung zur Ausstellung und zum Architektursymposium

Partner

Unterstützung

Wir danken für die Unterstützung bei der Durchführung und Dokumentation des Architektursymposiums 2022:

Organisation

  • Silvio Koch, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Henriette Lutz, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Joana Teixeira Pinho, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Dr. Ulrike Schröer, Professorin für Architektur und Entwurf
  • Stanislas Zimmermann, Dozent für Architektur und Entwurf

Rückblick