Thesis-Präsentationen Master Architektur

Drei Student*innen präsentieren ihr frei gewähltes Thesis-Thema. Die Projektarbeiten befassen sich mit dem Entwurf eines Museums, dem Weiterbauen im dörflichen Kontext sowie dem urbanen Weiterbauen im Zeichen der Kreislaufwirtschaft.

02.02.2022, 10.00–17.00 Uhr – Stadtlabor Biel und Online

Steckbrief

  • Startdatum 02.02.2022, 10.00–17.00 Uhr
  • Ort Stadtlabor Biel und Online
Thesis-Präsentationen Master Architektur am 2. Februar 2022

Master-Thesis

An der Berner Fachhochschule BFH haben die Studierenden die Möglichkeit, das Thema ihrer Master-Thesis frei zu wählen und sich damit als Architekt*in zu positionieren.

Der Masterstudiengang wird in Kooperation mit der Fachhochschule Westschweiz HES-SO als «Joint Master» durchgeführt.

Programm

Programmänderung vom 21.01.2022:

Die Student*innen präsentieren ihre Projektarbeit in Anwesenheit der Coaches und Expert*innen. Die Präsentationen sind öffentlich und werden als Livestream (MS Teams) übertragen.

Ablauf: 20 Min. Präsentation, 10 Min. Fragen, 60 Min. Diskussion

10.00 Uhr | Arif Sadek

Das Museum wahrnehmen: zwischen Märchenschloss und Regenwald. Ein Museum für Walter und Margrit Link.
Projektstandort: Reichenbach bei Bern
Entwurfscoach: Prof. Stanislas Zimmermann, Professor für Architektur und Entwurf
Theoriecoach: Prof. Dr. Joachim Huber, Professor für Architektur
Vertreter Joint Master: Dr. Nicolas Bassand, Dozent HES Genève
Externer Experte: Andreas Furrer, Architekt ETH BSA SIA, Bern

11.30 Uhr

Pause

13.30 Uhr | Natascha Beck

Ländliche Siedlungen – Eine Untersuchung im gesellschaftlichen Wandel. Weiterbauen im dörflichen Kontext.
Projektstandort: Schwarzenburgerland
Entwurfscoach: Céline Guibat, Dozentin für Architektur und Entwurf
Theoriecoach: Prof. Dr. Marion Sauter, Professorin für Kulturtheorie und Denkmalpflege
Vertreter Joint Master: Dr. Nicolas Bassand, Dozent HES Genève
Externer Experte: Martin Klopfenstein, Architekt MA BFH BSA SIA, Schwarzenburg

15.00 Uhr

Pause

15.30 Uhr | Marijana Momic

Place, Material, Craft: In Search of the New Vernacular. Städtisches Weiterbauen im Zeichen der Kreislaufwirtschaft.
Projektstandort: Solothurn
Entwurfscoach: Prof. Hanspeter Bürgi, Professor für Architektur und Entwurf
Theoriecoach: Prof. Dr. Tim Kammasch, Professor für Kulturtheorie
Vertreter Joint Master: Dr. Nicolas Bassand, Dozent HES Genève
Externer Experte: Roger Weber, Architekt FH BSA SIA, Zürich

17.00 Uhr

Ende

Durchführung

Veranstaltung vor Ort

Die Veranstaltung findet an der BFH-AHB im Stadtlabor Biel statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Online-Teilnahme

Zusätzlich wird die Veranstaltung als Livestream (MS Teams) übertragen.

Corona-Hinweis

Für die Teilnahme vor Ort gilt die 2G-Regel (geimpft, genesen) und Maskenpflicht.
bfh.ch/corona

Änderungen werden an dieser Stelle kommuniziert.