Holz 4.0: Kundenverhalten im Wandel

Der digitale Wandel verändert das Kundenverhalten. Wie können die Holzbranche und die Forstwirtschaft darauf reagieren? Das ist Thema der dritten Ausgabe der Konferenz Holz 4.0.

27.06.2019, 09.30-17.00 Uhr – Berner Fachhochschule, Architektur, Holz, Bau, Solothurnstrasse 102, Biel/Bienne

Steckbrief

  • Startdatum 27.06.2019, 09.30-17.00 Uhr
  • Ort Berner Fachhochschule, Architektur, Holz, Bau, Solothurnstrasse 102, Biel/Bienne
  • Kosten CHF 280. / CHF 220.– (Frühbucherrabatt bis 14. April 2019)

Inhalt

Elf Expertinnen und Experten aus der Holz- und Waldwirtschaft, dem Marketing und der Forschung liefern wichtige Impulse, Hintergrundinformationen, Instrumente und Praxisbeispiele. 

Neben Inputreferaten erwarten Sie zwei auf die Holz- bzw. Forstwirtschaft zugeschnitte, parallele Teilsessionen mit Referaten aus der Praxis. 

Online bestellte Massmöbel, in fünf Tagen geliefert – damit innoviert ein Online-Schreiner gerade die Branche. Wie funktioniert diese Idee? Könnte die Idee auch in anderen Bereichen der Holzwirtschaft ein Erfolgsmodell sein? Projektleiter Serge Eggler, referiert an der 3. Konferenz Holz 4.0 in Biel über die Strategie und Umsetzung des Projekts ecoleo.ch. Öfter im Wald steht Michiel Fehr, Fachbereichsleiter Waldnutzung des Kantons Luzern. Sieht er darum vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr? Im Gegenteil: «Was bringen uns die besten Grundlagen, wenn sie bei der Arbeit im Wald nicht zur Verfügung stehen? Was bringt uns eine Web-Applikation, wenn wir sie im Büro mit Feldnotizen füttern müssen? Die Zeit ist reif für durchgehend digitale Prozesse, die Zeit ist reif für Wald 4.0» findet der Umweltnaturwissenschaftler. Serge Eggler und Michiel Fehr sind zwei von elf Expertinnen und Experten aus der Holz- und Waldwirtschaft, dem Marketing und der Forschung, die an der dritten Konferenz Holz 4.0 wichtige Impulse, Hintergrundinformationen, Instrumente und Praxisbeispiele mit Fokus «Kundenverhalten im Wandel» liefern.

Kunden sind die massgebenden Treiber

Die Konferenz setzt die Kundinnen und Kunden ins Zentrum: Wie verändert der digitale Wandel deren Verhalten? Und wie können Unternehmen aus der Holz- und Waldwirtschaft darauf reagieren? Alle scheinen die Digitalisierung als neue Herausforderung zu akzeptieren, aber die wenigsten Unternehmen haben bisher eine Digitalstrategie umgesetzt. Vielen scheint nicht bewusst, dass die massgebenden Treiber die Kundenerwartungen sind. Diese ändern sich durch den digitalen Wandel nachweislich. Den Unternehmen haben langfristig gar keine andere Wahl, als sich mit dem Thema intensiv auseinanderzusetzen. Die Konferenz Holz 4.0 am 27. Juni 2019 in Biel bietet dazu reichlich Gelegenheit. Neben gemeinsamen Input-Referaten unter anderem von Nationalrat Jürg Grossen können die Teilnehmenden in den Teilsessionen Forst- oder Holzwirtschaft am Nachmittag ihr Wissen im entsprechenden Bereich vertiefen und Inspiration und Inputs für das eigene Unternehmen mitnehmen.

Schweizer-Meister sorgt für neuen Blickwinkel

Das sprichwörtliche «Brett vor dem Kopf» zerschlägt hoffentlich Kilian Ziegler, Wortkünstler und Poetry Slam CH-Meister 2018. Er ist als Moderator dafür besorgt, dass Organisatoren, Referenten und Teilnehmende auch einmal von ihrem Holzschaukelstuhl aufstehen und über den Waldrand hinausschauen.

Statements

Kilian Ziegler, Poetry Slam CH-Meister und Moderator der Konferenz Holz 4.0

Jürg Grossen, Nationalrat

Referentin Konferenz Holz 4.0 Marie-Christine Schindler

«Während die Technologie sich rasend schnell weiter entwickelt suchen Menschen das Gegenteil: Partner, die verstehen was sie brauchen und denen sie vertrauen können. In meinem Referat zeige ich, wie Kommunikation heute funktioniert und welche 7 Schritte zur Online-Profilierung nötig sind.»

Marie-Christine Schindler,
Senior Consultant mcschindler.com gmbh

Symbolbild Digitalisierung

«Was bringen uns die besten Grundlagen, wenn sie bei der Arbeit im Wald nicht zur Verfügung stehen? Was bringt uns eine Web-Applikation, wenn wir sie im Büro mit Feldnotizen füttern müssen? Die Zeit ist reif für durchgehend digitale Prozesse - die Zeit ist reif für Wald 4.0.»

Michiel Fehr
Fachbereichsleiter Waldnutzung, Kanton Luzern 

Kosten und Vergünstigungen

Preis: CHF 280.–
Frühbucherpreis: 220.–
(bis 14.4.2019)

Die Schweizer Berghilfe unterstützt die Teilnehmenden mit der Übernahme von 50% der Teilnahmegebühren, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Der Betrieb hat maximal 50 Mitarbeitende vollzeitäquivalent und
  • liegt in einem Berggebiet oberhalb einer bestimmen Höhe über Meer (gemäss Bund definierte Bergzonen).

Berghilfe-Check

Initiative Wald & Holz 4.0

Gemeinsames Ziel: Unternehmen dank Digitalisierung stärken

Die digitale Transformation hat tiefgreifende Änderungen ausgelöst und wird unaufhaltsam fortschreiten. Das stellt auch die Unternehmen der Schweizer Wald- und Holzwirtschaft vor grosse Herausforderungen, gleichzeitig bieten sich aber auch neue Chancen. Wie können Unternehmen im Umfeld dieser Veränderungen agieren, um den Wandel erfolgreich zu gestalten und gestärkt aus ihm hervorzugehen? Die Initiative Wald & Holz 4.0 bearbeitet solche Fragestellungen gemeinsam mit allen Akteuren des Wertschöpfungsnetzwerkes Holz, vom Endkunden zurück über alle Verarbeitungsstufen. Die Aktivitäten werden von den Branchenverbänden unterstützt.

Mehr zur Initiviative Wald & Holz 4.0