Detail

Die HKB geht in Burgdorf auf die Stör!

25.10.2018

Drei Projekte, die sich musikalisch nach Burgdorf begeben, kommen am Wochenende vom 16. bis 18. November 2018 in Burgdorf zur Aufführung.

 

So öffnet beispielsweise das Eisenbahndepot der BLS Stiftung seine Tore und heisst das Opernstudio der HKB willkommen. Das Publikum begibt sich auf eine Reise und bleibt zwischen historischen Loks und Reisezugwagen den Sänger*innen auf den Fersen, die Lieder aus unterschiedlichsten Epochen vortragen.

Gleichzeitig erklingen im Holzbaubetrieb Gfeller + Friedli Holzbalken. Perkussionsstudierende der HKB bringen dort Michael Gordon’s ‘Timber’ zur Aufführung – ein einstündiges Musikstück, das nur aus Holzklängen besteht. Auch im Schloss Burgdorf tut sich was: der alte Sodbrunnen wird zum Leben erweckt. Welche Geräusche wohl aus den Tiefen hervorquellen werden?

 

Das Projekt HKB geht an Land gibt den Studierenden der HKB die Möglichkeit, Praxiserfahrungen an verschiedenen Orten des Kantons zu machen. Die Gemeinden im Kanton Bern erhalten auf der anderen Seite die Gelegenheit, sich mit künstlerischen Arbeiten aus der HKB auseinanderzusetzten. HKB geht an Land findet zum zweiten Mal statt, dieses Jahr in Burgdorf: Während eines Semesters erarbeiten Studierende verschiedener Fachbereiche der HKB mit Partner*innen aus Burgdorf Projekte und präsentieren sie vor Ort. Dabei dient das Thema Auf die Stör gehen als Ausgangspunkt. Der Auftakt der künstlerischen Kooperation zwischen der HKB und der Gemeinde Burgdorf wurde am 20. September 2018 anlässlich des Kulturapéros in Burgdorf gefeiert.

 

Weitere Informationen

www.hkbgehtanland.ch

 

Zur Medienmitteilung

###ADDINFO_WRAP_B### ###TEXT_FILES### ###FILE_LINK### ###TEXT_LINKS### ###NEWS_LINKS### ###ADDINFO_WRAP_E###
###NEWS_IMAGE###
Seite drucken
efqm
efqm
HFKG