Wenn ein Familienmitglied meine Pflege braucht

Wenn ein Familienmitglied meine Pflege braucht

Wenn ein Familienmitglied dauerhaft Betreuung und Pflege braucht, stellt das die Angehörigen vor eine schwierige Situation.

Wie können Erwerbstätige Beruf und Pflegeaufgaben in der Familie unter einen Hut bringen? Welche Rechte und Möglichkeiten haben Arbeitnehmende? Wie kann die Belastung einer solchen Aufgabe getragen werden? Wie wirkt sich der demografische Wandel aus und wie ist der volkswirtschaftliche Nutzen der Angehörigenpflege einzuschätzen?

Die Referentinnen beleuchten diese und weitere Fragen und zeigen Visionen für die Zukunft auf. Expertinnen und betroffene Angehörige gehen auf Fragen des Publikums ein.
 

 

Eintritt frei. Im Anschluss Apéro.

 

Datum17. November 2017
Zeit18:30 Uhr
OrtGenerationenhaus Bern
Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erwünscht. Anmeldeschluss ist der 10. November 2017.

zur Anmeldung

 

Referentinnen

  • Elsmarie Stricker, Dozentin, Institut Alter
  • Silvia Luginbühl, Leiterin Regionalstelle FRAGILE BERN Espace Mittelland
  • Barbara Kestenholz, Betreuende Angehörige und Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Angehörige
  • Regula Buri, Beraterin Angehörigenbetreuung, profawo Bern
Seite drucken

Kontakt

Berner Fachhochschule

Kommunikation BFH

E-Mail

Medienpartner

 

Weitere Informationen

BFH-Zentrum Soziale Sicherheit

efqm
efqm