Swissbau Compact 2022

Unter dem Motto «Bringt alles zusammen» findet vom 3. bis 6. Mai 2022 die nächste Ausgabe der Swissbau statt. Die Berner Fachhochschule ist wie folgt präsent:

Im Ausstellerbereich präsentieren wir am Stand von Holzbau Schweiz zusammen mit dem Branchenverband das Projekt Holzhochhaus «Jenga», welches von Studierenden des Master Architektur und Master Wood Technology der Berner Fachhochschule entworfen wurde.

03.05.2022, 9.00 Uhr bis 06.05.2022, 18.00 Uhr – Messe Basel

Steckbrief

  • Startdatum 03.05.2022, 9.00 Uhr
  • Enddatum 06.05.2022, 18.00 Uhr
  • Ort Messe Basel

Die Swissbau 2022 öffnet vom 3. bis 6. Mai 2022 in Basel ihre Tore. An der beliebten Mehrbranchenveranstaltung erwartet die Besucher*innen mit dem Swissbau Focus, dem Swissbau Innovation Lab und den Aussteller*innen eine geballte Ladung Innovationskraft aus der Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft.

AUSSTELLUNGSBEREICH

Als Partner von Holzbau Schweiz sind wir mit einem besonderen Leuchtturmprojekt vertreten: Das Holzhochhaus «Jenga», welches von Studierenden des Master Architektur und Master Wood Technology der Berner Fachhochschule entworfen wurde.

Besuchen Sie uns in der Halle 1.0 Nord.

Holzhochhaus zwischen Bergen und Seen

Holzhochhaus zwischen Bergen und Seen

Projekt Holzhochhaus, entwickelt mit Studierenden der Berner Fachhochschule

Student*innen des Master Architektur und des Master Wood Technology befassten sich im Frühlingssemester mit grossmassstäblichem Holzbau. Für den periurbanen Raum zwischen Thuner- und Brienzersee entwarfen sie an ausgewählten Standorten mehrgeschossige Gebäude aus Holz. Dabei knüpften sie an die Holzbautradition der Region an und entwickelten das Potenzial von Holzkonstruktionen weiter.

Jenga

Das Holzhochhaus ist an der prominenten Höhenmatte in Interlaken auf selbstverständliche Weise in der Abfolge von grossmassstäblichen Hotels verortet. Inspiriert von der Idee des Holzspiels „Jenga“ werden volumetrisch gleiche Module in unterschiedlichen Richtungen gestapelt. Durch Versetzung und Subtraktion entstehen interessante Räume sowie innere und äussere Bezüge. Das anspruchsvolle statische und konstruktive Konzept wird bewusst als Teil des gestalterischen Entwurfs wahrgenommen.

Erlebbar an der Swissbau

Die Besucher*innen werden mit anschaulichen Modellen in den Massstäben 1:2‘000 (Städtebau), 1:20 (Architektur und Struktur) und 1:1 (Konstruktion und Material) überrascht. Zudem ermöglichen umfangreiche Dokumentationen zum Entwurfsprozess und zu den weiteren Planungs- und Hochhausprojekten eine vertiefte Reflexion über die Perspektiven und die Vielfalt des mehrgeschossigen Holzbaus.

Die Besucher*innen erhalten Einblicke in verschiedene Berufsprofile, die bei der Entstehung eines Holzhochhauses innvolviert sind.

Standort: Halle 1.0 Nord

Lukas Furrer - MSc Wood Technology

Mahdi Bagheri - MA Architektur