Finale 21 Gestaltung und Kunst

Der Höhepunkt des Studienjahres ist, wenn die Studierendenabschlussarbeiten im Fachbereich Gestaltung und Kunst gezeigt und verhandelt werden – coronabedingt mit eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten.

28.06.2021 bis 25.07.2021

Walk and Talk: Fachbereich Gestaltung und Kunst, Finale 21

Freitag, 25.6.2021, 18 Uhr

Walk and Talk, finale 21

Launch Website finale21.ch: 15.7.2021
Kunsthaus Langenthal:
Bachelor Fine Arts: bis 25.7.2021

Fellerstrasse 11, Bern:
Bachelor Visuelle Kommunikation: 28.6.–9.7.2021
Bachelor Vermittlung in Kunst und Design: 28.6.–4.7.2021
Master Art Education: 28.6.–4.7.2021

Die Diplomausstellung des Bachelors in Fine Arts ist wie immer in den Räumen des Kunsthauses Langenthal noch bis zum 25. Juli zu Gast. Hier präsentieren die Absolvent*innen ihre Arbeiten unter realen Ausstellungsbedingungen und vollziehen damit den Wechsel vom geschützteren schulischen Rahmen in den der Publikumsöffentlichkeit. Die Arbeiten der Bachelorstudiengänge Vermittlung in Kunst und Design sowie Visuelle Kommunikation und der Masterstudiengänge Art Education und Design waren in den über das ganze Gebäude verteilten Präsentationsflächen an der Fellerstrasse 11 zu sehen.

Seit dem 15. Juli sind die Arbeitem auch auf finale21.ch zu bestaunen.

Auch in diesem Jahr standen die Diplomabschlüsse, nun schon zum zweiten Mal, unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie. Das bedeutete, bei der Konzeption der Arbeiten zunächst mit Unabsehbarkeiten und Unnahbarkeiten zu leben und schliesslich die Entscheidung treffen zu müssen, ob physisch oder digital ausgestellt werden soll. Das ist eine künstlerisch fundamentale und als solche nicht uninteressante Entscheidung, die sich auf die Produktion ebenso auswirkt wie auf das Produkt. Es wird spannend sein mitzuverfolgen, wie sich diese Erfahrungen in eine Zeit hinein erstrecken werden, von der wir alle hoffen, dass sie bald kommt: die Zeit nach der Pandemie.

Es gäbe keine Abschlusspräsentationen ohne die vielen Menschen, die daran beteiligt sind. Ihnen allen grossen Dank: zuerst den Student*innen für ihre Arbeiten, den beteiligten Dozent*innen, den involvierten Mentor*innen, den verantwortlichen Studiengangsleiter*innen, den Assistent*innen, den externen und internen Juror*innen, den Labs und Werkstätten mit allen Mitarbeiter*innen und nicht zuletzt sämtlichen Kolleg*innen im Team und in der Administration. Vielen Dank!

Steckbrief