Dr Churz, dr Schlungg und dr Böös Abschlussarbeit von Johanna Sofia Heusser

In ihrer Abschlussarbeit spürt Johanna Sofia Heusser mit zwei Tänzern dem performativen Potential des Schweizer Schwingsports nach.

25.11.2021 bis 27.11.2021 – Theater Roxy Birsfelden, Muttenzerstrasse 6, 4127 Birsfelden

Zwei Tänzer mit Schwingerhosen und nacktem Oberkörper vor schwarzem Hintergrund knien nebeneinander und halten den Kopf in Sägemehl am Boden.

Das Schwingen ist eine kulturelle Körperpraxis, mit der aus Johanna Heussers Perspektive verschiedene Themenkomplexe und kulturelle Narrative verhandelt lassen können.

Persönlich steht Johanna Heusser Schweizer Traditionen in ihrem Alltag skeptisch gegenüber, wohl nicht zuletzt, weil sie ihr oft eng mit konservativen, nationalistischen und patriarchalen Werten verbunden erscheinen, mit denen sie sich nicht identifizieren kann. Über die Ausübung dieser Traditionen hinaus empfindet sie diese in der modernen Gesellschaft, in der wir leben, als problematisch. Aber gerade das macht deutlich, wie mächtig die Verwendung von gelebten Traditionen, wie z.B. dem Schwingen, als Projektionsfläche sein kann.

Für Dr. Churz, Dr. Schlungg und Dr. Böös geht es darum, diese Verbindung zu lösen, zu verstehen, wo die Berührungspunkte in einer körperbasierten kulturellen Praxis wie dieser liegen, um sie für die Propaganda konservativer Werte zu instrumentalisieren. Sie möchte erforschen, ob das performative Potential auch anders betrachtet und genutzt werden kann, indem das Bewegungsmaterial künstlerisch manipuliert und die Inszenierungsstrategien verändert werden. Indem sie bestimmte Aspekte des traditionellen Ringens und seiner Feste als performative Bühnenpraxis aufgreift und mit Hilfe bestimmter Strategien verschiebt, wagt sie den Vorschlag eines alternativen Konzepts.

Aufführungen

Do, 25.11.2021, 20 Uhr
Fr, 26.11.2021, 20 Uhr
Sa, 27.11.2021, 20 Uhr

Steckbrief

  • Startdatum 25.11.2021
  • Enddatum 27.11.2021
  • Ort Theater Roxy Birsfelden, Muttenzerstrasse 6, 4127 Birsfelden
  • Kosten 15 CHF / 30 CHF (Gönner)