HILFE! ABER:... Abschlussarbeit von Stefan Ebner

Stefan Ebners Abschlussarbeit verspricht ein performatives Chaos, in dem das Scheitern an der Tagesordnung ist – oder eben nicht: es wird gelebt und versucht, für andere da zu sein. Immer wieder von neuem.

27.11.2021 bis 05.12.2021 – Schlachthaus Theater Bern, Rathausgasse 20/22, 3011 Bern

Wir sind ganz schön viele, wirklich sehr viele Menschen auf dieser Welt und ganz schön viele Lebewesen, die nebeneinander und miteinander existieren. Dabei den Überblick zu bewahren, ist nicht einfach. Dabei Wege zu finden, wie wir gut miteinander leben können, auch nicht. Wie man das richtig macht, dieses Leben, das wissen wir nicht und werden wir nie wissen – aber bedeutet das, dass wir scheitern? Oder ist die Idee von «Scheitern» schon mal ganz falsch?

Mit dem Kinderstück «bis einer heult» hat Stefan Ebner jüngst den STELLA*20 gewonnen (die Preisverleihung fand im Juni 2021 statt). Mit seiner Abschlussarbeit, die sich ebenfalls an ein Publikum ab 6 Jahren aufwärts richtet, ist er nun zurück im Schlachthaus. 

Künstlerische Leitung, Kreation, Performance, Bühne: Stefan Ebner
Kreation, Performance: Seraphina Schweiger, Martin Geisler, Malte Homfeldt, Antonio Ramón Luque
Kostüme: Karoline Jansová

Aufführungen

Sa, 27.11.2021, 16 Uhr
So, 28.11.2021, 15 Uhr
Mo, 29.11.2021, 9.30 Uhr
So, 5.12.2021, 15 Uhr

Grafik einer scharzen Figur, die einen tönernen Blumentopf über den Oberkörper gestülpt hat und auf einen am Boden liegenden schwarzen Rechen tritt.

Steckbrief

  • Startdatum 27.11.2021
  • Enddatum 05.12.2021
  • Ort Schlachthaus Theater Bern, Rathausgasse 20/22, 3011 Bern
  • Kosten 15 CHF / U16: 10 CHF