Mit Ampelfarben durch die Krise

22.04.2020 Learning from Corona - Neuer Blog analysiert Corona-Kommunikation

Seit Beginn der Corona-Pandemie informieren staatliche Behörden mit Infografiken über ihre Massnahmen. Die Schweizer Kampagne zeichnet sich hierbei durch eine robuste Bildsprache und gestalterische Stringenz aus, erste messbaren Erfolge geben ihr Recht. Die Kritik an der Bundeskampagne aus Grafikdesignkreisen zeigt aber auch: Nach Corona müssen wir endlich anders über Grafikdesign im Gesundheitswesen sprechen.

Die Arbeitsgruppe Health Care Communication Design HCCD an der Berner Fachhochschule BFH beschäftigt sich seit 2007 in mehr als 100 interdisziplinären Projekten mit Fragen rund um die Wirkung von Gestaltung im Gesundheitswesen. Forschende aus dem Design, der Pflegeforschung, der Architektur, den Wirtschaftswissenschaften und der Medizininformatik arbeiten hier zusammen. Sie gehen dabei gemeinsam so unterschiedlichen Themen nach wie der Gestaltung von Patientenzimmern, der Kommunikation mit Kinderpatient*innen oder Apps zur Verbesserung der Medikamentengabe.

Im neu lancierten Blog Learning from Corona befasst sich die Arbeitsgruppe HCCD mit den visuellen Aspekten der aktuellen Pandemie. Daneben werden unter anderem Infografiken, Präventions­kampagnen und popkulturelle Vorbilder analysiert, ebenso wie die Gestaltung von Prozessen im Gesundheitswesen allgemein. 

Fest steht: Wir müssen lernen, dass es beim Design im Gesundheitswesen eben nicht um das Aufhübschen von Spitalstationen geht oder um einen möglichst gefälligen Auftritt. Design im Gesundheitswesen trägt zum Gelingen von Diagnostik und Diagnose, Therapie und Prävention bei. Der Blog «Learning from Corona» will hierzu einen Beitrag leisten – zu einer besseren Gesundheitsversorgung.

Mehr erfahren

Fachgebiet: Design
Rubrik: Forschung