Amelia Maszońska gewinnt den Schenk-Preis

23.12.2019 Wir gratulieren Amelia Maszońska, HKB-Studentin und Assistentin von Monika Urbaniak, zum Gewinn des Publikumspreises in Zofingen!

Amelia Maszońska Bild vergrössern
Amelia Maszońska

Der Zofinger Stadtsaal war voll besetzt, als das Schlusskonzert des diesjährigen Wettbewerbs mit vier auserkorenen Solist*innen und dem Orchester Argovia Philharmonic begann. Unter den vier die Studentin im Master-Studiengang Specialized Music Performance Klassik und HKB-Mitarbeiterin Amelia Maszońska. Die Polin spielte das Violinkonzert Nr. 2 in d-Moll, op. 22 ihres Landsmanns Henryk Wieniawski und gewann mit ihrem bravourösen Auftritt die anschliessende Publikumswahl.

Amelia Maszońska wurde 1993 in Zielona Gora (Polen) geboren. Sie hat diverse Meisterkurse besucht und ist Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. Maszońska lässt sich auch in Kammermusik ausbilden, mit dem Affetto Piano Trio hat sie Auftritte in diversen europäischen Ländern. Aktuell perfektioniert sie ihr Können an der HKB bei Monika Urbaniak Lisik.

Die Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung in Zofingen fördert Musikstudierende der höchsten Ausbildungsstufe.

Neben dem Erfolg in Zofingen hat Amelia im November auch ein Stipendium des Rahn Kulturfonds erhalten.

Mehr erfahren