Hack4SocialGood – Innovationsworkshop für eine inklusive Digitalisierung

28.05.2019 Stellen Sie sich die Frage, wie die Chancen der Digitalisierung im Sozialwesen zu nutzen sind? Haben Sie bereits erste Ideen, wissen aber nicht, wie diese umzusetzen sind? Dann könnte der Hack4SocialGood eine gute Chance sein, diese Fragen in einem begleiteten Setting zu vertiefen.

Die Digitalisierung schreitet rasch voran und durchdringt alle Bereiche der Gesellschaft. Daraus entstehen neue Herausforderungen und neue Chancen. Wir glauben, dass die Digitalisierung und die damit verbundene Datenrevolution nicht allein von gewinnorientierten Unternehmungen vorangetrieben werden soll. Damit die Potenziale des technologischen Wandels von möglichst allen Bevölkerungsschichten genutzt werden können, ist es wichtig, dass Möglichkeiten auch von gemeinnützigen und sozialen Organisationen bearbeitet werden.

Brückenschlag

Häufig stellt sich aber die Herausforderung, dass Fachpersonen des Sozialwesens zu wenig mit den technischen Möglichkeiten vertraut sind, während die Treiber des technologischen Wandels – die Data-Science-Spezialistinnen und -Spezialisten – die Anliegen des Sozialwesens nicht kennen. Diesbezüglich schlägt der Innovationsworkshop «Hack4SocialGood» eine Brücke.

Vorbereitungstreffen

Damit ein Innovationsworkshop zu vielversprechenden Resultaten führen kann, ist eine Phase der Vorbereitung nötig. Die BFH organisiert zu diesem Zweck ein Treffen mit Fachkräften der Sozialen Arbeit, um Themen ausloten, die sich zur Bearbeitung im Rahmen des Innovationsworkshops «Hack4SocialGood» eignen.

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen erste Projektideen. Dazu gehört die Klärung von Fragen rund um die Nutzung von Daten für den Workshop. In einem ersten Schritt ginge es darum, sich bis am 30. Juli 2019 per E-Mail an untenstehend genannte Personen zu wenden. Wir werden Sie bezüglich der Organisation eines Treffens im 3. Quartal 2019 kontaktieren.

Um die Chancen der Digitalisierung auch im Sozialwesen nutzbar zu machen, veranstaltet die BFH einen Hack4SocialGood.

Mehr erfahren