AWARD BILDUNG HOLZ

Eine Auszeichnung für Schweizer Unternehmen in der Holzwirtschaft mit einem herausragenden Engagement in der Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal. Mit diesem Award würdigt die Stiftung der Schweizer Wirtschaft zur Förderung der Weiterbildung in der Holztechnik alle zwei Jahre ein Schweizer Unternehmen.

– Berner Fachhochschule, Solothurnstrasse 102, Biel/Bienne

Steckbrief

Killer Interior AG gewinnt AWARD BILDUNG HOLZ 2018

Die Jury AWARD BILDUNG HOLZ 2018 hat entschieden: Die Auszeichnung für herausragendes Engagement in der Aus- und Weiterbildung in der Holzwirtschaft geht an die Firma Killer Interior AG aus Lupfig. Die Preisübergabe fand am Mittwoch, 18. April 2018 anlässlich des Unternehmenstags Holz Biel an der Berner Fachhochschule BFH statt.

Der AWARD BILDUNG HOLZ ist eine Auszeichnung für Schweizer Unternehmen in der Holzwirtschaft mit herausragendem Engagement in der Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal und wurde dieses Jahr erstmals verliehen. Mit dem Award und dem Preisgeld von CHF 2000.– will die Stiftung der Schweizer Wirtschaft zur Förderung der Weiterbildung in der Holztechnik jährlich ein Schweizer Unternehmen würdigen, welches sich als Kaderschmiede positioniert und zukünftige Fachleute in holzverarbeitenden Berufen überdurchschnittlich in ihrer Aus- oder Weiterbildung fördert und unterstützt.

Die Jury AWARD BILDUNG HOLZ 2018 freut sich, die Auszeichnung für herausragendes Engagement in der Aus- und Weiterbildung der Firma Killer Interior AG aus Lupfig (AG) zu verleihen. Sie gehört zu den führenden Schweizer Unternehmen im Ladenbau und individuellen Innenausbau. Das Familienunternehmen wurde 1936 gegründet und beschäftigt rund 60 Mitarbeitende.

Ganzheitliches Bildungskonzept überzeugt Jury

Die Killer Interior AG bietet ihren Mitarbeitenden ein ganzheitliches Aus- und Weiterbildungsprogramm. Das Konzept basiert auf klar definierten Lernarten wie formales und nicht-formales Lernen, welche sich im Wesentlichen durch das externe resp. interne Erlangen von Wissen unterscheiden. Das Konzept wird abgerundet durch das Angebot von informellem und organisatorischem Lernen, das als fortlaufender, interner Lernprozess der Mitarbeitenden und der Organisation angesehen wird.

Die Bewerbung der Firma Killer Interior AG besticht durch ihren ganzheitlichen Ansatz und die spürbare Integration der Massnahmen in die Mitarbeitenden- und Organisationsentwicklung. Die Firmenleitung konnte mit ihrer Bewerbung glaubhaft vermitteln, dass mit den angebotenen Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung die Mitarbeitenden individuell gefördert werden und sich das Unternehmen nachhaltig entwickeln sowie auf die Zukunft ausrichten kann. Zudem sehen sie die Bildungsmassnamen als wichtigen strategischen Erfolgsfaktor. Das Leitungsteam hat erkannt, dass es zum Erlangen von gutem Fachpersonal ihrerseits eine aktive Rolle einnehmen muss. Die Aus- und Weiterbildung der Individuen wird nicht dem Zufall überlassen, sondern es werden bewusst gute Rahmenbedingungen für den erfolgreichen Lernzuwachs geschaffen.

Die Jury beurteilt das Konzept im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche in der Holzwirtschaft als äusserst fortschrittlich. Finanzielle Beteiligung durch das Unternehmen sowie flexible Zeitarbeitsmodelle fördern die Motivation der Belegschaft zur stetigen persönlichen Weiterentwicklung und folglich zur kontinuierlichen Entwicklung der Organisation. Mit ihrem gesamtheitlichen Engagement leistet die Firma Killer Interior AG auch einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsqualifikation in der Schweizer Holzwirtschaft.

Die Jury

Für die diesjährige Preisverleihung setzte sich die Jury AWARD BILDUNG HOLZ 2018 aus folgenden Personen zusammen:

Berner Fachhochschule

  • Dr. Cornelius Oesterlee, Leiter Studiengang Bachelor Holztechnik
  • Birgit Neubauer-Letsch, Leiterin Kompetenzbereich Management und Marktforschung
  • Dr. Heiko Thömen, Leiter Studiengang Master Holztechnik

Stiftung Kaderschulung Holztechnik

  • Gregor Haab, Stiftungspräsident
  • Thomas Lädrach, Stiftungsrat

Preisverleihung

Die Prämierung fand am Mittwoch, 18. April 2018 im Rahmen des Unternehmenstags Holz Biel an der Berner Fachhochschule statt und stellte den abschliessenden Höhepunkt der Veranstaltung dar.

Gruppenbild Gewinner mit Stiftungsratspräsident und Vertretern der BFH-AHB Bild vergrössern

v. l. n. r.: 

  • Thomas Lädrach, Stiftungsrat, Stiftung Kaderschulung Holztechnik
  • Gregor Haab, Präsident, Stiftung Kaderschulung Holztechnik
  • Thomas Würtenberger, CEO, Killer Interior AG, Lupfig
  • Marco Killer, Inhaber & Präsident Verwaltungsrat, Killer Interior AG, Lupfig
  • Birgit Neubauer-Letsch, Leiterin Kompetenzbereich Management und Marktforschung, Berner Fachhochschule, Biel
  • Dr. Cornelius Oesterlee, Leiter Studiengang Bachelor Holztechnik, Berner Fachhochschule, Biel
  • Dr. Heiko Thömen, Leiter Studiengang Master Holztechnik, Berner Fachhochschule, Biel

Weitere Auskünfte

Gregor Haab
Präsident Stiftung und Jury
E-Mail gregor.haab@hawa.com

Stiftung der Schweizer Wirtschaft zur Förderung der Weiterbildung in der Holztechnik
c/o Berner Fachhochschule
Pestalozzistrasse 20, Postfach 1058
3401 Burgdorf
Telefon +41 34 426 42 32
E-Mail kaderschulung.holztechnik@bfh.ch

Nominationsberechtigt

Bewerben können sich Schweizer Unternehmen der Holzbranche, die auch am Unternehmenstag Holz Biel am 18. April 2018 teilnehmen. 

Beurteilungskriterien

Ausgezeichnet wird jenes Unternehmen, das sich als Kaderschmiede positioniert und zukünftige Fachleute in holzverarbeitenden Berufen überdurchschnittlich in ihrer Aus- oder Weiterbildung fördert und unterstützt. Bei der Beurteilung durch die Jury werden nachfolgende Kriterien bewertet:

  • Der Umfang der Aus- und Weiterbildungsmassnahmen
  • Das besondere Engagement und die Innovation im Bereich Aus- und Weiterbildung durch:
    -        Vermittlung von zusätzlichem Fachwissen
    -        Angebot interessanter Praktikumsstellen, Projekt- und Diplomarbeitsthemen
    -        soziales Wirken (z. B. Angebot Anlehre)
    -        andere verdienstvolle Beiträge mit dem Ziel «erfolgreicher Bildungsabschluss»
    -        Förderung zur Entwicklung von Perspektiven
    -        Motivation zur steten beruflichen wie persönlichen Weiterentwicklung

Preisgeld

Der Betrag von CHF 2'000.– wird an ein Unternehmen übergeben, das gemäss Entscheid der Jury die Beurteilungskriterien am besten erfüllt.

Preisverleihung

Die Preisverleihung AWARD BILDUNG HOLZ findet am Unternehmenstag Holz Biel am Mittwoch, 18. April 2018 statt. 

Jury

Die Jury setzt sich aus Personen der Stiftung Kaderschulung Holztechnik und aus dem Fachbereich Holz der Berner Fachhochschule BFH zusammen.

Berner Fachhochschule:

  • Dr. Cornelius Oesterlee, Leiter Studiengang Bachelor Holztechnik
  • Birgit Neubauer Letsch, Leiterin Kompetenzbereich Marktforschung und Management
  • Dr. Heiko Thömen, Leiter Studiengang Master Holztechnik

Stiftung Kaderschulung Holztechnik:

  • Gregor Haab, Stiftungspräsident
  • Thomas Lädrach, Stiftungsrat

Anmeldung

Anmeldeschluss ist Donnerstag, 15. März 2018.

Bei der Bewerbung sind folgende Angaben zu machen:

  • Kontaktangaben Firma
  • Ansprechperson
  • Firmenportrait
  • Beschrieb der Leistungen im Bereich Aus- und Weiterbildung Holz
  • Erfolgsnachweise Bereich Aus- und Weiterbildung Holz
  • Begründung

Informationen und Kontakt

Für Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Anmeldeplattform kontaktieren Sie bitte

Marianne Wälti,
Telefon +41 34 426 42 32, E-Mail kaderschulung.holztechnik@bfh.ch.