Einweihung Labor für Rehabilitationstechnik

Das Labor für Rehabilitationstechnik (früher Institut für Rehabilitation und Leistungstechnologie) ist nach Biel umgezogen. Gerne möchten wir Ihnen einen Einblick geben in die Tätigkeiten des Labors, das mit Technologien aus dem Leistungssport den Rehabilitationsprozess von Menschen nach Unfällen oder Krankheiten verbessert.

20.10.2022, 17.15–19.00 Uhr – Biel, Quellgasse 21

Steckbrief

  • Startdatum 20.10.2022, 17.15–19.00 Uhr
    In Kalender eintragen
  • Ort Biel, Quellgasse 21
  • Status Die Vorträge werden in Englisch gehalten.
  • Kosten Eintritt frei

Labor für Rehabilitationstechnik

Das Labor für Rehabilitationstechnik (früher Institut für Rehabilitation und Leistungstechnologie) ist von Burgdorf nach Biel um und wurde in das Institute for Human Centered Engineering HuCE integriert. Der Umzug bringt die Themenbereiche Rehabilitationstechnik, Medizintechnik und SCI-Mobility (SCI: Spinal Cord Injury) näher zusammen. Durch die Bündelung der Kompetenzen entstehen Synergien und Potenzial für neue, kollaborative Projekte im Bereich Health Technologies.

Die Vorträge werden in Englisch gehalten.

Programm

Welcome and Introduction

Peter Brunner, Head of Research and Technology Transfer, BFH-TI

rehaLab – why are we here?

Prof. Dr. Kenneth J. Hunt, Head of rehaLab

rehaLab – brief reflections by key collaborators

Dr. Corina Schuster-Amft, Head of Research Department, Reha Rheinfelden

Dr. Oliver Stoller, Executive Director of RESC, Competence Centre for Rehabilitation Engineering and Science, ETH-Zürich

Sebastian Tobler, Head of SCI Mobility Lab, BFH-TI, Co-founder and CEO of GBY AG, Board member of Patrons' Association (Gönner-Vereinigung), Swiss Paraplegic Foundation, Nottwil

Call for Rehabilitation Engineering, NTN Innovation Booster

Prof. Dr. Thomas Niederhauser, Head of Institute for Human Centered Engineering

Apéro and Lab Visit: rehaLab and SCI Mobility Lab

Anmeldung