Wissenschaftscafé Bern: New Work – Zukunft der Arbeit

Das Wissenschaftscafé widmet sich aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen und ermöglicht einen direkten Dialog zwischen Publikum und ExpertInnen.

01.11.2021, 17.30–19.00 Uhr – Transa, Markthalle, Bubenbergplatz 9, Bern

Was bedeutet New Work? Wie kann sie gelingen? In welcher Form hat die Corona-Krise den
strukturellen Wandel in der Arbeitswelt befeuert? Welches Führungsverständnis wird sich
durchsetzen? Welche Vorteile hat vermehrte Heimarbeit und Digitalisierung und wo führt
sie zu Mehrfachbelastungen? Wie kann man trotz der Dynamik psychisch gesund bleiben?
Arbeiten wir tatsächlich bald nur noch für die Selbstverwirklichung?

Eintritt frei

Das Wissenschaftscafé Bern wird von der Stiftung Science et Cité in Partnerschaft mit der Berner Fachhochschule, der Pädagogischen Hochschule PHBern und der Universität Bern durchgeführt.

Diskutieren Sie mit

  • Claudia Giorgetti Del Monte, Leiterin Kompetenzcenter Organisations- und Kulturentwicklung, Die Mobiliar, Bern
  • Prof. Dr. Andrea Gurtner, Leiterin Institut New Work, Berner Fachhochschule
  • Michael Müller, Leiter Kommunikation und Marketing, PHBern
  • Moderation: Michael Sahli, Redakteur SRF

Steckbrief

  • Startdatum 01.11.2021, 17.30–19.00 Uhr
  • Ort Transa, Markthalle, Bubenbergplatz 9, Bern
  • Anmeldefrist ohne Anmeldung
  • Kosten freier Eintritt