Wohin entwickelt sich die Schulsozialarbeit? Eine Veranstaltungsreihe der BFH mit anderen Deutschschweizer Hochschulen

Diese Veranstaltungsreihe thematisiert aktuelle Herausforderungen und neue Handlungsansätze in der Schulsozialarbeit. Forschende und Lehrende aus verschiedenen Fachhochschulen stellen sich die Frage nach Möglichkeiten zur konzeptionellen und organisatorischen Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit. Es finden zwei Vorträge und Diskussionsrunden an je zwei unterschiedlichen Fachhochschulen statt.

12.09.2019, 17.00 Uhr bis 21.11.2019, 19.00 Uhr – FHS am 12.9.2019 / FHNW am 24.10.2019 / BFH am 7.11.2019 / ZHAW 21.11.2019

Steckbrief

  • Startdatum 12.09.2019, 17.00 Uhr
  • Enddatum 21.11.2019, 19.00 Uhr
  • Ort FHS am 12.9.2019 / FHNW am 24.10.2019 / BFH am 7.11.2019 / ZHAW 21.11.2019

Zielpublikum

Austausch mit Fachkräften aus Sozialer Arbeit, Schule, Verwaltung, Politik und mit anderen Interessierten

UN-Kinderrechtskonvention & Capability

An dieser Veranstaltung werden ausgewählte Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention und des Capability Approaches vorgestellt und hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Schulsozialarbeit erläutert. An Praxisbeispielen und auf der Grundlage von Forschungsergebnissen wird aufgezeigt, wie sich Praxis in Bezug auf diese beiden Ansätze gestalten und begründen lässt. Nebst theoretischen Überlegungen wird hierzu aus unterschiedlichen Gruppen-Settings mit Kindern und Jugendlichen berichtet: Wie nehmen sie die Räume und Gelegenheiten war, die von Erwachsenen für sie gestaltet wurden? Konnten sie daran partizipieren? Welche Wünsche richten sie an uns Erwachsene?

Referentinnen und Referenten:

Florian Baier, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW; 
Simone Hengartner Thurnheer, Fachhochschule St. Gallen (FHS)

Im Anschluss an die Veranstaltung können die Diskussionen bei einem gemeinsamen Apéro weitergeführt werden.

Diese Veranstaltung findet im Fachhochschulzentrum St. Gallen statt.

An dieser Veranstaltung werden ausgewählte Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention und des Capability Approaches vorgestellt und hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Schulsozialarbeit erläutert. An Praxisbeispielen und auf der Grundlage von Forschungsergebnissen wird aufgezeigt, wie sich Praxis in Bezug auf diese beiden Ansätze gestalten und begründen lässt. Nebst theoretischen Überlegungen wird hierzu aus unterschiedlichen Gruppen-Settings mit Kindern und Jugendlichen berichtet: Wie nehmen sie die Räume und Gelegenheiten war, die von Erwachsenen für sie gestaltet wurden? Konnten sie daran partizipieren? Welche Wünsche richten sie an uns Erwachsene?

Referentinnen und Referenten:

Florian Baier, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW; 
Simone Hengartner Thurnheer, Fachhochschule St. Gallen (FHS)

Im Anschluss an die Veranstaltung können die Diskussionen bei einem gemeinsamen Apéro weitergeführt werden.

Soziale Arbeit und Schule – Zusammenarbeit heute und Perspektiven für die Zukunft

Diese von drei Hochschulen gemeinsam organisierte Veranstaltung thematisiert die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Sozialer Arbeit und Schule. Ausgehend von aktuellen Forschungsergebnissen zum Stand der Zusammenarbeit werden innovative Konzepte und Thesen für zukünftige Kooperationsformen zwischen Sozialer Arbeit und Schule vorgestellt und diskutiert. Beleuchtet werden insbesondere Konzepte der Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule sowie der sozialraumorientierten Schule.

Referentinnen und Referenten

Renate Stohler & Andrea Scholian, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW);
Roger Pfiffner, Berner Fachhochschule (BFH);
Uri Ziegele, Hochschule Luzern (HSLU)
Moderation: Stephanie Disler, Berner Fachhochschule (BFH)

Im Anschluss an die Veranstaltung können die Diskussionen bei einem gemeinsamen Apéro weitergeführt werden.

Diese Veranstaltung findet in der Aula der BFH Soziale Arbeit statt (siehe Lagekarte unten).

Wer möchte kann im Anschluss an die Veranstaltung die Diskussionen bei einem gemeinsamen Drink weiterführen.

Diese von drei Hochschulen gemeinsam organisierte Veranstaltung thematisiert die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Sozialer Arbeit und Schule. Ausgehend von aktuellen Forschungsergebnissen zum Stand der Zusammenarbeit werden innovative Konzepte und Thesen für zukünftige Kooperationsformen zwischen Sozialer Arbeit und Schule vorgestellt und diskutiert. Beleuchtet werden insbesondere Konzepte der Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule sowie der sozialraumorientierten Schule.

Referentinnen und Referenten

Renate Stohler & Andrea Scholian, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW);
Roger Pfiffner, Berner Fachhochschule (BFH);
Uri Ziegele, Hochschule Luzern (HSLU);
Moderation: Stephanie Disler, Berner Fachhochschule (BFH)

Im Anschluss an die Veranstaltung können die Diskussionen bei einem gemeinsamen Apéro weitergeführt werden.

Diese Veranstaltung an der ZHAW Soziale Arbeit (Raum 6.T32) statt.

Partner der BFH

Logos der Partner-Fachhochschulen ZHAW, HSLU, FHSG, FHNW

Eine Zusammenarbeit der BFH mit der FHS St. Gallen, Hochschule Luzern HSLU, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW