Wissenschaftscafé Bern: Achtsamkeit - Hilfe oder Hype?

Das Wissenschaftscafé widmet sich aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen und ermöglicht einen direkten Dialog zwischen Publikum und ExpertInnen.

04.11.2019, 17:30-19:00 Uhr – Orell Füssli Buchhandlung im LOEB, Spitalgasse 47/51, 3001 Bern, 2. Untergeschoss, Event Café

Gut geschlafen? Was versteht man unter Achtsamkeit? Wie fühlen Sie sich jetzt? Haben wir heutzutage wirklich mehr Stress als vor der industriellen Revolution? Kann die Fokussierung auf sich selbst auch negativ sein? Sind Sie gerade entspannt? Wissen Sie, was ihrem Körper gut tut? Kann man überhaupt innere Ruhe und Frieden finden? Was sagen eigentlich wissenschaftliche Studien zu diesen Themen?

Eintritt frei

Das Wissenschaftscafé Bern wird von der Stiftung Science et Cité in Partnerschaft mit der Berner Fachhochschule, der Pädagogischen Hochschule PHBern und der Universität Bern durchgeführt.

Mit freundlicher Unterstützung von Orell Füssli Bücher, Fondation Johanna Dürmüller-Bol und Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Diskutieren Sie mit

  • Dr. Helen Lehmann, Dozentin und Beraterin im Bereich Kader- und Systementwicklung (KSE), Institut für Weiterbildung
    und Medienbildung, PHBern
  • Prof. Dr. Jens Schlieter, Professor am Institut für Religionswissenschaft, Universität Bern
  • Gabriela von Arx, Geschäftsführerin Born | von Arx – Institut für Identität und Selbsterkenntnis und MBSR-Lehrerin, Bern
  • Moderation: Michael Gerber, Beauftragter Kommunikation, PHBern

Steckbrief

  • Startdatum 04.11.2019, 17:30-19:00 Uhr
  • Ort Orell Füssli Buchhandlung im LOEB, Spitalgasse 47/51, 3001 Bern, 2. Untergeschoss, Event Café
  • Anmeldefrist ohne Anmeldung
  • Kosten freier Eintritt