Wissenschaftscafé Bern: Wisst ihr noch...?

Das Wissenschaftscafé widmet sich aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen und ermöglicht einen direkten Dialog zwischen Publikum und ExpertInnen.

03.06.2019, 17:30-19:00 Uhr – Berner GenerationenHaus im Burgerspital (Bahnhofsplatz 2, 3001 Bern)

…wie ihr 1969 die Mondlandung oder 2001 9/11 erlebt habt? Den Tod von Lady Diana? Welche Ereignisse schaffen es ins kollektive Gedächtnis? Wie entsteht ein kulturelles Gedächtnis? Welchen Einfluss haben die klassischen Massenmedien? Und welchen Einfluss die neueren Social Media? Wie funktioniert erinnern und wofür ist es gut? Was sagt der Umgang mit kollektiven Erinnerungen über eine Gesellschaft aus?

Eintritt frei

Das Wissenschaftscafé Bern wird von der Stiftung Science et Cité in Partnerschaft mit der Berner Fachhochschule, der Pädagogischen Hochschule PHBern und der Universität Bern durchgeführt.

Mit freundlicher Unterstützung von Orell Füssli Bücher, Fondation Johanna Dürmüller-Bol und Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Diskutieren Sie mit

  • Dr. Tamara Deluigi, Historische Bildungsforscherin und Dozentin, Institut Vorschulstufe und Primarstufe, PHBern
  • Claude Longchamp, Historiker und Politikwissenschaftler, Stadtwanderer in Bern
  • Jacqueline Strauss, Direktorin Museum für Kommunikation, Bern
  • Moderation: Toni Koller, Journalist BR

Steckbrief

  • Startdatum 03.06.2019, 17:30-19:00 Uhr
  • Ort Berner GenerationenHaus im Burgerspital (Bahnhofsplatz 2, 3001 Bern)
  • Anmeldefrist ohne Anmeldung
  • Kosten freier Eintritt