Prüfdienstleistung Geotechnik

Im Bereich Geotechnik bieten wir für Ihre Produkte und Baugründe Labor- und Feldprüfungen an.

Der Baugrund ist der zentrale Faktor in Bauprojekten – sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau. Er birgt Chancen und Risiken gleichermassen. Um bei Bauvorhaben maximale Sicherheit zu gewährleisten, sind die Spezialistinnen und Spezialisten der Geotechnik gefordert.

Leistungsangebot

Wir realisieren für private und öffentliche Auftragsgeber Dienstleistungen und Expertisen.

Sämtliche Aufträge werden von geschulten Spezialistinnen und Spezialisten aus dem jeweiligen Fachgebiet durchgeführt und vertraulich behandelt.
Der Grossteil der durchgeführten Prüfungen ist nach ISO/IEC 17025 durch die Schweizerische Akkreditierungsstelle (SAS) akkreditiert (Akkreditierungsnummer: STS 317). Die SAS ist Mitglied der International Laboratory Accreditation Cooperation (ilac). Dadurch erlangen die bei uns akkreditierten Prüfungen internationale Anerkennung.

Wir bieten folgende akkreditierte Prüfungen an:

  • Identifikation der Lockergesteine, Klassifikation nach USCS (SN EN ISO 14688-2, SN 670004-2B-NA)
  • Bestimmung des Wassergehaltes durch Ofentrocknung (SN EN 1097-5, SN 670903-5B)
  • Bestimmung der Konsistenzgrenzen (Fliess- und Ausrollgrenzen von Böden) (SN 670345B)
  • Bestimmung der Korngrössenverteilung von Gesteinskörnungen – Siebanalyse (SN EN 933-1, SN 670902-1) und Schlämmanalyse nach der Aräometermethode (SN 670816)
  • Organische Beimengungen in Böden – Bestimmung des Glühverlustes (SN 670370A)
  • Felduntersuchungen: Rammsondierungen (SN EN ISO 22476-2, SN 671318-2)
  • Standard Test Method for Monitoring Ground Movement Using Probe-Type Inclinometers (ASTM D 6230-98)
  • Plattendruckversuch EV und ME (SN 670317B)
  • Benennung, Beschreibung und Klassifizierung von Boden (Feldidentifikation) (SN EN ISO 14688-1, SN 670004-1B)
  • Bestimmung der Scherfestigkeit, Begriffe und grundsätzliche Versuchsbedingungen, Triaxialversuch (DIN 18167-1, DIN 18137-2)
  • Bestimmung der Scherfestigkeit, Begriffe und grundsätzliche Versuchsbedingungen, Direktscherversuch (DIN 18137-1, DIN 18137-3)
  • Bestimmung des Wasserdurchlässigkeitsbeiwerts (k-Wert), Laborversuch (DIN 18130-1 (1998))
  • Eindimensionaler Kompressionsversuch (Oedometerprüfung) (CEN ISO/TS 17892-5 (2004) AC (2005), SN 670340-5)
  • Bestimmung der Witterungsbeständigkeit (SN EN 12224, SN 670705 (SN 670741))
  • Verfahren zur künstlichen Alterung bei kombinierter Dauerbeanspruchung durch UV-Strahlung, erhöhte Temperatur und Wasser (SN EN 1297, SIA 289-309)
  • Künstliches Bestrahlen oder Bewittern in Geräten – Allgemeine Anleitung (SN EN ISO 4892-1)

Zudem bieten wir weitere, nicht akkreditierte Prüfungen an:

  • Bestimmung der Frostempfindlichkeit von Böden (SN 670 140)
  • Bestimmung der einfachen Druckfestigkeit (SN 670 352)
  • Bestimmung der optimalen Dicht eund des optimalen Wassergehalts durch Verdichten (Proctor: SN 670 330-5, EN 13286-50)
  • Bestimmung der drainierten Scherfestigkeit CD sowie der undrainierten Scherfestigkeit CU (Laborflügel und Taschenpenetrometer: SN 670 350)
  • Dichtebestimmung des Bodens (Sandersatz- und Ballonmethode: SN 670 335a)
  • Tauchwägung (SN 670 340-2)
  • Bestimmun gdes Wasseraufnahmevermögens der Feinbestandteile eines Bodens (Nefftest: DIN 18132)
  • Prüfung der Wasserdichtheit von Betonschächten (SIA 190.171, SN EN 1917:2002)
  • Vakuumtriax zur Bestimmung der Scherfestigkeit von grobkörnigen Böden
  • Kreisringscherversuch (DIN 18137-3)
  • Versickerungsversuch, Bestimmung der Infiltrationsrate mit dem Doppelzylinder-Infiltrometer (DIN 19682-7)
  • Feldflügelsondierungen in wassergesättigten feinkörnigen Böden (DIN 4096-4)
  • Tensiometer, Bestimmung der Wasserspannung im Boden (DIN EN 1340/A1)
  • Inkrex, Messung von Vertikaldeformationen
  • Echolotmessungen
  • Dynamischer Plattendruckversuch

Ausserdem stehen Expertinnen und Experten mit ihrem Know-how für Beratungen, Expertisen und Gutachten zur Verfügung.

Infrastruktur

Das Geotechniklabor ermöglicht es uns, ein breit gefächertes Spektrum an Analysemethoden der Geotechnik und Ingenieurgeologie durchzuführen. Dafür stehen uns folgende Einrichtungen zur Verfügung:

Feld

  • Kleinbohrgeräte für Rammsondierungen und Rammkernentnahmen
  • Leichte Handrammsonde
  • Leichte pneumatische Rammsonde
  • Feldflügel und Feldpenetrometer
  • Inklinometer und Inkrex
  • Echolot
  • Dynamisches Fallgewicht

Labor

  • Grosse und kleine Siebvorrichtung
  • k-Wert Anlage
  • Triaxialpresse
  • Nasssiebanlage
  • Direktschergerät
  • Kreisringschergerät
  • Digital und manuell bedienbare Oedometer
  • Vakuumtriaxanlage
  • Bewitterunsgerät QUV
  • Trocknungsöfen bis 200° und 1000°C