Über uns

Das BFH-Zentrum Digital Society wurde geschaffen, weil die Digitalisierung aller Lebensbereiche grosse Chancen für sozialen, wirtschaftlichen und politischen Fortschritt schafft - und gleichzeitig mit Risiken verbunden ist. Fehleinschätzungen der Komplexität wie auch der Nebenwirkungen dieser Entwicklungen führen oft dazu, dass Risiken wie Chancen gleichermassen ignoriert werden.

Organisation

Das BFH-Zentrum beschäftigt sich mit beidem – mit dem Verständnis des Big Picture und der Identifikation nachhaltiger Zukunftsstrategien ebenso wie mit dem Design und der richtigen technischen und organisatorischen Implementierung von Vorhaben. Es setzt dabei auf Vernetzung, nämlich intern in Form von Teamarbeit, sowie extern mit führenden Experten und Entscheidungsträgern. Denn Wissen muss fliessen, damit es möglichst grossen Nutzen stiften kann.

Partnerschaften

Partner

Die Partner des BFH-Zentrums Digital Society kommen aus der Wissenschaft, der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung, der Politik und der Zivilgesellschaft. Sie bringen exzellente Expertise mit, sie sind selber hervorragend vernetzt oder/und sie vertreten wichtige Institutionen.

Kooperationen

Das BFH-Zentrum Digital Society engagiert sich für mehr Zusammenarbeit der Stakeholder in der Schweiz, beispielsweise im Bereich eID (elektronische Identität), und es kooperiert gerne und häufig mit ausländischen Partnern in internationalen Projekten.

E-Mail BFH-Zentrum Digital Society

Prof. Dr. Reinhard Riedl über die digitialen Herausforderungen, mit denen sich Städten heutzutage konfrontiert sehen, und das Dreieck von gebautem Raum, sozialem Raum und Informationsraum.

Call for Papers

Schreiben Sie für unser Wissenschaftsmagazin

Schicken Sie uns ihr Abstracts zu unserem aktuellen Call for Papers. Bei angenommenem Abstract schreiben Sie einen Beitrag für das Online Magazin in einem Umfang von 3500 – 7500 Zeichen, plus kurze Autorenbeschreibung 3-4 Sätze und ein Porträtbild.

Mann mit Megafon