Leistungsangebot

Unsere Forschungsthemen ergeben sich aus dem praktischen Tätigkeitsspektrum in der Physiotherapie. Dabei müssen die physiotherapeutischen Leistungen wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich sein – speziell die Wirksamkeit von physiotherapeutischen Massnahmen muss wissenschaftlich nachgewiesen sein. Deshalb prüfen wir bisherige therapeutische Ansätze und helfen, neue evidenzbasierte Befund- und Therapiekonzepte zu entwickeln.

Forschung + Entwicklung

Unser Bewegungslabor steht im Zentrum der angewandten und praxisorientierten Forschung im Bereich Physiotherapie.
Bei den folgenden Themen bündeln wir unsere Kompetenzen und bauen neue und vertiefte Expertise auf:

  • Weiblicher Beckenboden und Inkontinenz
  • Effekte von Ganzkörpervibrationsapplikationen auf den menschlichen Körper
  • Neuromuskuläre Kontrolle des Rumpfes und der unteren Extremität

So profilieren wir unsere praxisorientierte Forschungsarbeit und bereichern den Lehrbetrieb.

Dienstleistungen

In unserem Bewegungslabor können unsere Auftraggeberinnen und Auftraggeber spezifische biomechanische und leistungsphysiologische funktionelle Messungen durchführen. Bei der Ausführung von Aufträgen legen wir grossen Wert auf Professionalität, Optimierung der Ressourcen, Zielorientierung und Transparenz. Dabei setzen wir gezielt vorhandenes disziplinäres wie auch interdisziplinäres Fachwissen aus Forschung, Lehre und Weiterbildung ein.

Unsere Dienstleistungen:

  • Durchführung klinischer Studien
  • Evaluation und Entwicklung von Trainings- und Therapieprogrammen und diagnostischen Setups
  • Consulting bei Produkte- und Geräteentwicklung sowie Datenanalyse
  • Softwareentwicklung zur Datenanalyse

Infrastruktur

Unser Bewegungslabor bietet beste infrastrukturelle Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Forschungsarbeit. Wir betreiben es mit unseren beiden Praxispartnern, dem Institut für Physiotherapie des Inselspitals, Universitätsspital Bern, und der ORTHO-TEAM AG aus Bern.

Studentische Arbeiten

Nachwuchsförderung und studentische Arbeiten

Wir fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs und betreuen Bachelor- und Master-Studierende sowie Doktorierende umfassend und zielorientiert.

Über Bachelor- und Master-Thesen können Praxispartner, Institutionen, Unternehmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen physiorelevante Themen gemeinsam mit exzellenten Forschenden erarbeiten. So lässt sich aktuelles Wissen in die Praxis transferieren; es werden fundierte Kontakte geknüpft und Partnerschaften eingegangen.

Am Puls der Praxis durch die Förderung von doppelten Kompetenzprofilen

Vor dem Hintergrund der hohen und sich stets verändernden Anforderungen im Bereich der Gesundheitsversorgung sowie der zugehörigen Lehre und Forschung, haben wir ein Pilotprogramm lanciert, das bestehende Mischprofile von Dozierenden und Forschenden besser in der Berufspraxis verankert.

Das heisst: Gezielte Praxisphasen erweitern Personalqualifikationen und Kompetenzen in Lehre, Forschung und Weiterbildung. Dies geschieht einerseits in den einzelnen Abteilungen, andererseits können sich unsere Praxispartner im Rahmen des Programms interdisziplinär vernetzen und ihre Berufs- und Kompetenzfelder interprofessionell weiterentwickeln. Es entstehen «Top-down»-Initiativen bzw. Austauschmodelle, die wir mit unseren Praxispartnern entwickeln; gleichzeitig können Mitarbeitende eigene Initiativen für die Kompetenzstärkung beantragen.

Das doppelte Kompetenzprofil wird innerhalb der Praxispartnerschaften mit Trägern aus allen Versorgungsbereichen und -stufen der Patientenversorgung weiter gestärkt. Durch Angebote in allen Abteilungen der BFH Gesundheit verwirklichen wir eine patientenorientierte Versorgung, die den heutigen Anforderungen entspricht.

Ausbildungen + Weiterbildungen

Forschung, Lehre und Weiterbildung sind bei uns eng verbunden. Mischprofile unserer Dozierenden und Forschenden ermöglichen den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen Forschung, Lehre und Praxis.