Akut- und Übergangspflege Solothurner Spitäler AG - Schulung. Abklärung und Evaluation

Das Projekt untersucht im Auftrag der Solothurner Spitäler AG das neue Angebot der Akut- und Übergangspflege. Es wird erhoben, welche Patienten das Angebot nutzen und welche pflegerischen Leistungen die Patienten erhalten.

Steckbrief

Ausgangslage

Das Projekt untersucht im Auftrag der Solothurner Spitäler AG das neue Angebot der Akut- und Übergangspflege. Es wird erhoben, welche Patienten das Angebot nutzen und welche pflegerischen Leistungen die Patienten erhalten.

Ziel

1) Schulung und Begleitung der Pflegefachpersonen in der Umsetzung der Akut- und Übergangspflege 2) Entwicklung von Abklärungsinstrumenten für die Akut- und Übergangspflege 3) Evaluation der Pilotumsetzung der Akut- und Übergangspflege

Ergebnisse

Die Evaluation der Pilotumsetzung zeigt, dass die Patienten von der Akut- und Übergangspflege profitierten. Die Patienten waren hochaltrig und sowohl vor als auch nach dem Aufenthalt in der Akut- und Übergangspflege auf Unterstützung in der Bewältigung des Alltags angewiesen. Die pflegerischen Versorgungsleistungen konzentrierten sich darauf, die Mobilität, den Umgang mit Schmerzen und die Selbstversorgung zu verbessern sowie die Versorgung zu Hause zu sichern.

Ausblick

Das Angebot der Akut- und Übergangspflege ist ein wichtiger Pfeiler in der Versorgung von hochaltrigen Menschen. Es ist jedoch nicht als isoliertes Produkt zu sehen, sondern als Teil einer lang andauernden Betreuungs- und Behandlungskette.