Mehrfach belastete Klientinnen und Klienten in der Sozialhilfe: Angebots- und Wirkungsmonitoring 2008–2012 der Sozialhilfe Basel-Stadt

Die Sozialhilfe Basel-Stadt soll ihre Angebote auf hohem qualitativem Niveau effizient gestalten. Deshalb wurden die Wirkungen der Angebote Materielle Hilfe, Persönliche Hilfe und Case Management untersucht.

Steckbrief

  • Lead-Departement Soziale Arbeit
  • Institut Schwerpunkt Soziale Intervention
    Schwerpunkt Soziale Sicherheit
  • Förderorganisation Andere
  • Laufzeit 01.10.2007 - 31.03.2013
  • Projektverantwortung Dieter Haller
  • Projektleitung Dieter Haller
  • Projektmitarbeitende Oliver Hümbelin
  • Partner Sozialhilfe der Stadt Basel
  • Schlüsselwörter Sozialhilfe, Case Management, Monitoring, Wirkungsüberprüfung

Ausgangslage

Konzeption, Implementierung und Evaluation des Monitoringsystems

Vorgehen

Untersucht wurden 135 Fälle der Sozialhilfe Basel-Stadt. Eine Gruppe erhielt während der Untersuchungsperiode ausschliesslich Materielle Hilfe, eine weitere Gruppe beanspruchte zusätzlich eine Beratung und eine dritte Gruppe bezog Materielle Hilfe und Leistungen des Case Managements. Die Rekrutierung der Studienteilnehmer und -teilnehmerinnen erfolgte zwischen August 2008 und Mai 2010.

Ergebnisse

Die Studienergebnisse zeigen, dass ein grosser Teil der mehrfach belasteten Klientel auf umfassende Beratungsleistungen angewiesen ist. Die Untersuchungen belegen, dass die beiden bestehende Angebote Persönliche Hilfe (Beratung) und Case Management nebst der Materiellen Hilfe ihre Berechtigung haben und dass die Abstimmung der drei Angebote noch weiter optimiert werden sollte.