Nutrition Gestational Diabetes: Ein transkulturelles Hilfsmittel für die Beratung von schwangeren Migrantinnen tamilischer Herkunft mit Gestationsdiabetes.

Bisher gibt es in der Schweiz keine offiziellen Hilfsmittel, welche die tamilischen Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten berücksichtigen. Diese Lücke soll das Projekt "NutriGeD" (Nutrition Gestational Diabetes) schliessen.

Steckbrief

  • Departement BFH | Gesundheit
  • Forschungsschwerpunkt Wirkungsorientierung und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen
  • Forschungsfeld Psychosoziale Gesundheit, Gesundheitsförderung, Prävention
  • Laufzeit 01.10.2014 - 31.05.2016
  • Projektleitung Leila Sadeghi
  • Projektmitarbeitende Carmen Forrer
    Helena Jenzer
    Leila Sadeghi
    Susanne Müller
    Silvia Honigmann
  • Mitwirkende Projektpartner Forschungsinstitutionen inkl. BFH BFH | Wirtschaft, Gesundheit, Soziale Arbeit
  • Schlüsselwörter Schwangerschaft, Geburt/Wochenbett, Berufliche Aus- und Weiterbildung, Sensibilisierung

Ausgangslage

Die Mappe beinhaltet zahlreiche ansprechend gestaltete Informationen und Hilfsmittel, mit denen die Fachpersonen auf die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten der tamilischen Bevölkerung eingehen können.

Ziel

Entwicklung einer Mappe, welche als praktisches Hilfsmittel sowohl die Bedürfnisse der schwangeren Migrantinnen berücksichtigt, als auch dem Fachpersonal eine einfache, klare Struktur für die Arbeit mit dieser Bevölkerungsgruppe bietet.

Kernkompetenzen

Ernährungsberatung, interdisziplinäre Zusammenarbeit, transkulturelle Kompetenz

Ergebnis

Es wurde folglich eine „MigMapp©“ entwickelt. Das ist ein Handbuch, welches umfangreiche, ansprechend gestaltete Informationen bietet, mit denen Fachpersonen besser auf Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten der tamilischen Bevölkerung eingehen können. Zudem wurde ein Aufsteller entwickelt, mit dem das Fachpersonal in der Beratung arbeiten kann. Hier finden sich zum Beispiel: Anzahl Zuckerwürfel in diversen Lebensmitteln/Getränken und Tamilische Menu¨s fu¨r Diabetesbetroffene

Ausblick

Vor der Veröffentlichung werden in einem nächsten Schritt die Unterlagen in der Praxis evaluiert.