Comeback: Wiedereinstieg in den Pflegeberuf und Berufsverbleib von diplomierten Pflegefachpersonen

Im Projekt soll untersucht werden, warum Pflegefachpersonen aus dem Beruf ausgestiegen sind, warum sie nach einem Ausstieg wieder in den Pflegeberuf einsteigen und was ihre Motivation ist, nach diesem Wiedereinstieg im Beruf zu verbleiben.

Steckbrief

  • Departement BFH | Gesundheit
  • Forschungsschwerpunkt Wirkungsorientierung und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen
  • Forschungsfeld Fachkräfte - Entwicklung und Herausforderungen
  • Laufzeit (geplant) 01.05.2018 - 28.02.2021
  • Projektleitung Iris Lipp
  • Projektmitarbeitende Sabine Hahn
    Iris Lipp
  • Mitwirkende Projektpartner Wirtschaft Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK
  • Mitwirkende Projektpartner öffentliche Hand Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern
  • Schlüsselwörter Berufsausstieg, Berufsverbleib, Fachkräftemangel, Pflegefachpersonen, Wiedereinstieg

Ausgangslage

Es werden Fokusgruppeninterviews mit den Wiedereinsteigern geführt. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen werden zwei Fragebogen erarbeitet. Der erste Fragebogen wird bei allen Pflegefachpersonen, die im Jahr 2019 den Kurs für Wiedereinsteigende des SBK im Kanton Bern besuchen werden, am letzten Kurstag eingesetzt. Der zweite Fragebogen wird an alle Pflegefachpersonen versandt, welche seit Anfang 2012 bis Ende 2018 den Kurs für Wiedereinsteigende des SBK besucht haben.

Ziel

Ziel ist es, die Datenlage, betreffend dem Berufsausstieg, Wiedereinstieg und dem Berufsverbleib nach einem Wiedereinstieg von diplomierten Pflegefachpersonen im Kanton Bern, zu verbessern.

Kernkompetenzen

Verbesserte Datenlage, Ableitung möglicher Massnahmen zur Vermeidung eines frühzeitigen Berufsausstiegs, zielgerichtete Förderung eines Wiedereinstiegs und Verhinderung eines erneuten Ausstiegs nach dem Wiedereinstieg.