Begründung und Pflege von Mischbeständen mit hohem Anteil an Edellaubhölzern im Rahmen der COST-Aktion E42 "Growing Valuable Broadleaved Tree Species"

Die schweiz. Forstwirtschaft steht unter starkem wirtschaftlichem Druck. Nachhaltige Waldbewirtschaftung wird zunehmend in Frage gestellt. Es müssen dringend neue Bewirtschaftungsstrategien mit verbesserter Kostendeckung entwickelt werden.

Steckbrief

  • Departement BFH | Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Forschungsschwerpunkt Multifunktionale Waldwirtschaft
  • Forschungsfeld Gebirgswald und Naturgefahren
  • Förderorganisation SBF
  • Laufzeit 01.12.2005 - 31.01.2009
  • Projektverantwortung Urs Mühlethaler
  • Projektleitung Urs Mühlethaler
  • Projektmitarbeitende Monika Scheidegger
    Christophe Mohni
    Urs Kamm
    Hans Bärtschi
  • Mitwirkende Projektpartner Forschungsinstitutionen inkl. BFH BFH | Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften
  • Schlüsselwörter Forst- und Holzwirtschaft, Mischbestände, Edellaubhölzer

Ausgangslage

Die Erhöhung des Anteils von Edellaubhölzern ist eine mögliche Strategie, um eine verbesserte kostendeckende Waldbewirtschaftung zu erreichen. Das Projekt sammelt, sichtet und wertet die Erfahrungen von waldbaulich aktiven Akteuren aus. Diese Erfahrungen werden an ausgewählten, Erfolg versprechenden Fallbeispielen systematisch untersucht. Auf dieser Basis sollen Handlungsanweisungen erarbeitet und breit kommuniziert werden, mittels Publikationen und Veranstaltungen.

Ziel

Sammeln und Erhalten von Know-how der forstlichen Akteure, die auf die Bewirtschaftung von Edellaubhölzern spezialisiert sind. Erarbeitung und Verbreitung von Merkblättern für die forstwirtschaftliche Praxis.

Kernkompetenzen

Analyse und Lenkung von Waldökosystemen, nachhaltige Waldbewirtschaftung, Biorationalisierung, Standortanalyse, Baumartenwahl, Klimaänderung.