Cybathlon 2020

Am Cybathlon 2020 in Zürich startet die Berner Fachhochschule mit zwei Teams in zwei verschiedenen Disziplinen: Fahrradrennen mit elektrischer Muskelstimulation und Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen.

Steckbrief

  • Lead-Departement Technik und Informatik
  • Institut Technische Assistenzsysteme
  • Forschungseinheit Assistenztechnologien
  • Laufzeit 01.01.2020 - 20.09.2020
  • Projektverantwortung Kenneth J. Hunt
  • Projektleitung Kenneth J. Hunt

Cybathlon wegen Coronavirus verschoben

Die ETH Zürich hat entschieden, den Cybathlon auf den 19./20. September 2020 zu verschieben. Der Schutz und die Gesundheit aller Menschen, die am internationalen Grossanlass beteiligt sind, hat oberste Priorität.

Der Cybathlon

Der CYBATHLON ist ein einzigartiger Wettkampf, bei dem sich Menschen mit Behinderungen beim Absolvieren alltagsrelevanter Aufgaben mittels modernster technischer Assistenzsysteme messen. Der erste Wettkampf organisiert von der ETH Zürich wurde 2016 erfolgreich lanciert. Am 19./20. September 2020 findet die Veranstaltung zum zweiten Mal in der SWISS Arena in Kloten bei Zürich statt. 

Insgesamt gibt es sechs CYBATHLON Disziplinen. Die Parcours bilden bewusst Alltagsaktivitäten ab. Auf diese Weise wird gezeigt, wie gut sich die jeweilige Technologie dazu eignet, den Nutzer im Alltag zu unterstützen. 

  • Virtuelles Rennen mit Gedankensteuerung
  • Fahrradrennen mit elektrischer Muskelstimulation
  • Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen
  • Hindernisparcours mit Beinprothesen
  • Parcours mit robotischen Exoskeletten
  • Parcours mit motorisierten Rollstühlen

Tickets erhalten Sie hier.

Das Team des Instituts für Rehabilitation und Leistungstechnologie

Disziplin: Fahrradrennen mit elektrischer Muskelstimulation (FES)

Das Institut für Rehabilitation und Leistungstechnologie IRPT der Berner Fachhochschule nimmt erneut unter der Leitung von Kenneth J. Hunt und mit Pilot Julien Jouffroy am Cybathlon 2020 teil. An der Veranstaltung im Jahr 2016 gewann das Team die Bronze-​Medaille in der Disziplin Fahrradrennen mit elektrischer Muskelstimulation (FES). In der Zwischenzeit haben sie am FES Trike und am Stimulationsverfahren einige bedeutsamen Veränderungen und Verbesserungen vorgenommen, einschliesslich Ergänzungen wie die automatische Transmission und multi-​Elektroden Stimulation. Die Chancen für eine zweite erfolgreiche Teilnahme stehen gut - auch dank der 10-​jährigen Erfahrung des Teams in diesem Forschungsfeld sowie dem intensiven Trainingsprogramm des Piloten.

Mehr Informationen zum CybaTrike und elektrischer Muskelstimulation.

Am CYBATHLON 2020 starten jeweils zwei Piloten gleichzeitig auf einer Rundstrecke in der Arena. Der Pilot, der auf der Aussenbahn startet, darf nach einer halben Runde auf die Innenbahn wechseln, wenn das den Piloten auf der Innenbahn nicht gefährdet. Die Piloten können die Stromzufuhr zu den Muskeln selber steuern und so ihre Geschwindigkeit in Relation zur Ausdauer regulieren. Der Pilot, der als Erster die Ziellinie überquert, gewinnt das Rennen.

Die Herausforderung liegt im geschickten Stimulieren der Muskulatur, damit der Pilot schnell fahren kann, ohne dass die Muskeln vorzeitig ermüden. Im Vorfeld des Rennens entwickeln die Teams effiziente Muskelstimulationsmuster während die Piloten ihre Muskelkraft und Ausdauer trainieren.

Das Team des Institute for Human Centered Engineering HuCE

Disziplin: Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen

Am Institut für Human Centered Engineering HuCE wird seit 2014 die Entwicklung eines Rückmeldesystem für eine «fühlende» Prothese, durch die der Tastsinn teilweise wiederhergestellt wird, vorangetrieben. Mit diesem System können unter anderem Texturen einer rauen Oberfläche, die Härte oder auch die Dichte eines (weichen) Gegenstands festgestellt werden. Der Pilot Beat Grossen, der für das Team «BFH HuCE» antritt, ist bereits seit über 30 Jahren Benutzer einer myoelektrischen Prothese und besitzt ein eigens auf ihn zugeschnittenes Feedbacksystem. In den Wochen bis zum Cybathlon 2020 werden die verschiedenen Herausforderungen trainiert. Darunter muss eine Glühbirne eingeschraubt, ein Tablett mit Küchengeschirr transportiert und verschiedene Gegenstände mit unterschiedlichen Härtegraden ertastet werden.

Offiziell unterstützt wird das Team von der Botta Orthopädie AG und der Axiamo GmbH (BFH Spin-Off), auf die Herstellung von innovativen Sportsensoren spezialisiert ist.

Weitere Informationen zur Forschung bezüglich Rückführung des Tastsinns von High-Tech Handprothesen.

Am CYBATHLON 2020 treten bis zu vier Piloten auf parallelen Bahnen simultan gegeneinander an, um sechs Aufgaben zu lösen. Der Pilot, der die meisten Aufgaben in der kürzesten Zeit korrekt bewältigt, gewinnt das Rennen. Dabei dürfen blaue Objekte explizit nur mit der Prothese manipuliert werden. Alle anderen Aufgaben dürfen beidhändig ausgeführt werden. Es dürfen Aufgaben ausgelassen werden, späteres Nachholen ist aber nicht erlaubt.

Team

  • Gerhard Kuert
  • Sandra Schaffner
  • Samuel Kreuzer
  • Luca Fleischmann 
  • Rafael Morand

Pilot

  • Beat Grossen