Modellbasierte Automatisierung in der Holzwerkstoffindustrie

Automatisierte Abläufe in der Holzwerkstoffindustrie haben eine hohe Produktivität und einen möglichst effizienten Rohstoffeinsatz zum Ziel. Dabei spielen computergestützte Modelle eine zunehmend wichtige Rolle. Das Projekt passt ein mathematisch-physikalisches Modell für die Echtzeitvorhersage von Platteneigenschaften an. Zur Überprüfung der Industrietauglichkeit des Modells konnten bereits Versuchsreihen in zwei Werken in der Türkei und Deutschland erfolgreich durchgeführt werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Informationen über das gerade gefertigte Produkt sind ohne Zeitverzug verfügbar und auf Abweichungen kann direkt reagiert werden.

Steckbrief

  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Forschungsschwerpunkt Institut für Werkstoffe und Holztechnologie
  • Forschungsfeld Verbundwerkstoffe
  • Laufzeit (geplant) 01.01.2017 - 30.11.2018
  • Projektverantwortung Heiko Thömen
  • Projektleitung Heiko Thömen
  • Mitwirkende Projektpartner Wirtschaft Siempelkamp
Modellbasierte Automatisierung der Holzwerkstoffindustrie

Kontakt