Furniture

Der CAS zeigt Ihnen, wie Sie zeitgemässe Konzepte zur Konservierung und Restaurierung von Holzobjekten erstellen sowie mögliche Folgen und Risiken beurteilen.

Der Studiengang: 

  • richtet sich u. a. an berufstätige Restauratorinnen und Restauratoren,
  • behandelt Holz als Werkstoff,
  • führt in die Kunst- und Stilgeschichte des Möbels ein,
  • vermittelt die Grundlagen des Möbelbaus,
  • informiert über Schadenserkennung an Holzobjekten,
  • lehrt strukturelle Untersuchungen, Recherchen sowie objektbezogene Konservierungs- und Restaurierungsprozesse.
Stimmungsbild Furniture

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 1 Jahr
  • Unterrichtstage Montag bis Freitag
  • Anmeldefrist 3. Juni 2019
  • Anzahl ECTS 15 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 5'100
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Fellerstrasse
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Durchführung Herbstsemester 2019

Kontakt

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die Erhaltung und Pflege von mobilen Holzobjekten ist eine der ältesten und abwechslungsreichsten Disziplinen der Konservierung und Restaurierung von Kunst und Kulturgut. Zu konzeptionellen Massnahmen in diesem Bereich tragen verschiedene Aspekte bei – darunter die Funktion, das Erscheinungsbild, die Geschichte und vor allem der Zustand der Objekte. Ein systematisches Vorgehen durch die strukturelle Untersuchung, Recherche und die objektbezogenen Konservierungs- und Restaurierungsschritte ist hier massgeblich.

Ausbildungsziel

Mit dem erfolgreichen Abschluss erwerben Sie nachfolgende Kompetenzen:

  • Sie werden befähigt eigenverantwortlich Konzepte zur Konservierung und Restaurierung im Bereich Holzobjekte zu erstellen
  • Sie können deren Konsequenzen und Risiken beurteilen

Der CAS Möbel ist in 5 Modulen aufgebaut. Die geblockten Wochenmodule (ganztägig) werden durch Onlinephasen (Kick-off/Follow-up) begleitet. In den Onlinephasen werden die Präsenzzeiten vor- bzw. nachbereitet.
Die ersten vier Module des CAS Möbel werden forschungs- und anwendungsbezogen übergreifend studiert und durch praktische Fallbeispiele begleitet.
Das fünfte und letzte Modul ist ein reines Praxisprojekt, welches unterschiedliche Schwerpunkte aufweisen kann. Dieses Modul schliesst ein eigenverantwortlich erstelltes Konzept mit ein, welches auf eine Problemstellung anzuwenden ist. In allen Modulen des CAS Furniture wird besonderer Wert auf den konkreten Bezug zur Praxis gelegt.

Abschluss CAS

Präsentation eines eigenen Projektes

Methodik

Die Methodik und Didaktik entspricht den Grundsätzen der aktuellen Hochschul- und Weiterbildungsdidaktik. Der Kontaktunterricht ist so angelegt, dass er einen hohen Einbezug der Studierenden ermöglicht und Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit einbringen können. Fachinput als auch Praxisarbeiten sind gleichermassen vertreten. Durch methodische Vielfalt, Diskussionen und kritische Betrachtungen wird die Entwicklung von neuen Ideen und Lösungen gefördert. Das Selbststudium umfasst Vor- und Nachbereitung des Kontaktunterrichts, Skript- und Literaturstudium, Reflexion und Dokumentation der eigenen Lernprozesse und der Praxistransfers.

Evaluation + Qualitätssicherung

Die Studienleitung bietet eine intensive Lernbegleitung an und ist zudem für eine einheitliche Haltung beim didaktischen Vorgehen, bei der Kursgestaltung und für den aktuellen Praxisbezug besorgt. Jeder Kurs wird von der Studienleitung und den Studierenden evaluiert. Die Anliegen der Studierenden werden als konkreter Auftrag zur steten Optimierung der Kursgestaltung entgegengenommen.

Die Studienleitung geht davon aus, dass alle Teilnehmenden die Bedingungen zur Zertifizierung CAS Furniture erreichen. Dies umfasst die Teilnahme an den Kontaktstunden gemäss Studienreglement, Erbringen der entsprechenden Praxistransfers und Präsentation eines eigenen Projektes bei der Abschlussveranstaltung.
In Bezug zu den angestrebten Kompetenzen erhalten sie im Verlauf des Ausbildungsgangs eine Auswahl an Aufträgen, um das Erlernte im eigenen Praxisfeld auf individuelle Weise anzuwenden und diese Umsetzung zu reflektieren. Sie dokumentieren diesen Praxistransfer und erhalten von der Studienleitung oder den Dozierenden ein Feedback.

Titel + Abschluss

 Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Furniture»

Dozentinnen + Dozenten

Studienleitung

Prof. Dr. rer.-nat. Andreas Buder: Seit 2008 Studienleiter des FB Konservierung-Restaurierung an der HKB.

Dozierendenpool


Das Team der Dozierenden bilden Spezialisten der Hochschule der Künste Bern, der Berner Fachhochschule sowie ausgewiesene Fachexpertinnen und -experten aus der Praxis.

Voraussetzungen + Zulassung

Berufstätige Restauratorinnen und Restauratoren, welche sich im Bereich der Erhaltung und Pflege von Möbeln und Holzobjekten vertiefen wollen. Interessierte Personen, die sich im Bereich der Kulturgütererhaltung weiterbilden möchten.

Zulassungsbedingungen

Der CAS setzt in der Regel einen Abschluss an einer Kunsthochschule, einer Fachhochschule oder einer Universität im Bereich Konservierung und Restaurierung oder einer gleichwertigen Ausbildung voraus. Es können aber auch Personen mit Erfahrung im Berufsfeld aufgenommen werden, die über keinen entsprechenden Abschluss verfügen.

Ausnahmen

Die Aufnahme „sur dossier“ ist in Absprache mit der Studienleitung möglich.

Anmeldung

Die Studienleitung entscheidet gestützt auf die eingereichten Anmeldeunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Diplomkopien) über die Aufnahme.

Sprachkenntnisse

Deutsch

Organisation + Anmeldung

Der CAS umfasst 15 ECTS-Credits und dauert ein Jahr. Die Ausbildung ist berufsbegleitend.

Unterrichtstage sind von Montag bis Freitag ganztags. Detaillierte Kursdaten folgen. Änderungen vorbehalten.

Anmeldeschluss: 3. Juni 2019
Studienbeginn: Herbstsemester 2019

Eine Anmeldung ist noch nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie uns um mehr Informationen betreffend dem Studiengang zu erhalten.

Studiengebühr CHF 4’950 plus Einschreibegebühr CHF 150. Die Gebühren sind steuerlich absetzbar. Wir beraten Sie gerne betreffend Ratenzahlungen und Stipendien.

6 bis 12 Teilnehmer. Mit 6 Teilnehmer ist die Studiendurchführung garantiert.

Infoveranstaltungen + Beratung

Studienberatung

Studienleiter: Andreas Buder 
Telefon +41 31 848 38 95


Sekretariat: Ana Cancela
Telefon +41 31 848 38 84

Infoveranstaltungen

Es sind derzeitig keine Veranstaltungen geplant.

Studienort + Infrastruktur