Hochschuldidaktik und E-Learning

Vertiefte, didaktische Weiterbildung für Lehrende mit einem Pensum ab 50 Prozent: In zehn Modulen erarbeiten Sie sich eine zeitgemässe, didaktische Basisausbildung mit Vertiefung.

Im Studiengang lernen Sie

  • Zeitgemäss und professionell zu unterrichten,
  • Neue Lehr- und Lernmethoden zu integrieren,
  • Digitale Medien sinnvoll einzubinden (Blended-Learning),
  • Studierende zu aktivieren und beraten,
  • Überzeugend aufzutreten und professionell zu moderieren,
  • die Reflexion mittels E-Portfolio,
  • ein Blended-Learning-Konzept für die eigene Lehre zu erarbeiten.

Sehen Sie hier den Unterschied zwischen dem Zertifikatskurs und dem CAS in Hochschuldidaktik und E-Learning.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 20 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 10. August 2019 (der Lehrgang ist ausgebucht)
  • Anzahl ECTS 10 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 6'000
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Wankdorf
  • Departement Berner Fachhochschule
  • Nächste Durchführung September 2019 – Juni 2020

Infobroschüre CAS & Zertifikatskurs Hochschuldidaktik und E-Learning

Inhalt + Aufbau

Portrait

Mit innovativen Szenarien Hochschullehre kompetenzorientiert und effektiv gestalten.

Fragen Sie sich, wie Sie Ihre Studierenden motivieren und Ihre Lehre noch abwechslungsreicher gestalten können? Wollen Sie innovative und kompetenzorientierte Methoden kennen lernen, das begleitete Selbststudium effektiv gestalten und digitale Medien sinnvoll in Ihren Unterricht integrieren?

All dies und noch viel mehr lernen Sie im CAS Hochschuldidaktik und E-Learning der Berner Fachhochschule.

Ausbildungsziel

Vertiefte didaktische Fachkompetenzen

In unseren Modulen erleben Sie zeitgemässe Lehre. Dazu gehören auch digitale Medien. So lernen Sie sinnvolle didaktische Szenarien kennen.

Handlungskompetenzen

Sie bauen aktiv didaktische Handlungskompetenzen auf, indem Sie neue Methoden in Trainings- und Übungssequenzen gleich selbst ausprobieren.

Methodenkompetenzen

In Ihrem E-Portfolio reflektieren Sie die Modulinhalte und fördern damit den Transfer in Ihre Lehrpraxis.

Selbstkompetenzen

Sie erarbeiten ein Blended-Learning-Konzept für Ihre Lehre. Damit wenden Sie das Erlernte direkt in Ihrer Lehrpraxis an und entwickeln Ihren Unterricht weiter. Sie werden etwa einen gleich hohen Anteil an Präsenz- wie auch an Selbststudien-/Onlinephasen erleben.

Das CAS Hochschuldidaktik und E-Learning ist modular aufgebaut: 6 plus 4. Sie belegen 6 Pflichtmodule und 4 Wahlmodule.

Pflichtmodule
 

  • Einführung und Lernpsychologie
  • Lerneinheiten planen
  • Lernerfolg überprüfen
  • Methodenvielfalt I
  • Methodenvielfalt II
  • Mein Blended-Learning-Konzept

Wahlmodule
 

  • Flipped Classroom
  • Überzeugend auftreten
  • Problemorientiertes Lernen
  • Moderieren
  • Verknüpfung von Forschung und Lehre

Präsenztage und ein etwa gleich hoher Teil an Selbststudien-/Onlinephasen. Im Sinne von Blended-Learning. Der Kurs wird auf der Lernplattform Moodle begleitet.

Erarbeitung und Präsentation eines Blended-Learning-Konzepts.

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Hochschuldidaktik und E-Learning»

Voraussetzungen + Zulassung

Für Lehrende an der Berner Fachhochschule und anderen Hochschulen, die regelmässig mit Studierenden arbeiten. Vorzugsweise mit einem Pensum ab 50%.

Zulassungsbedingungen

Sie unterrichten an einer (Fach-)Hochschule oder werden das demnächst tun.

Kenntnisse & Fähigkeiten

Sie erklären sich bereit, mit der Lernplattform Moodle der BFH zu arbeiten und wenn nötig vor Beginn des CAS-Lehrganges einen Moodle-Einführungskurs zu besuchen.

Sprachkenntnisse

Deutsch

Ausnahmen

Wenn Sie noch nicht in der Lehre tätig sind, setzen wir die Bereitschaft voraus, dass Sie sich mit ihrer künftigen Lehrsituation aktiv auseinandersetzen und Ihr Blended-Learning-Konzept zu einem potenziellen Thema Ihrer Lehre entwickeln.

Falls Sie noch nie mit der Lernplattform Moodle gearbeitet haben, sollten Sie vorab unseren kostenlosen Moodle-Einführungskurs besuchen.

Organisation + Anmeldung

9 Monate, September – Juni. 20 Präsenztage und ein etwa gleich hoher Anteil an Selbststudien-/Onlinephasen. 10 ECTS-Credits (= ca. 300 Arbeitsstunden).

1 Modul = 2 aufeinanderfolgende Tage, 8.45–16.15 Uhr. Meist dienstags und mittwochs, aber auch andere Tage. Sie belegen 10 Module, anfangs im Abstand von ca. 1 Monat, später ca. alle drei Wochen (siehe Broschüre).

Anmeldefrist: 10.8.2019

Pflichtmodule
 

  • Modul 1: Di/Mi, 10.09./11.9.19, Einführung und Lernpsychologie
  • Modul 2: Mo/Di, 14.10./15.10.19, Lerneinheiten planen
  • Modul 3: Di/Mi, 26.11./27.11.19, Lernerfolg überprüfen
  • Modul 4: Mo/Di, 20.1./21.1.20, Methodenvielfalt I
  • Modul 5: Di/Mi, 18.2./19.2.20, Methodenvielfalt II
  • Modul 6: Di/Mi, 3.3./4.3.20, Mein Blended-Learning-Konzept

Wahlmodule
 

  • Modul 7: Fr/Sa, 20.3./21.3.20, Flipped Classroom
  • Modul 8: Di/Mi, 21.4./22.4.20, Überzeugend auftreten
  • Modul 9: Di/Mi, 12.5./13.5.20, Problemorientiertes Lernen
  • Modul 10: Do/Fr, 28.5./29.05.20, Moderieren
  • Modul 11: Mi, 10.6.20, Verknüpfung von Forschung und Lehre

Abschlussanlass und Diplomverleihung: Fr, 26.6.20

CHF 6'000

18–20 Personen

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Eine Abmeldung ist bis zum Anmeldeschluss ohne Kosten möglich.
Für Externe: Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nicht-Erscheinen am Kurs wird die Hälfte der Kursgebühr geschuldet.
Für BFH-Mitarbeitende: Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nicht-Erscheinen am Kurs wird eine Umtriebsgebühr in der Höhe des ersten Moduls gefordert (CHF 600), sofern nicht sofort eine Ersatzperson gefunden wird. Wird innert nützlicher Frist eine Ersatzperson gefunden, entstehen keine Kosten.

Studienort + Infrastruktur