Human Resource Development

Beschäftigen Sie sich mit HR-Strategien, -Trends oder People Analytics? Mit anderen HR-Professionals entwickeln Sie Lösungen für die HR-Transformation Ihrer Organisation.

Haben Sie bereits erste Erfahrungen mit komplexen Fach- und Führungsaufgaben im Human Resource Management? Verfügen Sie als Eingangsvoraussetzung über solides Grundlagenwissen im Personalwesen? Dann bietet Ihnen das CAS Human Resource Development der Berner Fachhochschule die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen auf fortgeschrittenem Niveau zu erweitern. Sie möchten lernen, Transformationsprozesse im Human Resource Management zu begleiten und das Personalwesen für Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln? Dann holen Sie sich das nötige Wissen in diesem CAS:

  • Sie entwickeln Kompetenzen für die Weiterentwicklung und Gestaltung der Personalpolitik von Unternehmen.
  • Sie eignen sich ein vertieftes Verständnis an zu Ethik und Nachhaltigkeit im Human Resource Management.
  • Sie verfügen über eine erweiterte Sicht auf die Themenfelder Strategie, Governance, HR-Marketing sowie Talent Management unter Berücksichtigung von Internationalisierungsaspekten. Zudem erweitern Sie Ihre interkulturellen Kompetenzen mittels eines Cross-Cultural-Trainings.
  • Sie erwerben fortgeschrittene Kompetenzen im Umgang mit personalspezifischen Daten und deren prospektiver Analyse im Modul People Analytics.
  • Sie sind fit in der Anwendung praxistauglicher Instrumente dank unserer abschliessenden HR-Werkstatt zum Thema «HR als Impulsgeber für Transformation im Unternehmen».

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 15 Präsenztage (zuzüglich Aufwand für Vor-/Nachbereitungen sowie Erstellen der Abschlussarbeit)
  • Unterrichtstage Montag, Dienstag, Freitag, Samstag
  • Anmeldefrist 6 Wochen vor Start, bei verfügbaren Plätzen auch spätere Anmeldung möglich
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 8’500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern, Schwarztorstrasse 48
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Herbst 2021

Inhalt + Aufbau

Portrait

Unternehmen unterliegen zahlreichen, dynamischen Einflussfaktoren: Die Komplexität des Arbeitsumfeldes und die Beschleunigung im Arbeitsalltag nehmen zu. Zur Bewältigung ist eine Personalpolitik notwendig, welche die strategische Unternehmensentwicklung erfolgreich unterstützt. Dabei sind Flexibilisierung und Stabilisierung gleichermassen gefragt: Zum einen im Wettbewerb um Fachkräfte und Talente, zum anderen in der Neuausrichtung Ihrer Workforce auf dynamische Wettbewerbsbedingungen.

Das CAS Human Resource Development widmet sich intensiv den folgenden Themen:

  • HR Policy Development: Ziele, Regelungsbereiche, Ethik und Nachhaltigkeit.
  • International Human Resource Management: Strategien, Interkulturelle Kompetenzen, Talent Management, HR Marketing und Employer Branding.
  • People Analytics: Datenanalyse, Analysestrategien, Interpretation und Beratung.
  • HR Werkstatt: HR als Impulsgeber für Transformation im Unternehmen.

Ausbildungsziel

Leisten Sie einen Beitrag für die strategische Entwicklung Ihres Unternehmens. Mit Abschluss dieser Weiterbildung sind Sie in der Lage, Strategieentwicklungen in Ihrem Unternehmen aus der HR-Perspektive ganzheitlich zu begleiten.

  • Sie kennen wichtige Regelungsbereiche der HR-Policy eines Unternehmens und können Transformationsprozesse als HR-Manager*in für das Unternehmen aus der Metaperspektive entwickeln und begleiten.
  • Sie entscheiden datenbasiert und leisten so einen aktiven Beitrag für die Personalplanungsstrategie des Unternehmens.
  • Im Bereich Internationalisierung haben sie ein vertieftes Verständnis zu den Anforderungen interkultureller Zusammenarbeit und sind in der Lage, HR-Prozesse für inter- und transnational tätige Unternehmen zu entwickeln.

Das Unternehmen, die Methoden und Systeme stehen im Zentrum dieser berufsbegleitenden Weiterbildung im strategischen Human Resource Management. Das CAS ist in vier Lernmodule unterteilt. Bei ausreichend verfügbaren Plätzen können diese auch einzeln gebucht werden. Für den Erwerb des CAS sind alle vier Module zu belegen.

Ein Modul umfasst neben dem Besuch von Präsenzveranstaltungen auch betreute Selbststudienphasen, wodurch das Studium zeitlich flexibler gestaltet werden kann.

HR Policy Development

Ziele, Regelungsbereiche und Kommunikation der HR Politik; Ethik und Nachhaltigkeit im Human Resource Management, Digital HR: Datafizierung und digitale Maturität Schweizer Unternehmen, Automatisierung und Digitalisierung von HR Prozessen; Applikationen (Softwaretools); Auswirkungen von Digital HR auf die Mitarbeitenden sowie Implikationen für die HR Policy

International Human Resource Management

Internationalisierung: Strategieentwicklung, Governance; HR Marketing und Employer Branding; Talent Management; Interkulturelle Kompetenzen, Cross-Cultural-Training incl. Intercultural Development Inventory (IDI) Assessment

People Analytics

People-Analytics Methoden: Algorithmen zur Verhaltensvorhersage, Mitarbeiterauswahl und -gewinnung, Workforce Analysis, Social Network Analysis; Transforming Workforce: Datenanalyse und Beratung; KPIs und Erstellung eines HR Cockpit; praktische Übungen anhand von konkreten Ergebnisberichten

HR Werkstatt

HR als Impulsgeber für Transformation im Unternehmen; Arbeit 4.0 - New Work: Neue Formen der Zusammenarbeit, Führen in der Neuen Arbeitswelt, neue Anforderungen an das Change Management

Erwachsene lernen anders. Daher sehen wir uns in der Weiterbildung BFH Wirtschaft einer modernen Erwachsenenbildung verpflichtet. Unsere Mission mit «Hirn, Herz und Hand» ist ein wichtiger Grundsatz bei der Gestaltung unserer Angebote. Fragestellungen im Unterricht orientieren sich an den berufs- und lebenspraktischen Erfahrungen der Teilnehmenden. Kontaktstudium und Selbststudienphasen werden sinnvoll kombiniert, analoge Lernumgebungen mit digitalen Tools kombiniert. Microsoft Teams steht Ihnen als ergänzendes Instrument zur Verfügung: Sie haben Zugriff auf Dokumente, Mitteilungen und Informationen sowie Chat-Funktion innerhalb der Klasse.

Präsenz- und Selbstlernphasen wertsteigernd kombinieren. Sie profitieren von wirkungsvollen didaktischen Ansätzen, die Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung voranbringen.

  • Vorlesungen, Lehr- und Lerngespräche, Erfahrungsaustausch
  • Referate und Fachdiskussionen
  • Gruppenarbeiten und Action Learning
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion, Fallstudien
  • Netzwerkbildung und Austausch mit Dozierenden und Teilnehmer*innen

Anwesenheit im Unterricht

Ihre regelmässige Teilnahme am Unterricht sowie das Bestehen der Kompetenznachweise sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs. Bei mehr als 2 Tagen Abwesenheit erbringen Sie eine Kompensationsleistung (Nach Absprache mit der Studiengangsleitung).

Kompetenznachweis in diesem CAS

  • Transferbericht

Kompetenznachweis Transferbericht

  • Inhalt: Der Transferbericht behandelt eine Fragestellung zu einem Thema Ihres CAS. Sie wählen ein Thema aus dem eigenen Arbeitsumfeld und lösen ein Praxisproblem.
  • Methodik: Sie entwickeln eine anwendungsorientierte Lösung Ihrer praxisorientierten Fragestellung. Dabei nutzen Sie bestehende Fachliteratur, wenden wissenschaftliche Methoden wie Interviews oder Umfragen zur Lösungsfindung an und nehmen eine kritische Reflexion vor.
  • Umfang: maximal 3000 Wörter (ohne Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Zusammenfassung, Tabellen, Bilder, Referenzen und Anhang)
  • Sprache: Deutsch (Englisch oder Französisch nach Absprache)

Für alle Student*innen unserer CAS-Angebote bieten wir kurze, kostenlose Lernveranstaltungen an. Mit diesen Angeboten möchten wir Sie darin unterstützen, Ihr CAS erfolgreich und nachhaltig zu absolvieren.

Wirkungsvolles Lernen in der Fachhochschul-Weiterbildung (WLF)

Sie lernen transferorientierte Lernmodelle und -techniken kennen. Sie reflektieren Ihre eigene Lernbiographie und werden zum Ausprobieren von neuem Lernverhalten angeregt (Online-Unterricht).

Workshop Transferbericht (WTB)

Sie werden beim Verfassen Ihres Berichts unterstützt und profitieren von einer aktiven kollegialen Beratung. Sie stellen Ihre unfertigen Arbeiten «work in progress» vor und erhalten Rückmeldungen aus dem Publikum sowie von einer Fachperson (Präsenzdurchführung geplant).

Bei Ihrem ersten CAS empfehlen wir Ihnen die Teilnahme sehr. Weitere Informationen und Durchführungsdaten erhalten Sie vor Studienstart.

Dozierende

Unsere Dozent*innen sind ausgewiesene Expert*innen mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Jörg Buckmann
Externer Lehrbeauftragter
Nach 20 Jahren in verschiedenen HR-Funktionen hängte Jörg Buckmann 2015 seinen Job als Personalchef der Verkehrsbetriebe Zürich an den berühmten Nagel. Seither widmet er sich dem Thema, für welches er über die Jahre viel Leidenschaft entwickelt hat: Der Personalwerbung. Er unterstützt Firmen und Behörden, die sich auf dem Arbeitsmarkt mehr Gehör verschaffen und für Talente attraktiv sein wollen. Er tut dies lustvoll, engagiert und immer mit einer guten Portion Humor. Ausserdem ist er in seinem Themengebiet ein gefragter Speaker, führt Workshops durch und schreibt Bücher.

Prof. Jacqueline Bürki
Dozentin, Berner Fachhochschule

Prof. Dr. Nada Endrissat
Dozentin, Berner Fachhochschule

Patrick Estermann
Externer Lehrbeauftragter
Patrick Estermann verfügt über langjährige Erfahrung an der Schnittstelle zwischen Technologie und Personalarbeit. Als Berater hat er zahlreiche Schweizer Unternehmen bei der Optimierung und Digitalisierung ihrer HR-Prozesse und der Einführung neuer Tools und Lösungen unterstützt. Seit 2021 verantwortet er als Head HR Solutions den Bereich HR-Technologie der Zurich Insurance Company Schweiz.

Prof. Valerie Faminoff Mangold
Dozentin, Berner Fachhochschule

Prof. Dr. Margit Geiger
Dozentin, Berner Fachhochschule

Dr. Barbara Josef
Externe Lehrbeauftragte
Barbara Josef begleitet mit ihrer Firma 5-9 AG Organisationen in Transformationsprozessen Richtung neue Arbeitswelten. Bis Ende 2015 war sie Leiterin Kommunikation und gesellschaftliches Engagement als Mitglied der Geschäftsleitung bei Microsoft Schweiz. Barbara Josef hat als Erstausbildung ein Primarlehrerpatent erworben gefolgt von einem Lizenziat in Wirtschaftswissenschaften, einem Executive Master in Communications Management an der Universität Lugano und einer Promotion im Bereich Business Innovation an der Universität St.Gallen.

Liliane Kuert
Externe Lehrbeauftragte

Dr. Marcel Oertig
Externer Lehrbeauftragter
Dr. Marcel Oertig ist Partner und Verwaltungsratspräsident der Avenir Group AG, eines führenden Beratungs- und Serviceunternehmens im Bereich Human Resources Management. Zuvor war er lange Jahre als HR-Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung in verschiedenen Unternehmen tätig. Seine momentanen Beratungsschwerpunkte umfassen HR Governance und Strategie, Employer Branding, Kompetenz- und Talentmanagement. Er lehrt u.a. als Hauptdozent im Executive MBA der Universität St. Gallen und engagiert sich als Stiftungsrat der Pro Senectute Kanton Zürich sowie der Sammelstiftung Vita.

Michel Segesser
Externer Lehrbeauftragter

Silvan Winkler
Externer Lehrbeauftragter
Silvan Winkler ist Arbeits- und Organisationspsychologe und leitet den Bereich Diagnostik und Projekte bei der Jörg Lienert AG. Zudem ist er selbständiger Berater und Dozent für People Analytics. Er lehrt an verschiedenen Institutionen und ist u.a. Dozent an der BFH, FHNW, ZHAW und der Swiss HR Academy. Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen alles, was die Arbeit mit Zahlen, Daten und Fakten im Bereich Human Resource Management beinhaltet (z.B. Mitarbeiterbefragungen, 360°-Feedback, Assessment Center, Performance Management).

Prof. Bianca Maria Tokarski
Studiengangsleiterin und Dozentin, Berner Fachhochschule

Zulassung + weiterführendes Studium

Das CAS Human Resource Development richtet sich an bereits erfahrene Fach- und Führungskräfte, die sich professionell mit Fragen der strategischen Weiterentwicklung des Human Resource Management in Unternehmen auseinandersetzen wollen.

Typische Teilnehmende sind: 

  • Mitarbeitende im Human Resource Management
  • Mitarbeitende in der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Spezialisten der Unternehmensentwicklung
  • Innovations- und Change-Manager*innen
  • Unternehmensberater*innen

Hochschulabschluss

Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium einer universitären Hochschule bzw. Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Eidgenössischen Technischen Hochschule oder einer äquivalenten ausländischen Hochschule und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen.

Höhere Berufsbildung

Mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung (Diplom Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom, Eidg. Fachausweis) und mehrjähriger Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen. Sie besuchen in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten». Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses ist Bedingung für die Zulassung zum Studium.

Ausnahmen

Mit einer Portfolioanalyse und einer Standortbestimmung entscheidet die Studiengangsleitung über eine Zulassung. Bitte kontaktieren Sie uns. Bei einer Zulassung besuchen Sie in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten».

Berufliche Voraussetzungen

Es werden wenigstens zwei Jahre Berufserfahrung in einem relevanten Themenfeld des CAS vorausgesetzt.

Für eine Klärung der individuellen beruflichen Voraussetzungen steht die Studiengangsleitung gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Sprachkenntnisse

Die Unterrichtssprache ist deutsch. In einem geringeren Umfang können englischsprachige Lehrmaterialien eingesetzt werden.

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in «Human Resource Development» (12 ECTS-Credits).

Organisation + Anmeldung

Der Studiengang dauert 15 Studientage zuzüglich Aufwand für Vor-/Nachbereitungen sowie Erstellen der Abschlussarbeit). Weitere Details zu den Terminen und Unterrichtstagen folgen ein halbes Jahr vor Studienstart.

Direkt zur Online-Anmeldung

Für die Anmeldung benötigte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt online über ein Anmeldeformular. Dafür benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto (im JPG-Format)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits für eine andere Anmeldung eingereicht haben.

Organisatorisches zum CAS

Anmeldeschluss für den Studiengang ist 6 Wochen vor Start. Bei verfügbaren Studienplätzen ist eine spätere Anmeldung möglich.

CHF 8’500

Sämtliche Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen.

Es gelten das Weiterbildungsreglement der Berner Fachhochschule (WBR) sowie die Ausführungsbestimmungen zum Weiterbildungsreglement. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Studienort + Infrastruktur

Der Unterricht findet an der Schwarztorstrasse 48 in Bern statt.