Maternale und Neonatale Gesundheit im humanitären Kontext

Humanitäre Hilfe ist nur dank kompetenter Fachkräfte möglich. In diesem CAS lernen Sie, Krankheiten bei Frauen und Kindern zu erkennen und zu behandeln sowie geburtshilfliche Nothilfe zu leisten.

Im CAS-Studiengang

  • lernen Sie die Grundlagen der Entwicklungszusammenarbeit kennen,
  • beleuchten Sie Aspekte der globalen Gesundheit,
  • setzen Sie sich mit Gesundheitsinterventionen auseinander,
  • trainieren Sie Ihre interkulturelle Kompetenz,
  • lernen Sie die grösseren Zusammenhänge der internationalen humanitären Hilfe kennen (The Wider Scope),
  • erwerben Sie grundlegende Kompetenzen in den Bereichen Ernährung und Stillen, Pädiatrie und Obstetrics,
  • werden Sie optimal auf Auslandseinsätze im humanitären Bereich vorbereitet.
CAS Maternale und Neonatale Gesundheit im humanitären Kontext

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Dauer 28 Studientage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist Der Einstieg ist mit jedem anrechenbaren Kurs möglich.
  • Anzahl ECTS 12 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 2960 zzgl. Kosten für Teilmodule am Swiss TPH
  • Unterrichtssprache Deutsch / Englisch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung Der Einstieg ist mit jedem anrechenbaren Kurs möglich.
  • Broschüre

CAS Maternale und Neonatale Gesundheit im humanitären Kontext

Inhalt + Aufbau

Porträt

Durch den praxisnahen Unterricht an der BFH und die Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) werden Sie fundiert auf Einsätze im humanitären Bereich vorbereitet. Sie werden in der Lage sein, Ihren Einsatz zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Im Fachkurs fokussieren wir uns auf alle Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett im humanitären Kontext.

Ausbildungsziel

Nach erfolgreichem Abschluss des CAS-Studiengangs «Maternale und Neonatale Gesundheit im humanitären Kontext» haben Sie das Fachwissen und die Fertigkeiten erworben, um einen Auslandseinsatz im humanitären Bereich sicher zu planen, durchzuführen und zu reflektieren:

  • Sie erwerben vertieftes Wissen zu Krankheiten der Tropen und Subtropen (am Swiss TPH).
  • Sie erwerben Wissen in Physiologie und Pathologie und absolvieren ein Skills-Training in folgenden Themen:
    • Schwangerschaft
    • Geburtshilfe
    • Bereich Wochenbett
    • Neonatologie
    • Bereich Stillen und Ernährung

Der CAS setzt sich aus dem Modul B des Swiss TPH und dem Fachkurs «Perinatale Gesundheit im humanären Kontext» der BFH zusammen.

Im Fachkurs werden die Themen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Neonatologie sowie Stillen und Ernährung abgedeckt, stets mit humanitärem Fokus. Zu vier der fünf Themen besuchen Sie je einen dreitägigen Kurs. Dabei beschäftigen Sie sich jeweils zwei Kurstage mit Physiologie und Pathologie und am dritten Kurstag absolvieren Sie ein Skills-Training. Nach jedem dreitägigen Kurs können Sie Abweichungen eines normalen Verlaufs erkennen und entsprechend handeln. Sie kennen und üben Eingriffe, die im humanitären Bereich Leben retten können.

Der Besuch des Moduls B «globale Gesundheit» des Kurses «Internationale Zusammenarbeit und globale Gesundheit (IZGG)» am Swiss TPH gibt Ihnen eine fundierte Grundlage in tropenmedizinischen Krankheiten.

Durch den praxisnahen Unterricht an der BFH Gesundheit und die Zusammenarbeit mit dem Swiss TPH werden Sie fundiert auf Einsätze im humanitären Bereich vorbereitet.

Folgende Teilkompetenznachweise müssen zum erfolgreichen Abschluss des CAS erfüllt werden:

  • Teilnahme am Fachkurs «Perinatale Gesundheit im humanitären Kontext» an der BFH Gesundheit und bestehen der Multiple-Choice-Prüfungen.
  • Die Module B1 und B2 am Swiss TPH werden mit zwei Multiple-Choice-Prüfungen abgeschlossen.

Titel + Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) in «Maternale und Neonatale Gesundheit im humanitären Kontext»

Dozentinnen + Dozenten

Expertinnen und Experten aus den nachfolgenden Organisationen wurden als Dozentinnen und Dozenten engagiert:

  • Berner Fachhochschule BFH
  • Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH)
  • Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

  • Pflegefachpersonen
  • Hebammen
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Berufliche Voraussetzungen

Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung

Kenntnisse + Fähigkeiten

Der CAS-Studiengang richtet sich an Gesundheitsfachpersonen, die im Bereich Mütter-, Neugeborenen und Kindergesundheit einen humanitären Einsatz planen oder bereits durchgeführt haben und sich mit dem Thema vertieft auseinandersetzen wollen.

Sprachkenntnisse

Gute Englischkenntnisse: Die Unterrichtssprache ist mehrheitlich Deutsch, einzelne Vorlesungen können auf Englisch stattfinden.

Organisation + Anmeldung

28 Studientage, der Einstieg ist mit jedem anrechenbaren Kurs möglich.

An der Berner Fachhochschule Gesundheit in Bern

Besuch des Fachkurses «Perinatale Gesundheit im humanitären Kontext», Dieser besteht aus 4 der unten aufgeführten 5 Kurse: Die 4 Kurse können frei gewählt werden:

  • Kurs «Schwangerschaft im humanitären Kontext»
    11. bis 13. April 2019, 3 Kurstage

  • Kurs «Geburt im humanitären Kontext»
    9. bis 11. Mai 2019, 3 Kurstage

  • Kurs «Wochenbett im humanitären Kontext» 
    13. bis 15. Juni 2019, 3 Kurstage

  • Kurs «Neonatologie im humanitären Kontext» 
    19. bis 21. März 2020, 3 Kurstage

  • Kurs «Stillen und Ernährung im humanitären Kontext»
    20. bis 22. Februar 2020, 3 Kurstage

Am Swiss TPH in Basel

Der Besuch des Moduls B «Globale Gesundheit» des Kurses «Internationale Zusammenarbeit und globale Gesundheit (IZGG)» am Swiss TPH gibt Ihnen eine fundierte Grundlage in tropenmedizinischen Krankheiten. Hierfür besuchen Sie die beiden Teilmodule B1 «Geographische Medizin» und B2 «Gesundheitsinterventionen»: 

Bitte entnehmen Sie Genaueres zum Kursteil in Basel diesem Link

Bei Fragen zum IZGG melden Sie sich bei
Antoinette Zen Ruffinen
Telefon +41 61 284 82 80

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Die Kosten für das CAS «Maternale und Neonatale Gesundheit im humanitären Kontext» belaufen sich auf CHF 5460 und setzen sich wie folgt zusammen:

  • CHF 2960 für den Fachkurs an der BFH
  • CHF 2500 für das Modul B am Swiss TPH

Der Betrag über CHF 5460 wird Ihnen von der BFH in Rechnung gestellt.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Bitte notieren Sie im Feld Bemerkungen, ob Sie den CAS mit dem Kursteil am Swiss TPH absolvieren möchten oder ob Sie nur den Kursteil an der BFH besuchen. 

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Kopien ihrer Bildungsabschlüsse (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto 

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Studienort