ICT- und öffentliche Beschaffungen

ICT- und öffentliche Beschaffungen rechtskonform und nachhaltig durchführen? Erwerben Sie mit dieser Weiterbildung strategisch-operatives Know-how für erfolgreiches Sourcing.

Wollen Sie Einkäufe rechtskonform, zielgerichtet und nachhaltig realisieren? In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erweitern Sie Ihre Kompetenzen im öffentlichen Beschaffungswesen sowie in der erfolgreichen Auswahl von Informatik-Anbieter*innen und der Beschaffung von High Tech-Lösungen. Machen Sie Ihren nächsten Karriereschritt mit einem DAS (Diploma of Advanced Studies).

  • Sie qualifizieren sich zur Beschaffungsspezialistin, zum Beschaffungsspezialisten.
  • Sie bauen Ihre Kompetenzen für erfolgreiche Sourcing-Projekte aus.
  • Sie wählen die Reihenfolge der beiden CAS (Certificate of Advanced Studies) frei.
  • Sie gestalten den Zeithorizont Ihres Studiums individuell (1.5 bis 5 Jahre inkl. Abschluss der DAS-Diplomarbeit).
  • Sie können dieses Studium zu einem EMBA oder MAS ausbauen.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Diploma of Advanced Studies (DAS)
  • Dauer Variabel zwischen 1.5 und 5 Jahren
  • Unterrichtstage Gemäss Terminplan der CAS
  • Anmeldefrist Der Anmeldeschluss variiert je nach CAS
  • Anzahl ECTS 30 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 18'300
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern, Schwarztorstrasse 48
  • Departement Wirtschaft
  • Nächste Durchführung Gemäss Startdaten der einzelnen CAS

Inhalt + Aufbau

Portrait

Sie möchten Ausschreibungen erfolgreich planen und durchführen? Im DAS ICT- und öffentliche Beschaffungen lernen Sie, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Ausschreibungsunterlagen mit geeigneten Bewertungskriterien nach dem Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) sowie der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (IVöB) zu erstellen. Sie erarbeiten bedarfsgerechte ICT-Ausschreibungen bis zur Vertragsgestaltung.

Für Ihre DAS-Diplomarbeit beantworten Sie eine selbstgewählte Fragestellung aus Ihrem Organisationsalltag, die inhaltlich zu einem der CAS passt. Mit wissenschaftlichen Methoden entwickeln Sie eine praxistaugliche Lösung.

Ausbildungsziele

Sie erwerben u. a. folgende Kompetenzen:

  • Sie kennen die Rechtsgrundlagen des öffentlichen Beschaffungswesen nach neuem BöB und neuer IVöB.
  • Sie lernen in der Praxis erprobte Vorgehensweisen zum Planen, Organisieren und Durchführen öffentlicher Beschaffungen kennen.
  • Sie prüfen, bereinigen und bewerten die Angebote und bereiten den Zuschlagsentscheid korrekt vor.
  • Sie verstehen die technischen und organisatorischen Besonderheiten bei IT-Projekten und reduzieren so die Herstellerabhängigkeiten bei IT-Beschaffungen.
  • Sie kennen die Entscheidungskriterien beim ICT Sourcing und können Sourcing-Alternativen umfassend beurteilen.
  • Sie kennen die Kernelemente von agilen Projektmethoden, können Chancen und Risiken bei Cloud-Beschaffungen einschätzen und sind mit dem Lifecycle von Wartungs- und Supportverträgen vertraut.
  • Sie kennen die Grundsätze von Gesprächs- und Verhandlungstechnik und erlernen den Umgang mit Widerständen und schwierigen Situationen.

Beim DAS ICT- und öffentliche Beschaffungen besuchen Sie zwei CAS. Die Reihenfolge der beiden CAS bestimmen Sie selbst. Den Abschluss des Studiums bildet die DAS-Diplomarbeit zu einem individuell gewählten Thema der beiden CAS.

Pflicht-CAS

Anrechnung von bereits erbrachten Leistungen

Haben Sie bereits ein CAS zum Thema Beschaffung absolviert? Gerne prüfen wir die Anrechnung an dieses DAS.

Ihr Ziel ist ein EMBA oder MAS?

Ist Ihr Ziel der EMBA Public Management, EMBA Leadership und Management oder der MAS Wirtschaftsinformatik? Das DAS ICT- und öffentliche Beschaffungen können Sie sich an diese Weiterbildungen anrechnen lassen.

Erwachsene lernen anders. Moderne Erwachsenenbildung ist für uns in der Weiterbildung BFH Wirtschaft zentral. Unsere Mission mit «Hirn, Herz und Hand» ist ein wichtiger Grundsatz, der unsere Angebote prägt. Der Unterricht orientiert sich an den beruflichen und lebenspraktischen Erfahrungen unserer Teilnehmenden. Der Mix macht es aus: Kontaktstudium und Phasen für Selbststudium, analoge Lernumgebung und digitale Tools. Mit Microsoft Teams haben Sie Zugriff auf Dokumente, Mitteilungen und Informationen und nutzen die Chat-Funktion innerhalb Ihrer Klasse.

Eine stimulierende Lernatmosphäre und eine vielseitige Methodik und Didaktik wirken motivierend auf Sie ein. Referate zu theoretischen Grundlagen, Konzepten und Methoden unserer Dozierenden. Sie verarbeiten das neu gewonnene Wissen anhand von Praxisbeispielen und Übungsaufgaben. So schaffen Sie eine Balance zwischen Informationen und Praxistransfer. Diskussionen in Kleingruppen, E-Learning-Werkzeuge, virtuelle Pinnwände und Online-Umfragen unterstützen Ihren Entwicklungsprozess.

  • Forschungsinputs und Praxisreflexionen
  • Gruppenarbeiten und Kurzpräsentationen
  • Selbstreflexion
  • Bearbeiten von Fallstudien
  • Referate, Lehrgespräche, Fachdiskussionen
  • Netzwerkbildung und Austausch mit Dozierenden und Teilnehmer*innen 

Informationen zu den Kompetenznachweisen der CAS finden Sie auf den jeweiligen Angebotsseiten. Im Verlauf oder gegen Ende des zweiten CAS melden Sie sich bei der DAS-Studienorganisation für Ihre DAS-Diplomarbeit an. 

Für die DAS-Diplomarbeit gelten folgende Bedingungen:

  • Sie wählen ein für Sie passendes Thema mit Bezug zu einem der beiden CAS. Ihr*e Referent*in unterstützt Sie gerne bei der Themenwahl.
  • Sie schreiben die Diplomarbeit mit einem Umfang von max. 35 Seiten während oder nach dem Besuch des zweiten CAS. Dafür stehen Ihnen 8 Wochen Zeit zur Verfügung.
  • Sie erstellen einen Medienbeitrag  von 2 Seiten.
  • Sie werden in dieser Zeit durch eine*n kompetente*n Referent*in unterstützt.
  • Es findet keine mündliche Präsentation statt.

Für alle Student*innen unserer CAS-Angebote bieten wir kurze, kostenlose Lernveranstaltungen an. Mit diesen Angeboten möchten wir Sie darin unterstützen, Ihr CAS erfolgreich und nachhaltig zu absolvieren.

Wirkungsvolles Lernen in der Fachhochschul-Weiterbildung (WLF)

Sie lernen transferorientierte Lernmodelle und -techniken kennen. Sie reflektieren Ihre eigene Lernbiographie und werden zum Ausprobieren von neuem Lernverhalten angeregt (Online-Unterricht).

Workshop Transferbericht (WTB)

Sie werden beim Verfassen Ihres Berichts unterstützt und profitieren von einer aktiven kollegialen Beratung. Sie stellen Ihre unfertigen Arbeiten «work in progress» vor und erhalten Rückmeldungen aus dem Publikum sowie von einer Fachperson (Präsenzdurchführung geplant).

Methodik-Transferbericht (MTB)

Sie lernen die genaue Aufgabenstellung eines Transferberichts kennen und verstehen. Wir vermitteln Ihnen die Qualitätskriterien, damit Sie einen guten Bericht schreiben.

Bei Ihrem ersten CAS empfehlen wir Ihnen die Teilnahme sehr. Weitere Informationen und Durchführungsdaten erhalten Sie vor Studienstart.

Dozierende

Unsere Dozent*innen sind ausgewiesene Expert*innen mit fundierten praktischen und theoretischen Kenntnissen. Sie verfügen über ein Hochschulstudium und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung. 

Auf den Angebotsseiten der CAS finden Sie weiterführende Informationen zu unseren Dozierenden.

Zulassung + weiterführendes Studium

Möchten Sie öffentliche und ICT-Beschaffungen rechtskonform und nachhaltig durchführen? Interessieren Sie sich für neue Technologien, deren Anwendung und Beschaffung? Egal ob Sie im öffentlichen Sektor oder in der Privatwirtschaft arbeiten, dieses DAS ist die richtige Weiterbildung für Sie. Wir fordern und fördern Sie auf Ihrem Weg zum/zur Beschaffungsspezialist*in.

Typische Teilnehmende sind:

  • Kaderpersonen von Bund, Kantonen, Gemeinden, öffentlich-rechtlichen Unternehmen und weiteren Behörden und Organisationen, die dem Beschaffungsrecht unterstellt sind
  • Kaderpersonen aus dem öffentlichen Sektor und aus der Privatwirtschaft, die verantwortlich für ICT-Beschaffungen sind
  • Einkäufer*innen öffentlicher Institutionen
  • Fachpersonen von Stellen, die öffentlich beschaffen müssen
  • Sales-Personen und Fachleute von Leistungserbringern und Sales-Verantwortliche und andere Fachleute von ICT-Anbietern, die ICT-Lösungen offerieren
  • Berater*innen, die öffentliche Beschaffungen oder Technologie-Beschaffungen begleiten
  • IT-Projektleiter*innen und andere Fachleute öffentlicher Institutionen und privater Firmen, die ICT-Leistungen benötigen

Hochschulabschluss

Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium einer universitären Hochschule bzw. Fachhochschule, pädagogischen Hochschule, Eidgenössischen Technischen Hochschule oder einer äquivalenten ausländischen Hochschule und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen.

Höhere Berufsbildung

Mit einem Abschluss der höheren Berufsbildung (Diplom Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom, Eidg. Fachausweis) und mehrjähriger Berufserfahrung sind Sie zum Studium zugelassen. Sie besuchen in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten». Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses ist Bedingung für die Zulassung zum Studium.

Ausnahmen

Mit einer Portfolioanalyse und einer Standortbestimmung entscheidet die Studiengangsleitung über eine Zulassung. Bitte kontaktieren Sie uns. Bei einer Zulassung besuchen Sie in jedem Fall vor dem ersten CAS den Kurs «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten».

Wichtig zu wissen:

Bei einzelnen CAS gelten spezifische Zulassungsbedingungen.

Sprachkenntnisse

Als Unterrichtssprache und für Pflichtliteratur gilt grundsätzlich Deutsch. Vereinzelte Texte können in Englisch abgegeben werden.

Diploma of Advanced Studies (DAS) der Berner Fachhochschule in «ICT- und öffentliche Beschaffungen» (30 ECTS-Credits).

Organisation + Anmeldung

Die Studiengangsleitung berät und unterstützt Sie gerne von Beginn an bei Ihrer Studienplanung des DAS. Auch helfen wir Ihnen bei der Themenfindung und Auswahl des oder der Referent*in für die Betreuung während Ihrer DAS-Diplomarbeit. Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Rechnen Sie für Ihr DAS mit einer durchschnittlichen Dauer von 1.5 Jahren. Die maximale Studiendauer beträgt 5 Jahre.

Bitte melden Sie sich über die CAS-Studiengänge an.

Organisatorisches zum DAS

Ihr Studium beginnt mit dem Start des ersten CAS, das Sie wählen. Der Anmeldeschluss für die CAS ist in der Regel 6 Wochen vor Beginn. Die Terminpläne finden Sie auf den Angebotsseiten.

Gewisse CAS werden nur 1 x pro Jahr durchgeführt. Die Anzahl der Teilnehmer*innen in den einzelnen CAS ist begrenzt. Wir empfehlen Ihnen, ein Beratungsgespräch zu vereinbaren und sich frühzeitig anzumelden.

Für die DAS-Diplomarbeit melden Sie sich im Verlauf oder gegen Ende des zweiten CAS direkt bei der Studienorganisation an.

CHF 18'300 total

2 x CHF 8'500 pro CAS sowie CHF 1'300 für die DAS-Diplomarbeit. Sämtliche Kosten für Pflichtliteratur, Kursunterlagen und Kosten der Kompetenznachweise sind im Preis inbegriffen. 

 

Es gelten das Weiterbildungsreglement der Berner Fachhochschule (WBR) sowie die Ausführungsbestimmungen zum Weiterbildungsreglement. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Beratung + Infoveranstaltungen

Studienort + Infrastruktur

Der Unterricht findet an der Schwarztorstrasse 48 in Bern statt.