Audioaufzeichnung – vom Tonband zur Schallplatte

Einführung in die Prinzipien der Audioaufzeichnung vom Tonband zur Schallplatte. Ziel dieses Modul ist die selbständige Begutachten einer Sammlung, um eine Einschätzung des Gesamtzustandes, die benötigten Massnahmen zur Langzeitsicherung und den zu erwartenden Zeitaufwand für einen Digitaltransfer geben zu können.

Der Kurs:

  • richtet sich an Konservatoren und Restauratorinnen, Mitarbeitende der Denkmalpflege, Studierende und Diplomierte im Bereich Architektur und Bau (AHB), sowie aus der Archäologie, Interessierte aus den Bereichen Design, Kunst, Kunstgeschichte etc.,
  • beinhaltet das Erfassen von Audioformaten,

  • lehrt Sie verschiedene Schadensformen zu erkennen,

  • beinhaltet die Begutachtung und Abschätzung des Erhaltungszustandes,

  • befasst sich mit Langzeitsicherungs- und Digitalisierungsstrategien,

  • vermittelt Geschichte und Technologie der Audioaufzeichnung,

  • vermittelt Prinzipien der analogen und digitalen Audioaufzeichnung.

Stimmungsbild Audioaufzeichnung

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kursbestätigung Fachkurs Audioaufzeichnung – vom Tonband zur Schallplatte
  • Dauer 4 Tage
  • Unterrichtstage 13. bis 16. Januar 2020
  • Anmeldefrist 7. Januar 2020
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten Normal: CHF 950
    Für SKR-Mitglieder und Alumni: CHF 750
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern Fellerstrasse
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Durchführung Frühlingssemester 2020

Kontakt

Inhalt + Aufbau

Portrait

Der Studiengang Konservierung und Restaurierung bietet regelmässig Fachkurse an, die für externe Teilnehmer als Weiterbildung offen sind. Weiterbildungsstudierende profitieren unter anderem vom Austausch mit zukünftigen Kolleginnen und Kollegen und von Experten und Expertinnen, die stark in Lehre und Forschung verankert sind.

Ausbildungsziel

Mit dem erfolgreichen Abschluss erwerben Sie nachfolgenden Kompetenzen:

  • Sie beherschen das Erfassen von Audioformaten
  • Sie Erkennen verschiedene Schadensformen

  • Sie sind fähig anhand einer Begutachtung den Erhaltungszustandes abzuschätzen

  • Sie können von Fall zu Fall die passende Langzeitsicherungs- und Digitalisierungsstrategie erarbeiten

  • Sie kennen die Geschichte und Technologie der Audioaufzeichnung
  • Sie sind mit den Prinzipien der analogen und digitalen Audioaufzeichnung vertraut

Das Modul bietet eine Einführung in die Audioaufzeichnung vom Tonband zur Schallplatte. Zudem wird die Analyse von Audiosammlungen von der Erstbegutachtung zum Erhaltungszustand und verschiedenen Digitalisierungsstrategien thematisiert. Neben Vorlesungen liegt der Fokus vor allem auf praktische Übungen zum Einmessen von Audio-Abspielgeräten und zur Digitalisierung.

Die Studienleitung ist für eine einheitliche Haltung beim didaktischen Vorgehen bei der Kursgestaltung besorgt. Jeder Kurs wird evaluiert. Die Anliegen der Studierenden werden als konkreter Auftrag zur steten Optimierung der Kursgestaltung entgegengenommen.

Titel + Abschluss

Kursbestätigung «Fachkurs Audioaufzeichnung – vom Tonband zur Schallplatte»

Dozentinnen + Dozenten

Kursleitung

Mag. Dr. Phil. Nadja Wallaszkovits: Leiterin des Departments Audiotechnik im Phonogrammarchiv , Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien. Wissenschaftliche Projektitarbeiterin (1998) und Tontechnikerin (1999–2004) im Phonogrammarchiv. Davor Tontechnikerin (Recording, Mixing und Mastering) im Wiener Konzerthausstudio (1988–1998), soie umfangreiche freiberufliche Tätigkeit im Studio und Live-Beschallungsbereich. Lehrbeauftragte am Institut für Musikwisenschaft der Universität Wien, der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin, sowie der Hochschule der Künste Bern. Internationale Trainings im Bereich Audio Restauierung, Archivierung, Digitalisierung und Nachbearbeiung. Beratung, Konzeption und Durchführung verchiedenster nationaler und internationaler Archivierungs-, Digitalisierungs- und Restaurierungsprojekte.

Voraussetzungen + Zulassung

Die Kurse richten sich primär an Konservatoren und Restauratorinnen. Angesprochen sind gleichfalls Mitarbeitende der Denkmalpflege, Studierende und Diplomierte im Bereich Architektur und Bau (AHB), sowie aus der Archäologie, etc. Der Inhalt ist ebenfalls ausgerichtet für Interessierte ausserhalb der Konservierung und Restaurierung aus den Bereichen Design, Kunst, Kunstgeschichte etc.

Zulassungsbedingungen

Voraussetzung ist einschlägiges Interesse an einem Beruf bzw. bereits bestehende Berufserfahrung im Bereich analoger Audiomedien (vorzugsweise Personen aus Institutionen, die mit AV Medien zu tun haben und ihre Sammlung digitalisieren sollen, z.B. Archive, Bibliotheken, Institutssammlungen, etc). Es werden Vorkenntnisse in der Handhabung von analogen Tonträgern vorausgesetzt.

Anmeldung

Es sind keine bestimmten Unterlagen o.ä. erforderlich. Die Platzzahl des Kurses ist beschränkt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Sprachkenntnisse

Deutsch

Organisation + Anmeldung

Der Kurs dauert 4 Tage. 

13. bis 16. Januar 2020

Anmeldeschluss: 7. Januar 2020
Studienbeginn: Frühlingssemester 2020

Normal: CHF 950
Für SKR-Mitglieder und Alumni: CHF 750

Die Platzzahl des Kurses ist beschränkt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Beratung + Veranstaltungen

Studienberatung

Kursleiterin: Mag. Dr. Phil. Nadja Wallaszkovits

Sekretariat: Ana Cancela
Telefon +41 31 848 38 84

Veranstaltungen

Es sind derzeitig keine Veranstaltungen geplant.

Studienort + Infrastruktur