Ethische Unterstützung

In diesem Fachkurs befassen Sie sich umfassend mit wichtigen Themen aus Ihrem beruflichen Umfeld unter dem Aspekt der Ethik und setzen das Erlernte in der Praxis um.

Der Fachkurs:

  • richtet sich an Gesundheitsfachpersonen verschiedener Professionen und Disziplinen,
  • hilft Ihnen, Ihre ethische Wahrnehmung zu schärfen,
  • vermittelt Ihnen das nötige Fachwissen, um als kompetente und aktive Mitarbeitende in Ethikfallbesprechungen aufzutreten,
  • vermittelt Ihnen unterschiedliche ethische Dimensionen und befähigt Sie, darin handlungsfähig zu sein,
  • befähigt Sie, Ethik und Spiritualität voneinander abzugrenzen, gleichzeitig jedoch die ethisch-moralische Grundhaltung als wichtigen Einflussfaktor für Spiritualität zu erkennen.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Fachkurs
  • Dauer 8 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 24. November 2019
  • Anzahl ECTS 4 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 2'500
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung Januar bis Februar 2020

Inhalt + Aufbau

Porträt

Sie befassen sich mit Themen aus Ihrem beruflichen Umfeld unter dem Aspekt der Ethik. Dazu gehören schutzbedürftige Patientengruppen wie Menschen mit kognitiven Einschränkungen, pflegebedürftige Menschen in verschiedenen Settings, wie dem Pflegeheim oder der Intensivpflegestation, Menschen mit einer psychischen Erkrankung, Menschen im Massnahmenvollzug, dem Lebensbeginn und dem Lebensende. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf eine handlungsorientierte Inhaltsvermittlung gemäss Ihren Bedürfnissen, so dass das Gelernte in der Praxis eine Anwendung findet.

Ausbildungsziel

  • Sie verfügen über eine geschärfte ethische Wahrnehmung.
  • Sie haben sich Kompetenzen angeeignet, um als kompetente und aktive Mitarbeitende in Ethikfallbesprechungen aufzutreten.
  • Sie erkennen unterschiedliche ethische Dimensionen und sind darin handlungsfähig.
  • Sie können Ethik und Spiritualität voneinander abgrenzen, erkennen jedoch die ethisch-moralische Grundhaltung als wichtigen Einflussfaktor für Spiritualität.
  • Einführung in die Ethik
  • Freier Wille und Autonomie
  • Ethik im rechtlichen Kontext
  • Moralischer Stress und die eigene Berufsrolle
  • Vulnerable Patientinnen und Patienten im Akutspital
  • Dilemmata und Probleme
  • Spiritualität als Ressource für die Ethik
  • Motivation, Entscheidung und Sinn
  • Präsentationen
  • E-Learning
  • Case Studies (Besprechung realer und konstruierter Fälle)
  • Concept Mapping
  • Gruppenarbeiten
  • Supervision bei Fallbesprechungen
  • Variante 1
    Der Fachkurs kann ohne Kompetenznachweis abgeschlossen werden. Sie erhalten einen Teilnahmenachweis. Der Aufwand des Fachkurses beträgt 56 Stunden Präsenzzeit und 16 Stunden Selbststudium.
  • Variante 2
    Der Fachkurs kann im Rahmen des CAS «Ethische Unterstützung und spirituelle Begleitung» oder im Rahmen eines MAS-Studiengangs der BFH Gesundheit mit 4 ECTS-Credits anerkannt werden. In diesem Fall verfassen Sie eine ethische Fallanalyse zu einem selbst gewählten Thema in Form einer schriftlichen Abschlussarbeit. Der Fachkurs entspricht somit einem studentischen Aufwand von 120 Stunden, bestehend aus 56 Stunden Kontaktstudium und 64 Stunden Selbststudium.

Titel + Abschluss

Dieser Fachkurs kann in folgenden MAS- und DAS-Studiengängen ein Wahlmodul sein:

Dozentinnen + Dozenten

  • PD Dr. Rouven Porz, Co-Leiter Fachstelle Klinische Ethik, Inselspital Bern
  • Dr. Settimio Monteverde, MME, MAE, RN, Dozent Berner Fachhochschule und klinischer Ethiker am Universitätsspital Zürich
  • Regula Mader, Rechtsanwältin, Master in Applied Ethics, Direktorin Wohnheim Schlossgarten Riggisberg
  • Hubert Kössler, Co-Leiter Fachstelle Klinische Ethik, Inselspital Bern

Voraussetzungen + Zulassung

  • Pflegefachpersonen
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Hebammen
  • Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater
     

Gesundheitsfachpersonen verschiedener Professionen und Disziplinen, wie zum Beispiel:

  • Ärztinnen und Ärzte
  • Seelsorgerinnen und Seelsorger
  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter
  • Theologinnen und Theologen
  • Psychologinnen und Psychologen
  • Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen
  • Personen, die in der Gesundheitsförderung und Prävention arbeiten
  • Pflegende Angehörige

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Organisation + Anmeldung

8 Kurstage, Januar bis Februar 2020

  • Dienstag, 14. Januar 2020
  • Mittwoch, 15. Januar 2020
  • Donnerstag, 16. Januar 2020
  • Mittwoch, 29. Januar 2020
  • Donnerstag, 30. Januar 2020
  • Montag, 17. Februar 2020
  • Dienstag, 18. Februar 2020
  • Mittwoch, 19. Februar 2020

Anmeldeschluss: 24. November 2019
Start Fachkurs: 14. Januar 2020

CHF 2'500

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Kopien Ihrer Bildungsabschlüsse (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Beratung

Studienleitung

Studienorganisation

Studienort

Alle Weiterbildungsangebote am Departement Gesundheit

Haben Sie noch mehr Wissenshunger? Stillen Sie ihn mit einer praxisorientierten Weiterbildung an der Berner Fachhochschule Gesundheit.