Querschnitt, Linienführung und Strassenraum

Vertiefen Sie ihr Basiswissen im Bereich Linienführung und Querprofile sowie Ausgestaltung von Verkehrsflächen und lernen Sie die neusten Forschungserkenntnisse kennen.

In diesem Fachkurs

  • eignen Sie sich das Basiswissen und die Methoden im Zusammenhang mit der Dimensionierung des Querschnitts und der Erarbeitung der Linienführung an, 

  • lernen Sie die Anwendung schweizerischer Normen der Gebiete Querschnitt, Linienführung und Entwurf von Verkehrsräumen,

  • diskutieren Sie die Methoden, um die Ausgestaltung von Verkehrsflächen zu entwerfen, 

  • erproben Sie das Gelernte an praxisnahen Fallbeispielen.

modul3-bfh

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Weiterbildung «Querschnitt, Linienführung und Strassenraum»
  • Dauer Vier bis fünf Tage
  • Unterrichtstage Variiert je nach Durchführung
  • Anmeldefrist Vier Wochen vor Modulbeginn
  • Anzahl ECTS 3 ECTS-Credits
  • Kosten Zwischen CHF 2'700.– und CHF 3’300.– für VSS-Einzelmitglied
    Zwischen CHF 2’950.– und CHF 3’550.– für Nicht-VSS-Mitglied
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Je nach Teilnehmenden sind folgende Kursorte vorgesehen: BFH Burgdorf, BFH Biel oder VSS Zürich
  • Departement Architektur, Holz und Bau
  • Nächste Durchführung 3. Nov. | 9. Nov. | 18. Nov. | 25. Nov. | 2. Dez. 2022

Inhalt + Aufbau

Ausbildungsziel

Nach Abschluss des CAS-Moduls kennen Sie die aktuellsten Methoden, um die Linienführung und Querprofile sowie die Ausgestaltung von Verkehrsflächen zu entwerfen. Zudem haben Sie einen Überblick über die Anwendung der Normen in diesem Bereich sowie über die massgeblichen Standards.

Inhalte

Sie vertiefen sich insbesondere in folgende Themen:

  • Bestandteile des Strassenquerschnitts, Lichtraumprofil der Verkehrsteilnehmer und der Strasse, Querprofil
  • Erarbeitung des geometrischen Normalprofils: Vorgehen, Fallbeispielemit Übung
  • Grundlagen der Linienführung, Geschwindigkeit als Projektierungselement, Sichtverhältnisse
  • Horizontale, vertikale und räumliche Linienführung: Begriffe, Technik des Trassierens, Fallbeispiele
  • Entwurfsgrundlagen und -grundsätze von Strassenräumen, Vorgehen für die Erarbeitung von Gestaltungs- und Betriebskonzepten
  • Entwurf des Strassenraumes: Gestaltungs- und Verkehrsberuhigungselemente, Fallbeispiele mit Übung
  • Relevante Richtlinien, Normen und Arbeitshilfen bezüglich Festlegung des geometrischen Normalprofils, Erarbeitung der Linienführung sowie Entwurf und Ausgestaltung von Verkehrsflächen
  • Aktuelle und relevante Forschungsergebnisse aus dem In- und Ausland bezüglich Strassenquerschnitt, Linienführung und Strassenraum
  • Modulprüfung
  • Vorlesungen
  • Lehrgespräche und Erfahrungsaustausch
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • Studium von Best-Practice-Beispielen mit Reflexion
  • Exkursionen und Besichtigungen
  • Inputreferate ausgewiesener Fachleute
  • Coaching und persönliche Betreuung
  • Neuste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung
  • Freies Selbststudium (Aufarbeitung der Literatur, Projektarbeit)

Mit abschliessender Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat sowie 3 ECTS-Credits. Ohne abschliessende Prüfung erhalten Sie die VSS-Weiterbildungsbestätigung.

Titel + Abschluss

Weiterbildung «Querschnitt, Linienführung und Strassenraum»

Dozierende

Christian Boss
Ingénieur dipl. EPFZ SIA SVI
Studienleiter CAS Entwurf von Verkehrsanlagen
Boss et Partenaires SA

Dr. Nicolas Bueche
Ing. civil, dr ès sc. EPF
Leiter Kompetenzbereich Verkehrsinfrastruktur
Berner Fachhochschule

Dozierende an Fachhochschulen und technischen Universitäten sowie Fachleute aus Verwaltungen, Ingenieurbüros und Unternehmen.

Partner

Voraussetzungen + Zulassung

Das Modul richtet sich in erster Linie an Ingenieurinnen und Ingenieure sowie erfahrene Fachleute aus Ingenieurbüros, Planungsbüros und Verwaltungen, die für die Planung, die Projektierung und den Betrieb von Verkehrsinfrastrukturen zuständig sind.

Zulassungsbedingungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH). Bewerberinnen und Bewerber, die nicht über einen der geforderten Abschlüsse verfügen, können «sur dossier» zugelassen werden.

Schulische Voraussetzungen

Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH) oder eine gleichwertige Qualifikation.

Organisation + Anmeldung

Das Modul umfasst 24 Lektionen verteilt auf drei Tage. Für die Vor- und Nachbearbeitung, die selbstständigen Übungen und die Vorbereitung der schriftlichen Prüfung muss mit einem zusätzlichen Aufwand von 20 bis 35 Stunden gerechnet werden. Für die Prüfung und deren Besprechung müssen weitere 8 Lektionen (1 Tag) eingeplant werden.

1. Kurstag: Donnerstag, 3. November 2022 | 09.00–17.00 Uhr
2. Kurstag: Mittwoch, 9. November 2022 | 09.00–17.00 Uhr
3. Kurstag: Freitag, 18. November 2022 | 09.00–17.00 Uhr
4. Kurstag: Freitag, 25. November 2022 | 09.00–17.00 Uhr
5. Kurstag: Freitag, 2. Dezember 2022 | 09.00–17.00 Uhr | Prüfung

Anmeldefrist ist vier Wochen vor Modulbeginn.

CH 3'300.– für VSS-Einzelmitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits 
CHF 2'700.– für VSS-Einzelmitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits 

CHF 3'550.– für Nicht-VSS-Mitglied, mit Kompetenznachweis und 3 ECTS-Credits 
CHF 2'950.– für Nicht-VSS-Mitglied, ohne Kompetenznachweis und ohne ECTS-Credits

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen mit ECTS an der Berner Fachhochschule.

Studienort + Infrastruktur

Am Standort Burgdorf steht ein Strassenbaulabor zur Verfügung.