Neurorehabilitation Basic

Sie verknüpfen Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen bei der Befunderhebung und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Hirnverletzungen (Stroke) und progredienten neurologischen Erkrankungen.

Im Fachkurs

  • lernen Sie das Vorgehen in Befund und Behandlung von neurologischen Patientinnen und Patienten anhand eines fundierten Clinical Reasonings zu begründen,
  • lernen Sie die passenden «Outcome-measures» in der Behandlung neurologischer Patientinnen und Patienten anzuwenden und diese im Behandlungsprozess zu interpretieren,
  • lernen Sie die aktuelle Evidenz und Entwicklungen von Diagnostik und Therapie in der Neurorehabilitation kennen,
  • lernen Sie ein differenziertes Reha-Training bei neurologischen Patientinnen und Patienten durchzuführen,
  • lernen Sie unterschiedliche Schwindelformen zu differenzieren und Interventionen in der Therapie von multifaktoriellem Schwindel gezielt anzuwenden.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Fachkurs
  • Dauer 6 Kurstage + 2 Tage für Peer-Hospitationen
  • Unterrichtstage Fr, Sa
  • Anmeldefrist 22. März 2020
  • Anzahl ECTS 5 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 1'980
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung 2020

Inhalt + Aufbau

Porträt

In diesem Fachkurs verknüpfen Sie Ihr bestehendes Wissen und Ihre Kompetenzen bezüglich der Befunderhebung und Behandlung von Patien­tinnen und Patienten mit Hirnverletzungen (Stroke) und progredienten neurologischen Erkrankungen (z. B. Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose und Guillain-Barré-Syndrom). Sie lernen von ausgewiesenen Expertinnen und Experten, wie Sie eine umfassende, individualisierte und evidenzbasierte Befunderhebung und Behandlungs­planung in Ihrer Praxis umsetzen. Spezifische Themen wie Schmerz und Schwindel bei neurologischen Patientinnen und Patienten werden in diesem Fachkurs vertieft. Sie erfahren die Grenzen und Möglichkeiten von innovativen Therapieansätzen wie z. B. die Verwendungen von Technolo­gien und lernen die Vorteile der Vernetzung mit Angehörigen und anderen Gesundheitsfachleuten kennen. Mit den erlernten Kompetenzen und der aktuellen Evidenz gelingt es Ihnen, die physiotherapeutische Einschätzung im interprofessionellen Team zu vertreten.

Ausbildungsziel

  • Sie begründen das Vorgehen in Befund und Behandlung von neurologischen Patientinnen und Patienten anhand eines fundierten Clinical Reasonings.
  • Sie wenden die passenden «Outcome-measures» in der Behandlung neurologischer Patientinnen und Patienten an und interpretieren diese im Behandlungsprozess.
  • Sie kennen die aktuelle Evidenz und Entwicklungen von Diagnostik und Therapie in der Neurorehabilitation.
  • Sie führen ein differenziertes Reha-Training bei neurologischen Patientinnen und Patienten durch.
  • Sie differenzieren unterschiedliche Schwindelformen und wenden Interventionen in der Therapie von multifaktoriellem Schwindel gezielt an.
  • Sie beschreiben das Management bei Schmerzen bei neurologischen Erkrankungen und setzen physiotherapeutische Interventionen gezielt ein.
  • Aktuelle Evidenz und Entwicklungen in Diagnostik und Therapie in der Neurorehabilitation
  • Clinical Reasoning in Befund und Behandlung von Patientinnen und Patienten nach Stroke oder mit progredienten neurologischen Erkrankungen (z. B. Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und Guillain-Barréy-Syndrom (GBS))
  • Differenziertes Reha-Training bei neurologischen Patientinnen und Patienten: Spezifische Anpassungen des Trainings im Rahmen von individuellem Kraft und Ausdauertraining und ADL-Training
  • Multifaktorieller Schwindel bei Patientinnen und Patienten mit neurologischen Diagnosen
  • Schmerzen bei Patientinnen und Patienten mit neurologischen Diagnosen
  • Einblick in neue Technologien in der Neurorehabilitation
  • Einbezug der Angehörigen in der Neurorehabilitation
  • Peer-Hospitation mit Reflexion und Feedback zu eigenen Fertigkeiten in der Behandlung von neurologischen Patientinnen und Patienten
  • Inputreferate
  • Skills-Training
  • praktisches Arbeiten unter Supervision
  • Gruppenarbeiten
  • E-Learning
  • Peerhospitationen

Die Abschlusskompetenzen werden mittels (Teil)-Kompetenznachweisen überprüft, die Sie im Selbststudium erarbeiten.

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

  • Isabelle Lehmann, MSc, Physiotherapeutin, Therapieexpertin Physiotherapie, Inselspital, Universitätsspital Bern
  • Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Neurorehabilitation

Voraussetzungen + Zulassung

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten FH/HF

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Englischkenntnisse zum Lesen und Verstehen von Fachliteratur sind erforderlich.

Organisation + Anmeldung

6 Kurstage + 2 Tage für Peer-Hospitationen

  • ​​​Freitag, 8. Mai 2020
  • Samstag, 9. Mai 2020
  • Freitag, 5. Juni 2020
  • Samstag, 6. Juni 2020
  • Freitag, 21. August 2020
  • Samstag, 22. August 2020 

+ 2 Tage für Peer-Hospitationen

Anmeldefrist: 22. März 2020
Kursstart: 8. Mai 2020

CHF 1'980

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente:

  • Kopien Ihrer Bildungsabschlüsse (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument)
  • Passfoto

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie diese bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Studienort

Alle Weiterbildungsangebote Physiotherapie

Unsere Weiterbildungsangebote lassen sich einzeln oder in Kombination mit anderen besuchen und dadurch modular bis hin zum Master of Advanced Studies (MAS) aufbauen. Das ermöglicht Ihnen eine maximale Flexibilität.