Organisationen gestalten und entwickeln: agil und digital unterwegs

Wollen Sie den Auswirkungen der digitalen Transformation erfolgreich begegnen? Lernen Sie agile Methoden, Konzepte und digitale Instrumente kennen und anwenden.

Der Fachkurs:

  • richtet sich an Führungspersonen und Projektverantwortliche,
  • zeigt Ihnen agile Konzepte und Treiber der Digitalisierung sowie deren transformativen Einfluss auf Organisationen auf,
  • vermittelt Ihnen agile Methoden und Instrumente, mit denen Sie den Auswirkungen der digitalen Transformation auf Ihr Unternehmen erfolgreich begegnen,
  • ermöglicht Ihnen in Ihrer Organisation Gestaltungsräume zu erkennen und mit agilen Methoden die digitale Transformation zu unterstützen.
Personen im Gespräch

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kursbestätigung
  • Dauer 7 Studientage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 14.12.2021
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 2'850
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 25./26. Januar 2022
    31. Januar 2022
    7. Februar 2022
    14./15. Februar 2022
    8. März 2022
    Dieser Fachkurs wird in Kooperation mit dem Departement Wirtschaft der BFH angeboten.

Kontakt

  • Broschüre

Weiterbildungsangebot Management und Führung

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die Digitalisierung verändert die Bedürfnisse der internen und externen Anspruchsgruppen Ihrer Organisation. Wie können Sie diesen Veränderungen erfolgreich begegnen?

Der Fachkurs vermittelt Ihnen Wissen über Konzepte und neue Methoden. Lernen Sie in dieser Weiterbildung, die Gestaltungsräume zu nutzen und Ihre Organisation aktiv weiterzuentwickeln.

Ausbildungsziel

  • Sie kennen Konzepte und Treiber der Digitalisierung sowie deren transformativen Einfluss auf Organisationen.
  • Sie wenden Methoden und Instrumente an, mit denen Sie den Auswirkungen, die die digitale Transformation auf Organisationen hat, erfolgreich begegnen.
  • Sie erkennen in Ihrer Organisation Gestaltungsräume, um mit agilen Methoden den digitalen Wandel zu unterstützen.
  • Sie kennen und vergleichen verschiedene Methoden der agilen Lösungsentwicklung und reflektieren diese in Bezug auf Ihr eigenes Führungshandeln.
  • Digitalisierung und die Arbeitswelt 4.0: Was bedeutet dies für die Unternehmensführung und für mein Unternehmen?
  • Wie arbeiten Unternehmen im öffentlichen Sektor durch Digitalisierung und agile Methoden qualitativ besser, effektiver und effizienter?
  • Welches sind die wichtigsten agilen Mittel und digitalen Lösungsansätze, mit den Sie einen möglichst hohen Nutzen aus der Digitalisierung ziehen können 
  • Wie setze ich die digitale Transformation erfolgreich um sowie welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?
  • Welches sind die derzeit wichtigsten Zukunftstrends in der Digitalisierung?
  • Agile Methoden als Arbeitsprinzip im Team und in der Organisation
  • Verschiedene agile Methoden im Vergleich und Praxistest inklusive Präsentationen der Unternehmensbesuche

Wir legen grossen Wert auf Praxistransfer. Mit folgenden Methoden erweitern Sie Ihr Wissen:

  • Präsenzunterricht, Wissensvermittlung und Anregungen zur vertieften Auseinandersetzung
  • Inputs der Dozierenden zur Einführung ins Thema
  • Praktische Übungen und Diskussionen
  • Konkrete Fallarbeit mit Beispielen aus Ihrem eigenen beruflichen Kontext 
  • Interaktive und partizipative Gestaltung mit Gruppenarbeiten und Präsentationen

Organisationsbesuch in einer ausgewählten Organisation: Sie führen Interviews, beobachten und sammeln Informationen über den Einsatz von digitalen Methoden. Die Ergebnisse dieser Organisationsbesuche präsentieren Sie am letzten Tag des Fachkurses. Zudem stellen Sie Ihre Reflexion zum Theorie-Praxis-Transfer zur Diskussion.

Bestandteile des Kompetenznachweises:

  • Präsentation inklusive dazugehörender Unterlagen
  • Moderation der Diskussion im Anschluss an die Präsentation

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

Ausgewiesene Expertinnen und Experten mit vielseitigem Praxisbezug

Voraussetzungen + Zulassung

Führungskräfte, Projektverantwortliche, Personen aus dem Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsbereich.

Für die Zulassung sind ein Hochschulabschluss (Uni, ETH, FH, PH), ein Weiterbildungszertifikat einer eidgenössisch anerkannten Hochschule oder ein eidgenössisch anerkannter Abschluss einer Höheren Fachschule (HF) und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung Voraussetzung.

Personen ohne einen der erwähnten Abschlüsse können «sur dossier» zugelassen werden, wenn sie den Nachweis wissenschaftlicher Kompetenzen erbringen können. Mit dem erfolgreichen Besuch des Kurses «Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten» können sie den Zugang erlangen.

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

25./26. Januar 2022
31. Januar 2022
7. Februar 2022
14./15. Februar 2022
8. März 2022

14.12.2021

Departement Wirtschaft

Infoveranstaltungen

Zu diesem Weiterbildungsangebot finden zurzeit keine Infoveranstaltungen statt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Studienberatung.

Studienort + Infrastruktur