P4P Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT): eine Einführung

Im Kurs machen wir Sie vertraut mit den sechs therapeutischen Kernprozessen von Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) und zeigen deren Werte und Ziele auf.

Im P4P Kurs:

  • benennen Sie die therapeutischen Kernprozesse,
  • erkennen Sie die Werte und Ziele als Grundlage für die Therapie,
  • identifizieren Sie Barrieren und entwickeln Lösungen mit Ihren Patientinnen und Patienten,
  • integrieren Sie ACT in der medizinischen Behandlung und leiten Ihre Patientinnen und Patienten zur Integration im Alltag an.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 1 Kurstag
  • Unterrichtstage 2. September 2019
  • Anmeldefrist 2. August 2019
  • Anzahl ECTS 0.5 ECTS-Credits
  • Kosten CHF 240
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Gesundheit
  • Nächste Durchführung 2020

Inhalt + Aufbau

Porträt

Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) bietet eine Alternative zur paradoxen Botschaft vieler Rehabilitationsprogramme, die sich oft implizit auf die Schmerzkontrolle konzentrieren. Mithilfe der ACT erlernen Patientinnen und Patienten Techniken, die sie in die Lage versetzen, ihre eigenen Gedanken gleichmütig («achtsam») zu betrachten, ohne mit ihnen zu «verschmelzen». Also ohne sie zu glauben oder zwangsläufig ihr Verhalten danach auszurichten. ACT ist eine Form der kognitiven Verhaltenstherapie, die sich auch für Nicht-Psychologinnen und -Psychologen eignet. Aktuelle Studien legen nahe, dass ACT sowohl als Einzelmassnahme wie auch in Kombination mit anderen Rehabilitationsmassnahmen effektiv ist. ACT wird heute in den USA und Skandinavien bei vielen Beschwerdebildern in Ergänzung zu konventionellen medizinischen Massnahmen angewendet.

«P4P» steht für «Practitioners for Practitioners». In P4P-Kursen werden praxisrelevante Themen mit dem Fokus auf das Wesentliche und in der physiotherapeutischen Praxis Umsetzbare präsentiert. Ausgewählte Expertinnen und Experten vermitteln Wissen und Kompetenzen nach dem 3-E-Prinzip.
 

Was bieten die P4P-Kurse?

Fachkompetenz

Spezialisiertes Fachwissen und reflektierte Praxis.

Unternehmerisches Denken und Handeln

Das Wissen und die Kompetenzen, um im Gesundheitswesen erfolgreich zu sein.

Vernetzung

mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Berufsgruppen, Zuweisenden, Versicherern, Patientinnen und Patienten sowie Kundinnen und Kunden zugunsten der Lebensqualität der Patientinnen und Patienten sowie der Gesellschaft als Ganzes.

Die P4P-Dozierenden

  • sind praktisch tätige Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten.
  • verfügen über langjährige Berufserfahrung im Schweizer Gesundheitswesen, denken unternehmerisch und haben sich in der Branche behauptet. Die Dozierenden überzeugen durch Neugierde, Innovation und Fachwissen.
  • sind mit Grundversorgungsinstitutionen, Spitälern, Kostenträgerinnen und Kostenträgern sowie anderen Gesundheitsfachpersonen und Patientenorganisationen in ihrer Region vernetzt.

Ausbildungsziel

  • Sie benennen die therapeutischen Kernprozesse.
  • Sie erkennen Werte und Ziele als Grundlage für die Therapie.
  • Sie identifizieren Barrieren und entwickeln Lösungen mit Patientinnen und Patienten.
  • Sie integrieren ACT in der medizinischen Behandlung und leiten Patientinnen und Patienten zur Integration im Alltag an.
  • Die sechs therapeutischen Kernprozesse von ACT
  • Psychologische Flexibilität im Alltag
  • Prinzipien Achtsamkeit oder die Rolle des «Hier und Jetzt»
  • Gedankenverschmelzung (Defusion)
  • Werte und Ziele
  • ACT in der Befundung von Patientinnen und Patienten
  • ACT in der Einzel- und Gruppetherapie
  • Evidenz von ACT bei unterschiedlichen Krankheitsbildern
  • Impulsreferate
  • Fallbeispiele
  • Selbsterfahrungsübungen
  • Rollenspiele
  • Video-Beispiele

Ab 4 ECTS-Credits und in Kombination mit einem Kompetenznachweis (1 ECTS-Credit) werden die erworbenen ECTS-Credits ausgestellt und können so an den MAS in «Physiotherapeutische Rehabilitation» angerechnet werden. Die Anzahl ECTS-Credits, die mit P4P angerechnet werden, ist begrenzt.

Für diesen P4P-Kurs können Sie 0,5 ECTS-Credits erwerben.

Die Gebühr für den Kompetenznachweis ist nicht inbegriffen.

Titel + Abschluss

Kurs in «Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT): eine Einführung»

Sie erhalten eine Kursbestätigung.

Dozentinnen + Dozenten

Die Dozentin Grit Hoffmann behandelt Patientinnen und Patienten mit chronifizierten Beschwerden. Sie ist auf die Integration von ACT in die traditionellen rehabilitativen Massnahmen spezialisiert und setzt den Schwerpunkt dieser Weiterbildung auf die praktische Anwendung von ACT. Diese können Sie direkt mit Patientinnen und Patienten im Praxisalltag umsetzen.

Voraussetzungen + Zulassung

  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten FH/HF
  • Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten FH/HF
  • Gesundheitsfachpersonen anderer Professionen und Disziplinen, die sich mit der Rehabilitation von Patientinnen und Patienten mit chronischen Beschwerden befassen

Es gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen, die Sie im folgenden Dokument finden:

Sprachkenntnisse

Englischkenntnisse zum Lesen und Verstehen von Fachliteratur sind erforderlich.

Organisation + Anmeldung

2. September 2019, ganztags

Anmeldeschluss: 2. August 2019
Kursstart: 2. September 2019

CHF 240

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Änderungen bleiben vorbehalten. Im Zweifelsfall ist der Wortlaut der gesetzlichen Bestimmungen und Reglemente massgebend.

Anmeldungen werden nach dem Eingangstermin berücksichtigt (Datum Zahlung Kursgebühr). Erfahrungsgemäss ist der Kurs rasch ausgebucht!

Studienort