Beratung von Menschen mit psychischen Problemen

Im Kurs erwerben Sozialarbeitende spezifisches Wissen und methodische Fähigkeiten, um die bio-psycho-sozialen Probleme von Klientinnen und Klienten zu erkennen, zu verstehen und zu bearbeiten.

Der Kurs:

  • ermöglicht Ihnen, bio-psycho-soziale Probleme von Klientinnen und Klienten zu erkennen, zu verstehen und zu bearbeiten,
  • lehrt Sie, wie Sie Handlungskompetenzen von Klientinnen und Klienten stärken,
  • vermittelt Ihnen, wie Sie das soziale Umfeld einbinden und das interprofessionelle Netzwerk steuern können,
  • erörtert das Funktionieren einer durchgehenden, sinnvollen Hilfe trotz der vielfältigen Belastungen der unterstützten Personen,
  • geht darauf ein, wie Sie das Bewältigungsverhalten und gesundheitliche Wohlbefinden der unterstützten Person stärken können.
Kursteilnehmende

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 3 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 28.8.2019
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 960
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 18./19. und 25. September 2019
    (ausgebucht - Warteliste)

Inhalt + Aufbau

Portrait

Fachkräfte im System der sozialen Sicherheit sind häufig konfrontiert mit Menschen, die psychisch gefährdet oder erkrankt sind.
Eine gesundheitsorientierte Soziale Arbeit beabsichtigt, die Handlungskompetenzen von Klientinnen und Klienten und deren Einbindung ins soziale Umfeld zu stärken sowie das interprofessionelle Netzwerk zu steuern. Dadurch soll eine durchgehende, sinnvolle Hilfe geleistet werden, die auf die vielfältigen Belastungen (biologische, psychologische, soziale) der unterstützten Personen eingeht und sie in ihrem Bewältigungsverhalten und gesundheitlichen Wohlbefinden stärkt.
Im Kurs erwerben Sozialarbeitende spezifisches Wissen und methodische Kompetenzen, um die bio-psycho-sozialen Probleme von Klientinnen und Klienten zu erkennen, zu verstehen und zu bearbeiten.

Ausbildungsziel

  • Sie vertiefen Ihr Verständnis für unterschiedliche psychische Probleme und Störungen und können klinische Diagnosen einordnen.
  • Sie können die Vielfalt bio-psycho-sozialer Probleme von Klientinnen und Klienten mit Instrumenten sozialer Diagnostik beschreiben und analysieren.
  • Sie kennen die Versicherungsrechtslage bei psychischen Störungen.
  • Sie verfügen über methodische Ansätze zur Beratung von Menschen mit psychischen Problemen und können Handlungsoptionen für Ihre Praxis entwickeln.
  • Gesundheit und Krankheit: Das bio-psycho-soziale Erklärungsmodell
  • Psychische Probleme und Störungen (Entstehung, Verbreitung und Auswirkungen auf die Handlungskompetenz)
  • Die Versicherungsrechtslage bei psychischen Störungen
  • Soziale Diagnostik im methodischen Handeln (Analyseinstrumente und Schlüsselfragen für die Praxis)
  • Professionelle Kommunikation mit psychischen erkrankten Menschen
  • Herausforderungen in der Beratung von Menschen mit psychischen Problemen: Entwicklung von Handlungsoptionen für die Praxis

Titel + Abschluss

Dozentinnen + Dozenten

Voraussetzungen + Zulassung

  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Führungsverantwortliche aus Sozialdiensten
  • Fachpersonen im System der sozialen Sicherheit (z.B. Beratungsstellen, Sozialversicherungen), die Menschen mit psychischen Problemen beraten und begleiten

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

18./19. und 25. September 2019, 9.15–16.45 Uhr

Der Kurs ist ausgebucht. Wir führen eine Warteliste.

Studienort + Infrastruktur