Case Management und Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Zusammenhang mit häuslichen Pflegesituationen

Mit Case Management im Zusammenhang mit häuslichen Pflegesituationen lernen Sie die interdisziplinäre, fallbezogene und bedarfsgerechte Organisation der Hilfe für Menschen in komplexen Problemlagen.

Der Kurs:

  • richtet sich an Menschen, welche sich mit der Begleitung, Unterstützung und Schulung von Angehörigen und Freiwilligen beschäftigen; angesprochen sind insbesondere Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit, Sozialdiakonie, Pflege und Beratung,
  • vermittelt Ihnen den Ansatz des Case Managements als interdisziplinäre, fallbezogene und bedarfsgerechte Hilfe bei komplexen Fällen,
  • befähigt Sie, die Hilfe für Menschen zu organisieren, die aufgrund komplexer Problemlagen mehrere Dienste in Anspruch nehmen,
  • ermöglicht Ihnen, Angehörige und Freiwillige zu unterstützen, um Überforderungen zu vermeiden,
  • stellt Sie auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit ein, was ein entscheidender Erfolgsfaktor im Case Management ist. 
Patina

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Kurs
  • Dauer 3 Kurstage
  • Unterrichtstage Diverse Durchführungsdaten
  • Anmeldefrist 27.5.2019
  • Anzahl ECTS Keine
  • Kosten CHF 980
  • Unterrichtssprache Deutsch
  • Studienort Bern
  • Departement Soziale Arbeit
  • Nächste Durchführung 17./18.6 und 8.7.2019
  • Broschüre

Weiterbildung Institut Alter | Studienaufbau

Inhalt + Aufbau

Portrait

Die demographische Entwicklung weist darauf hin, dass der Bedarf an Unterstützung bei der Lebensgestaltung betreuungsbedürftiger alter Menschen weiter zunehmen wird. Insbesondere bei gerontopsychiatrischen Patienten kann die Versorgungskomplexität zu Fehl-, Über- und Mangelversorgung führen. Case Management unterstützt die fallbezogene und bedarfsgerechte Organisation der Hilfe für Menschen, die aufgrund komplexer Problemlagen mehrere professionelle und nicht professionelle Dienste in Anspruch nehmen. Ein Erfolgsfaktor im Case Management ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Ausbildungsziel

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in das Konzept Case Management und kennen ausgewählte praxisrelevante Elemente. Sie können die Begrifflichkeiten interdisziplinär, interprofessionell, interinstitutionell etc. unterscheiden und praxisrelevant nutzen.

Im Rahmen der Ausführungen zum Case Management im Zusammenhang mit häuslichen Pflegesituationen werden ausgewählte praxisrelevante Elemente des Case Managements dargestellt. Zudem werden bezogen auf die gelingende Gestaltung von interdisziplinärer Zusammenarbeit strukturell-organisatorische, individuelle, interpersonelle Bedingungen und transdisziplinäre Kompetenzen vermittelt. Abschliessend erfolgt der Theorie-Praxis-Transfer. Fallsituationen werden mit dem Theoriewissen reflektiert und praxisrelevante Erkenntnisse abgeleitet.

Titel + Abschluss

Sie erhalten eine Kursbestätigung.

Dozentinnen + Dozenten

Markus Bieri, Dipl. Sozialarbeiter FH, MAS gesetzliche Sozialarbeit, Leiter Regionaler Sozialdienst Frutigen, Lehrbeauftragter Berner Fachhochschule

Voraussetzungen + Zulassung

Menschen, welche sich mit der Begleitung, Unterstützung und Schulung von Angehörigen und Freiwilligen beschäftigen. Angesprochen sind insbesondere Fachpersonen aus der Sozialen Arbeit, Sozialdiakonie, Pflege, Beratung.

Bitte beachten Sie unsere Zulassungsbedingungen.

Organisation + Anmeldung

17./18. Juni und 8. Juli 2019, 8.45-16.45 Uhr

Studienort + Infrastruktur